Beste Cloud Lösung

Die beste Cloud-Lösung

Das Wachstum spiegelt die große Nachfrage nach solchen praktischen Lösungen wider. Im Cloud-Test waren die drei besten: Manche Anbieter solcher Cloud-Speicherlösungen bieten ihre Dienste mit zusätzlichen Diensten an. Zu den 5 besten Online-Festplatten im Jahr 2018 gehören

Auch wenn Sie einen Cloud-Storage einsetzen möchten und die Wahl eines Providers noch nicht getroffen ist, sind Sie hier richtig. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die 5 besten Cloud-Shops für Ihr Zuhause vor, damit Sie direkt den für Sie am besten geeigneten Cloud-Shop vorfinden. Weitere Hinweise und Auskünfte zu diesem Themenbereich erhalten Sie in unserem Übersichtsartikel Die besten Cloud-Speicher im Testen und Vergleichen 2018 Unser eindeutiger Gewinner ist der schweizerische Dienst pCloud.

Sie übertrifft die meisten Wettbewerber sowohl in Bezug auf Funktionalität als auch in Bezug auf die Sicherheit der Daten und zieht gleichzeitig Kunden mit niedrigen Kosten an. Das bedeutet für die meisten Anwender, dass die wesentlichen Selektionskriterien gut berücksichtigt werden. Die pCloud und die Wettbewerber der Orte 2 bis 5 werden Ihnen im Nachfolgenden näher vorgestellt. Es besteht auch die Option, zu Haus einen eigenen Cloud-Speicher zu errichten, indem Sie einen NAS in Ihr Netz integrieren.

Die Abkürzung steht für "Network Attached Storage" und ist im Grunde genommen eine Harddisk mit einer unabhängigen Netzwerkverbindung. Sie können sie auch auf direktem Weg mit dem Netz verbinden, um mobil auf Ihre Messdaten zuzugreifen. Welche Voraussetzungen muss ein Cloud-Speicher mitbringen? Cloud Storage erfüllt eine ganze Palette von nützlichen Funktionalitäten im Mobilfunk- und Netzwerkzeitalter. Wenn Sie eine ausgewählte Datei in der Cloud parken, müssen Sie sich keine Sorgen machen, ob Sie sie im Büro, auf Reisen, zu Haus oder woanders benötigen und wie Sie sie mitnehmen können.

Damit Sie die Informationen immer griffbereit haben, reichen die Zugriffsdaten auf Ihr Cloud-Konto aus, wo immer Sie auf das Netz zurückgreifen können. Am komfortabelsten und praktischsten ist es wahrscheinlich, die Cloud-Anbietersoftware auf mehreren Computern zu verteilen und so die Cloudinhalte auf allen angeschlossenen Computern immer zur Verfügung zu haben. Legen Sie dazu ganz unkompliziert eine Akte in das Cloud-Verzeichnis und sie erscheint auf Ihrem Bürocomputer, wenn Sie das nächste Mal booten, und so weiter.

Sie können auch über Cloud Storage komfortabel Informationen mit anderen austauschen. Sie senden einen Verweis, der auf eine Akte oder einen Ordner in der Cloud zeigt, so dass der Adressat diese Akte oder den Inhalt des Verzeichnisses downloaden kann. Sie laden andere Benutzer in eines Ihrer Cloud-Verzeichnisse ein, so dass sie vollständigen Lese- und Schreibrechte darauf haben.

Du kannst dieses Telefonbuch dann auch zu deinem eigenen Cloud-Storage hinzufuegen. Stauraum und Kosten werden am besten gemeinsam beurteilt. Nahezu alle Cloud-Shops stellen Konten mit begrenztem Storage platz kostenfrei zur Verfügung. Aber sobald Sie mehr Stauraum benötigen, werden die Abmessungen der erhältlichen Packungen und damit die Tarife variieren. Welche für Sie am billigsten ist, richtet sich nach Ihrem Lagerplatz.

Bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Informationen über das Internet und deren Speicherung bei einem ausländischen Konzern sind Datensicherheit und Datensicherheit ein wichtiger Punkt. Wenn Ihnen der Schutz der Vertraulichkeit und Datensicherheit am Herzen liegt, sollten Sie sicherstellen, dass der ausgewählte Provider die Wolkendaten vollständig ausspioniert. Die Null-Wissen-Architektur stellt sicher, dass niemand außer Ihnen die chiffrierten Informationen lesen kann - nicht einmal der Cloud-Provider selbst.

