Anbieter Online Shop

Lieferanten-Onlineshop

Suchmöglichkeiten für den Online-Shop - 10 Anbieter auf einen Blick auf einen Blick 2 oder 4. Impressumspflicht - Seitlich 3. Die Google Commerce Search 2.0 soll von rund 30000 Geschäften genutzt werden. Ab einem Preis von EUR 21.

500 pro Jahr sollte deutlich sein, dass die Commerce Search nicht für den KMU-Onlineshop geeignet ist. Die funktionale Commerce Search offeriert grundsätzlich Normaltarife. Der Betrieb der Software erfolgt auf den Googleschen Rechnern, deren Anpassbarkeit über jeden Zweifels liegt.

Der Datentransfer erfolgt über einen Exportvorgang oder eine API. Die Einstiegspreise für die Benutzung im vergangenen Jahr hat Google um die Hälfte reduziert. Hierbei sind also 20.500 EUR als Neueinstiegspreis keineswegs ein gutes Geschäft..... Für alle Analytics-Kunden ist es von Interesse, dass Commerce Search und Analytics eng zusammenarbeiten können. Nextopia ist der einzige Anbieter in der Übersichtsliste, der die Einbindung des Ladens in Facebook anbietet.

Die Integration kostete moderat 500 bis 1000 Euro pro Jahr, und das 1000 Euro-Paket war im Prinzip das einzige, das ernst genommen werden konnte. Zusätzlich zum Facebook-Gag ist die Suche nach ECommerce-Sites ein weiteres Angebot aus der dictionary-basierten Suchserie. Die Suche auf der E-Commerce-Website wird durch eine bestimmte Anzahl von Dateien kontrolliert. In dieser Hinsicht ist es weniger anpassungsfähig als vergleichbare Lösungen wie Google CS oder Celebros.

Nestopia wird entweder als Hosted Solution betrieben oder in die entsprechende Shopping-Plattform aufgesetzt. Mehr als 500 Online-Shops nutzen nach eigenen Informationen bereits die Standortsuche des Handels. Grundlage der Entwicklung ist das Open-Source-Projekt mit dem Namen JSON, eine vollständig in Java realisierte Volltextsuchmaschine, deren API dank HTTP/XML und JSON von jeder beliebigen Programmsprache aus erreichbar ist.

Die AOE Media GmbH offeriert Pauschalen von 990 EUR oder 1.990 EUR pro Monat, wofür die Einrichtungskosten mit Beträgen von EUR 1000 bzw. EUR 2.500 EUR mit dem gr??eren Pauschale nicht unbedeutend sind. SearchSpring stellt im so genannten Premium-Paket (6T/Jahr) Filterfunktionen, Synonymmanagement, vergleichbare Beiträge, Analytikintegration, Auto-Vervollständigung, Sofort-Suche (Suggest) und Marketingfunktionen wie Kampagnenmanagement via Dashboard zur Verfügung.

Das Einbinden der Artikel in die Hosted Search geschieht über einen Feeds. Es ist gut, jedes Mal, wenn man shoppen gehen will, einen Pass überwinden zu müssen, aber Online-Shopping wird immer attraktiver, besonders im Sommer. Mit smecSearch stellt das linzerische Unternehmen Smart Steel Solutions einen Repräsentanten für algorithmische Onsite-Recherchen zur Verfügung.

Zur Befüllung der gehosteten Anwendung wird auch hier ein Datentresor verwendet. Dashboards wie Google CS oder Celebros gibt es nicht. So bietet eine Software wie Google CS oder Celebros Salesperson in jeder Beziehung den größtmöglichen Nutzen, ist aber jenseits von Gut und Böse preislich angesiedelt und würde für den konventionellen Shop-Betreiber lieber den berühmten "Schuss mit Spatzenkanonen " aufstellen.

Was haben Sie mit den Recherchefunktionen in Online-Shops gemacht?

Auch interessant

Mehr zum Thema