Arten von Datenbanken

Datenbank-Typen

Was für Arten von Datenbanken werden unterschieden? Computergestützte technische Darstellung und Konstruktion > CAD/CAM-Systeme > Datenbanken und Datenmanagementsysteme > Arten von Datenbanken.

Bei den meisten Datenbanken kann man zwischen zwei Typen unterscheiden: "Wie man den Typ der Datenbank bestimmt" und "Wie man den Typ der Datenbank bestimmt". Dieses Kapitel stellt zunächst die verschiedenen Arten von Datenbanken vor.

Datenbank-Typen

In den Datenmodellen wird unterschieden, wie Zusammenhänge dargestellt oder fachlich umsetzbar sind. Die Hierarchiemodelle erfordern, dass die Verknüpfungen zwischen den abgelegten Daten (Datensätzen) entsprechend einer Strukturbaumstruktur angeordnet werden. Im Hierarchiemodell wird ein Datensatz als sogenannter Baumknoten in einer Struktur verstanden. Einer Node kann mehrere Nodes aus übergeordneten Aktenklassen zugeordnet werden. Die betroffenen Aufzeichnungen werden auch als Vorläufer und Nachfolger genannt (auch: Vaterknoten und Sohnknoten).

Das Hierarchiezuordnung kann sich über mehrere Stufen ausdehnen. Die Nachfolgerinnen und -folger übernehmen dann auch die Vorgängerrolle. Anschließend fungiert Nachfolger 1 sowohl als Rechtsnachfolger als auch als Erbe. Mehrere Soehne - auch aus verschiedenen Aktenklassen - koennen einem Node zugeordnet werden, er hat aber maximal einen Vorgaenger.

Wenn sich aus einer logischen Perspektive zwei unterschiedliche Teilnehmer auf den selben Datensatz als Ersatz beziehen, muss er mehrmals (redundant) auftauchen. Die strikte Abstimmung eines Bestands nach einer Strukturbaumstruktur ist im Gegensatz zum Hierarchiemodell nicht mehr verpflichtend im Netzwerkmodell. Im obigen Beispiel sind die Verknüpfungen zwischen Aktenklassen mit einem Zwischennachfolger dargestellt.

Jetzt müssen wir den Satz für den vom bisherigen 4. Beteiligten abhängigen Folge 1 nur noch einmal mit Unterstützung von Folge 1 speichern. Dabei werden die Informationen ausschliesslich über Inhaltsinformationen miteinander verknüpft.

Datenbank-Typen | TEDATA GesmbH

Netzwerkbasierte Datenbanken: Datenbankfiles sind im Internet kostenlos verfügbar, die Bewertung, d.h. das Auslösen einer Anfrage, das Auslesen eines Datenfelds usw., wird auf dem dortigen Computer durch den dort installierten Betriebstreiber (z.B. Jet Engine) durchgeführt. Die Datenzugriffe erfolgen jeweils über einen Datenbankserver. Nur der SQL-Server wird auf Computer 1 ausgeführt (insbesondere bei großen Datenbanksystemen). Nur SQL-Befehle (wenige Bytes) und aktuell erforderliche Informationen werden über das Internet übermittelt.

Zugleich kann der Bediener die ihm zugeordnete Hardwarenutzung bestmöglich nutzen und die Daten bestände für weitere Zugriffe (evtl. von einem anderen Client) im Gedächtnis behalten.

Beiträge im Abschnitt Datenbank-Typen

Heute gibt es viele unterschiedliche Arten von Datenbanken. Bei den meisten Datenbanken kann man zwischen zwei Typen unterscheiden: "Wie man den Typ der Datenbasis bestimmt" und "Wie man den Typ der Datenbasis bestimmt". Der Typ der Datenbasis ist einfach zu ermitteln. Bei der Konsolidierung einer Datenbasis in einer Akte und der Arbeit ohne DBMS wird sie als Desktop-basierte Datenbasis bezeichnet.

Größere Datenbanken, einschließlich DBMS, werden als serverbasierte Datenbanken bezeichnet. Unter der Kategorie Datenbanktypen führen wir Sie in die gebräuchlichen Datenbanktypen ein und erläutern Ihnen die entsprechenden Vor- und Nachteile auf. Schreibe sie dann in unser Datenbank-Forum!

Mehr zum Thema