Wenn Sie mehr über dieses Themengebiet erfahren möchten, empfiehlt sich unser großer Übersichtsartikel Die besten Cloud-Speicher im Jahr 2018 Testsieger: pCloud - Clever Cloud-Lösung mit Chiffrierung? Ganz zu Recht ist pCloud immer noch einer der weniger bekanntesten Cloud-Anbieter.

Der Dienst hat alles, was heute auf dem marktüblichen Niveau ist, und in mancher Hinsicht noch mehr. pCloud ist mit 10 GB freiem Speicherplatz noch überdurchschnittlich groß, was den Umfang der Dienstleistungen von kostenlosen Konten angeht. Sie können bis zu 20 GByte hinzufügen, indem Sie neue Kunden gewinnen und Social Media-Konten mit pCloud verknüpfen.

In Ihrem Jahresabonnement erhalten Sie 500 GB Speicherplatz und umfangreiche Funktionserweiterungen für 3,99 EUR pro Jahr. Also, was ist so interessant an pCloud? Beispielsweise die große Anpassungsfähigkeit bei der Synchronisierung, d.h. die Synchronisierung und automatische Übernahme von Dateien, die Sie gleichzeitig auf der heimischen Harddisk und in der Cloud haben möchten.

Die aus der Dropdown-Liste bekannten Standards sind, dass es ein zentralisiertes Adressbuch gibt, das die Anwendung mit der Cloud vergleicht. Darüber hinaus erlauben es Ihnen nur wenige Hersteller wie pCloud, alle auf Ihrer Harddisk befindlichen Ordner in die Cloud aufzunehmen, ohne sie in einen bestimmten Cloud-Ordner zu verlagern. Ein weiteres besonderes Merkmal ist, dass pCloud Ihre Cloud-Daten als virtuelle Ordner vorgibt.

Sie sehen die Informationen also wie alle anderen auf der Harddisk, obwohl sie in Wahrheit nur in der Cloud abgelegt sind. Auf diese Weise können Sie die Cloud als verlängerte Harddisk verwenden und lokalem Speicherplatz einsparen. Für den Zugriff auf diese Informationen ist ein weiteres Kennwort erforderlich. Ein automatisches Anmelden der Synchronisationssoftware aus der pCloud ist nicht ausreichend.

Dies würde verhindern, dass ein Angreifer im System puncto Cloud auf Ihre Dateien zugreift, ebenso wie ein Langfinger auf Ihrem Laptop. Sie können sich hier die Software ansehen und testen - dank kostenloser Konten ohne jegliches Vorrisiko. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, finden Sie hier unseren pCloud-Test. Bei dem kanadischen Lieferanten Sync ist man in Bezug auf Funktion und Aussehen stark auf die Firma Drobox angewiesen.

Dabei werden alle Cloud-Inhalte mit Zero Knowledge kodiert. Synchronisierung ist daher eine sehr gute Entscheidung, wenn Sie mit DS befriedigt sind, aber ein hohes Maß an Sicherheit wünschen. Ähnlich wie bei der Dropschaltung legt auch bei der Synchronisierung auf Ihrem Computer die Synchronisierung in einem speziellen Cloud-Verzeichnis an und synchronisiert es in Realzeit mit der Cloud.

Dabei ist die Repräsentation etwas anders als bei der Dropdown-Liste, wo aufgeteilte Objekte keinen eigenen Menüeintrag haben, sondern in der üblichen Dateidarstellung mit einem Symbol gekennzeichnet sind. Praktisch ist das so genannte Vault: Ein Directory zum Stauen von nicht synchronisierten Dateien. Wenn Sie auf ein Element auf Ihrer Website klicken, können Sie es dem Tresor hinzuzufügen, um es aus dem Weg zu räumen und zu schützen.

Hierfür eignet sich besonders gut Synchronisation, denn es gibt viel Platz für wenig Geld: 2 Terabytes kosteten 8,00 Euro im Jahr. Bei 5 Gigabyte Speicher können Sie Synchronc gratis ausprobieren. Nähere Informationen finden Sie in unserem Sync-Test. Angesichts dieser Erfahrungen und der vorhandenen Struktur ist es sinnvoll, Cloud Storage aufzulegen.

Sie heißt "HiDrive" und hat alles, was ein durchschnittlicher Cloud-Benutzer braucht - manchmal sogar mehr. Strato HiDrive geht in der Leistungsstruktur und den Preisen zum Teil eigene Wege und hebt sich von den meisten Wettbewerbern ab. Die Grundausstattung ist mit 2,00 EUR pro Tag für 100 GB Speicherplatz sehr preiswert, aber in der Funktionalität eingeschränkt.

