Aps it Betreuung

Unterstützung von Aps it

ZS - Mittersill - MNSpro Die Fachhochschule und Gymnasium im salzburgischen Landkreis Mattersill setzt für den sicheren und einfachen IT-Management auf eine hochmoderne Netzlösung von aix-concept. Etwa 70 Lehrkräfte und 370 Studenten nutzen das neue, benutzerfreundliche Verfahren. Seit mehr als 20 Jahren werden PC für den Lehrbetrieb an der Fachhochschule und dem Neuen Gymnasium in Mittersill verwendet. Es war nicht nur die zu verbessernde Infrastruktur, sondern auch die Netzlösung defekt", sagt Doris Lochner vom APS IT Support, der für den IT-Support an der Mittersill Polytechnic School verantwortlich ist.

Mit MNSpro haben wir uns für die Softwarelösung ausgesprochen, weil sie ein konsistentes und homogenes Microsoft-basiertes Gesamtsystem bietet", sagt Lochner. Deshalb haben sich die beiden Hochschulen und die Kommune Mittersill für die neue Technologieplattform entschlossen. Mit dem neuen Datenserver können einzelne Benutzer, aber auch ganze Nutzergruppen wie z. B. Kurse, Massendatenimport, Synchronisation mit Office 365, ein Lehrzentrum für Lehrkräfte und die Administration von Schul-PCs inklusive Internetsteuerung verwaltet werden.

So können z. B. Lehrkräfte Lehrmaterialien (z. B. Tests) problemlos verbreiten und Prüfungsleistungen über das Internet verwalten. "â??Wir sind mit MNSpro sehrzufrieden. Jetzt liegt die fertiggestellte neue Computerhalle und das WLAN-Netzwerk in den Schulgebäuden noch im Zeitplan", sagt Lochner. Einerseits ermöglicht es die Verwaltung des IT-Betriebs, des Computerraumes und der Einzelrechner der Schule.

Deutliche Vereinfachungen gibt es auch für die Lehrkräfte, die ihre Studierenden in virtuellen Arbeitskreisen (z.B. für Mathematik) zusammenfassen und dann mit wenigen Mausklicks ganz unkompliziert Aufgabenstellungen oder andere Daten auf elektronischem Wege verbreiten können. Abgeschlossene Arbeiten können nun von zentraler Stelle gesammelt werden und das Unternehmen speichert die Daten vollautomatisch im korrekten Kursor.

Der Kursteilnehmer kann die Prüfungen nicht speichern, sondern wird automatisch an den Kursleiter weitergeleitet. Sie können die Bedienoberfläche und die Aktionen jedes Einzelplatzes verfolgen, Programmblockaden oder Internetzugänge auf Einzelplatzrechnern blockieren, Computer ganz unkompliziert aus der Ferne warten oder sogar den Monitor freigeben, z.B. um Lernmaterialien zu erlernen. Sämtliche Zugriffsberechtigungen können auch von zentraler Stelle aus kontrolliert werden, z.B. um einzelne Lehrkräfte mit spezifischen Werkzeugrechten (z.B. für Arbeitsgruppen) zu versehen.

Inzwischen werden die miteinander verbundenen Computer der Fachhochschule und des Neuen Gymnasiums in Mittersill in etwa der halben Lehrzeit genutzt - nicht nur für die Bereiche Computerwissenschaften und Technikzeichnen, sondern auch für die Sprachen Dt und L., zum Beispiel für Forschungsaufgaben. "â??Die LehrkrÃ?fte, die das Verfahren nutzen, sind begeisterungsfÃ?hig, weil es standfest ist und schnell und zuverlÃ?ssig arbeitetâ??, sagt der Informatiker und Dozent.

Auch interessant

Mehr zum Thema