Beste Shopsoftware 2015

Die beste Shop-Software 2015

Die richtige Shop-Software für meinen Shop. Wir wollen niemandem die Forschungsergebnisse und unsere Bewertung des besten Shopsystems vorenthalten. Mit dem Magento wurde eines der besten Online-Shop-Tools ausgezeichnet. Ab 2015 ist Thomas auch geschäftsführender Gesellschafter der PageRangers GmbH. Kaufen Sie eine der besten E-Commerce-Lösungen in Deutschland!

Ein Neuer Voranmeldung! Suchmaschinenoptimierung für Online-Shops: Fortgeschrittenes Webinar

Du hast das Suchmaschinenoptimierung für Anfänger vermisst und möchtest trotzdem auf einen Schlag herausfinden, welche Google-Services es gibt, wie man die passenden Suchbegriffe findet und welches Shop-Setup ein gutes Google-Ergebnis einbringt? Möchtest du das Online-Seminar noch einmal oder zum ersten Mal sehen? Klicken Sie hier, um das entsprechende Videofilm auf unserem Youtube-Kanal zu sehen, nehmen Sie am anschließenden WEB-Seminar "SEO for Online Shops - Tools and Strategies for Shop Operators" am 15.10.2015 teil und informieren Sie sich auf unserer WEB-Seminarseite.

Das SEO-Webinar für Anfänger - Jetzt kostenlos registrieren!

Rapper, Golfer und Stammgäste. Gespräch mit Nonito Capuno (Geschäftsführer)

Hier erfahren Sie, was er davon hält, wenn er am Morgen das Arbeitszimmer betreten hat und was seine Ambitionen sind. Nonito: Daniel und ich haben uns vor etwa 10 Jahren im Internet kennen gelernt. Nonito: Durchgängigkeit, Ambition und den Gedanken, sich viel Mühe zu sparen, indem man gleich gute Resultate liefert. Nonito: Den deutschen Rapp genießen, sich sportlich betätigen und wieder auf den Platz gehen.

Nonito: Morgens mürrisch. Nonito: Ich würde vielleicht meinen Stammtisch aufsuchen, wo ich noch nie zuvor war, und bekannt geben, dass alle Stammtische nun auch eine Passivmitgliedschaft zu bieten haben.

Stand von Magento 2016 - Wie steht es um die Shopsoftware - Blog

Mit dem Launch von Magento im Frühling 2008 durchlief die Anwendung bereits eine extrem ausgelastete Beta-Phase mit rund 200.000 Downloadmöglichkeiten. Fazit war jedoch, dass Magentos bereits eine neue Epoche der Shopsoftware und der damit einhergehenden Einsatzmöglichkeiten einleitete. Natürlich bleibt die große Dynamik von Magento auch bei den eCommerce-Giganten nicht unbeachtet und so war es kein Geheimnis, dass nach einiger Zeit als Anleger für Purple zu Magento gestoßen ist: Die vollständige Ausgliederung durch die Muttergesellschaft von Purplebay etwa 12 Monaten später war nur die letzte Folge.

Während der Zeit unter der Leitung von E-Bay, wurde die Entwicklung der Technologie vorantreiben, aber rückblickend muss man feststellen, dass E-Bay nie wirklich wußte, was mit Magento zu tun ist. Aber auch die sehr schwierigen Entwicklungsansätze mit Magentino 2 beweisen dies aus unserer Sichtbarkeit. Bei der Ankündigung im vergangenen Sommer/Herbst, dass sich Ebay von eBay von dem Unternehmen abspalten würde, zu dem auch Magento gehört, wurde dies mit unterschiedlichen Empfindungen auf dem Gesamtmarkt beobachtet, aber auf der Seite von Magento konnte man eine gewisse Entspannung verspüren.

Der Finanzinvestor Permira Magento hat Magento für fast 1 Milliarde Euro übernommen und Magento Inc. erneut platziert. Die Erfolgsgeschichte von Magento ist nicht zuletzt auf die sehr große internationale Community und die große Anzahl von Magento-Entwicklern und -Ansprechpartnern zurückzuführen. Die Community lässt sich in zwei Teilbereiche unterteilen - die offizielle Magento-Partner und die internationale Magento-Community, die mit der von Magento unterstützten Meeting Magento-Assocation eine sehr gut gegliederte Dachorganisation gegründet hat, die nun Magento-Veranstaltungen rund um den Erdball in 22 Länder durchführt.