Sie erhalten für 10,00 EUR pro Kalendermonat fünf weitere Zugriffe, mit denen Sie Freundinnen und Bekannte oder Kolleginnen und Freunde zur gemeinsamen Arbeit auffordern können. Dies hat den Nachteil, dass Teammitglieder keine eigenen Konten brauchen, wie dies bei anderen Cloud-Speicherdiensten der der Fall ist. Als weitere nützliche Zusatzoption ist das Geräte-Backup für 2,00 EUR Zuschlag pro Tag erhältlich.

Mit ihm können Sie die Informationen auf Ihrem Rechner und Ihrem mobilen Gerät lückenlos sichern und Hardwarebeschädigungen oder Diebstähle verhindern. Mit 4,00 EUR pro Kalendermonat für Cloud und Datensicherung ist es nahezu unübertroffen billig, und beides in einem Konto zu haben. Mehr über Funktion, Ausstattung und Preis erfahren Sie in unserem Streifentest für Fahrten mit der HiDrive-Klasse.

Herausgekommen ist der Neuseeland Cloud Provider Mega aus der Megaupload-Plattform, die viele noch aus der Zeit des File-Sharing kennen. Mit einem sehr hohen Funktionsspektrum und einer umfassenden Chiffrierung der Cloud kann Mega als Cloud-Speicher punkten. Aber das erste, was Ihnen auffällt, sind die grosszügigen 50 Gigabyte an Speicherplatz, die Sie bei Mega gratis verwenden können.

Niemand hat unter den Wettbewerbern so viel zu bieten. Megaverschlüsselung der Cloud-Inhalte und Einsatz von Open-Source-Software für die Kommunikation. Dies ist das beste Sicherheitsszenario. Mega geht in vielerlei Hinsicht auch über seine Hauptkonkurrenten hinaus. So können Sie beispielsweise jedes Festplattenverzeichnis mit der Cloud wie mit pCloud ausgleichen.

Praxisnah: Mega sichert ältere Versionen und löschte Daten auf unbestimmte Zeit. Dies ist vielmehr die Ausnahmen und gibt Ihnen das sichere Gefuehl, dass Sie keine Cloud-Daten durch vorzeitiges überschreiben oder loeschen verlieren oder dass Sie diese zu jeder Zeit restaurieren können. Auf dieser Seite können Sie einen genaueren Blick auf Mega werfen und ein kostenloses Konto einrichten. Unser Mega-Test liefert Ihnen einen ausführlichen Report.

Es ist nicht ohne Grund, dass der Markenname des Markführers Drops wie kein anderer für das Konzept der Cloud Storage steht. Dies ist eine formschöne, verlässliche Cloud-Lösung, die sich ihren festen Platz unter den Highscores hat. Das Programm ist benutzerfreundlich, technologisch robust und zeichnet sich durch hohe Transferraten aus. Durch seine breite Streuung macht es uns leichter als den meisten Mitbewerbern, Informationen auszutauschen und Freunde zur Mitarbeit einladen - denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Ihre Freunde die Software besser verstehen und selbst ein Konto haben.

Das Problem bei Dropboxen liegt in der Datenschutz. Auf Wikipedia finden Sie einen kurzen Überblick über die Datenschutzausfälle, mit denen Wikipedia immer wieder Aufmerksamkeit erregt hat. Darüber hinaus hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in den USA, wo von Geheimdiensten und Autoritäten erwartet werden kann, dass sie Zugang zu den Informationen erhalten. Selbstverständlich können Sie mit Hilfe von DShop Ihre Dateien selbst mit einer eigenen Lösung chiffrieren.

Abgesehen davon ist es immer noch ein sehr guter Dienst, der in die Auswahlliste aufgenommen wird, wenn Ihre Angaben nicht zu hoch geheimer Natur sind und Sie das verbleibende Risiko des Datenschutzes in Kauf nehmen wollen. Zwei Gigabyte Speicherplatz stehen Ihnen gratis zur Verfügung, und weitere können zu Freundschaften und anderen Werbeaktionen hinzugefügt werden.

Bei unserem Dropbox-Test werfen wir einen genaueren Blick auf den Dienst. Nahezu jeder Internetnutzer, der viel reist und mehrere Geräte nutzt, kann von Cloud Storage in Anspruch genommen werden. Welche Dienstleistung für Sie die beste ist, richtet sich danach, wofür Sie sie nutzen möchten, wie viel Ihnen das Ganze nützt und welche Sicherheitsanforderungen Sie haben.

Darüber hinaus vereint unser Top-5-Sieger pCloud best die wesentlichen Voraussetzungen für einen reibungslosen Cloud-Speicher in einem allround-freundlichen Angebot.

Auch interessant

Mehr zum Thema