Android Cloud Dienste

Undroid Cloud Services

Das Android-Handy, die Cloud von Google Drive, bietet sich an. Androiden Cloud Das so genannte "Cloud", d.h. die Speicherung der Daten auf fremden Rechnern, ist in aller Munde. Bei uns gibt es keine Probleme.

Du hast ein Android-Handy und fragst dich jetzt, ob die Daten-Cloud auch dafür existiert. Anders als bei Apples iCloud gibt es für Android-Handys keine "die" Cloud, sondern verschiedene Provider solcher Speicherdienste, z.B. "Dropbox" oder "Box". Google stellt auch eine eigene Data Cloud mit dem Titel "Drive" zur Verfügung.

Wie alle anderen Speicherservices ist auch dieser nicht nur auf Android-Smartphones oder Tablets verfügbar, sondern kann auch über den Computer genutzt werden. Sie können bis zu fünf Gigabyte an Dateien kostenlos uploaden; mehr Speicherplatz ist teuer.

Sicherung und Wiederherstellung von Dateien auf einem Android-Gerät

Sie können dann die gesicherten Dateien auf dem Originalgerät oder einem anderen androiden Endgerät speichern. Je nach Vorrichtung und Android-Version sind die einzelnen Arbeitsschritte zur Datenrettung unterschiedlich. Ein Backup, das auf einem Laufwerk mit einer höherwertigen Android-Version erstellt wurde, kann nicht auf einem Laufwerk mit einer niedrigerwertigen Android-Version zurückgespielt werden. Anmerkung: Die entsprechenden Settings sind nicht auf allen Android-Geräten am selben Ort und haben nicht den selben Namen.

Für spezifische Auskünfte über die Einstellung Ihres Gerätes besuchen Sie die Support-Website des jeweiligen Anbieters. Zum Schutz Ihrer geschützten Dateien ist es besser, ein PIN-, Pattern- oder passwortgeschütztes Display-Sperre zu verwenden, als ein Wischprogramm oder ein intelligentes Schloss. Rufen Sie die Anwendung "Einstellungen" auf dem Laufwerk auf. Klicken Sie auf System-Backup.

Tip: Wenn diese Arbeitsschritte nicht mit den Geräteeinstellungen Ihres Gerätes übereinstimmen, sollten Sie in der Anwendung Settings nach Backup nachsuchen. Anmerkung: Auf einem Tablett, das von mehreren Benutzern benutzt wird, kann nur der Besitzer die Speicher- und Rücksetzoptionen einsehen. Bei einigen Dateien wird die PIN, das Schema oder das Kennwort der Display-Sperre Ihres Gerätes auch zur Chiffrierung herangezogen.

Anmerkung: Nicht alle Anwendungen können alle Parameter und Informationen speichern oder auffrischen. Falls Sie Android 9. 1 oder höher verwenden: Du kannst dein Endgerät zu jeder Zeit von Hand ein Backup erstellen, z.B. wenn du deine Dateien auf ein anderes Handy überspielen möchtest: Rufen Sie die Anwendung "Einstellungen" auf dem Laufwerk auf. Tippe als nächstes auf Backup-System.

Sie können Ihr Laufwerk nach dem Speichern wieder in den Ausgangszustand versetzen, indem Sie alle darauf gespeicherten Dateien aufheben. Weitere Hinweise zum Rücksetzen des Geräts auf die Auslieferungseinstellungen. Sie können ein sicheres Benutzerkonto auf einem Reset-Gerät wie auf dem Display beschrieben aufladen. Für weitere Auskünfte besuchen Sie die Support-Website des jeweiligen Unternehmens.

Achtung: Ein Backup, das auf einem Endgerät mit einer höherwertigen Android-Version erstellt wurde, kann nicht auf einem Handy mit einer niedrigerwertigen Android-Version zurückgespielt werden. Weitere Infos zur Überprüfung und Aktualisierung der Android-Version findest du hier. Anmerkung: Die Einstellmöglichkeiten können je nach Vorrichtung unterschiedlich sein. Rufen Sie die Anwendung "Einstellungen" auf dem Laufwerk auf.

Berühren Sie Systembackup-Appdaten. Falls diese Arbeitsschritte nicht mit den Geräteeinstellungen Ihres Gerätes übereinstimmen, können Sie in der Anwendung Settings nach Backup aufsuchen. Anmerkung: Nicht alle Anwendungen können alle Parameter und Informationen speichern oder auffrischen.

Auch interessant

Mehr zum Thema