Magento soll damit zur bestplatzierten Shopsoftware im internationalen Umfeld werden. Das offizielle Magento Affiliate-Programm wurde in den vergangenen Jahren mehrfach angepasst. Am deutlichsten wird die Veränderung von aussen durch die derzeitige Umfirmierung der Partnerstufen: Dies ist die oberste Partnerstufe, die bisher als Magento Goldpartner bekannt war.

Unternehmenspartner müssen über eine umfassende Zertifizierung, fundierte Kenntnisse in Bezug auf komplexe Anforderungen sowie über mehrere Jahre praktische Erfahrung in der Anwendung von MAGNETTO verfügen. Im Mittelpunkt stehen dabei fast ausschliesslich die Unternehmensversion von Magentos und Anwendern, die eine zukunftsfähige und anspruchsvolle E-Commerce-Strategie anstreben. Im Mittelpunkt der Unternehmenspartner stehen größere und komplexere E-Commerce-Projekte, oft auch im interkulturellen Kontext.

Diese Partnerstufe korrespondiert mit dem ehemaligen Magentosilberpartner. Professionelle Kooperationspartner sind sowohl mit der Community als auch mit der Unternehmens-Edition tätig und konzentrieren sich in der Regel auf mittlere Shop-Projekte. Die professionellen Dienstleister müssen ihr Wissen und ihre Kompetenz auch bei der Zertifizierung unter Beweis stellen, obwohl die Voraussetzungen etwas niedriger sind als bei anderen Unternehmen.

Diese Partnerstufe wurde bisher als Assoziierter Geschäftspartner bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Assoziierten Teilhaber. Die Fokussierung dieser Kooperationspartner erfolgt eindeutig im Rahmen der Community Edition oder der Kooperationspartner steht noch am Beginn seiner Zusammenarbeit mit Magento. In diesem Fall wird der Schwerpunkt auf die Community Edition gelegt. Alle offiziellen Magento-Partner beginnen ihren Registrierungsstatus und können im Laufe der Zeit ein höheres Partnerniveau aufbauen, indem sie Erfahrungen, Wissen und Zertifizierung aufbauen.

Auch mit der Vorstellung der neuen Partnerstufen haben wir uns erneut eingehend mit der inneren Ansprache sowie mit Informations- und Trainingsmaßnahmen beschäftigt, wobei wir als Verbundpartner noch mehr Erkenntnisse und Hilfestellung sowie Betreuung in allen Lebenszyklusphasen eines Auftraggebers bekommen. Die ersten Erfolge der Shop-Lösung waren zweifellos auf den Innovationsgeist von Magento zurückzuführen, der in den ersten Jahren unübertroffen war.

Inzwischen hat sich aber auch der Shop-Software-Markt stark entwickelt und Magento wurde in jüngster Zeit von verschiedenen neuen Akteuren in diesem Bereich in zunehmende Verzweiflung gestürzt, die zweifellos wenigstens in einigen Punkten eine sehr gute Arbeit leisten oder geleistet haben. Die Verspätungen bei Magento 2 waren in der Zwischenzeit auch nicht zwangsläufig von Vorteil.

Aufgrund des Eigentümerwechsels, der damit einhergehenden neuen Chancen und der erfolgreichen Einführung von Magento 2 Ende des vergangenen Geschäftsjahres gehen wir davon aus, dass Magento auf den Erfolgskurs der ersten Tage zurückgekehrt ist. Von Anfang an galt Magento als äußerst leistungsfähig und anpassungsfähig, aber auch als wesentlich komplizierter, zeitaufwendiger und kostengünstiger als viele andere Lösungen.

Auch in der Realität wurde deutlich belegt, dass Magentos prinzipiell für die meisten Shop-Anforderungen in Frage kommen, aber oft zu groß erscheinen. Vor allem in der Frühzeit war Magentino die erste Wahl, denn die Anwendung war schlicht "hip" und in aller Munde und es gab zu diesem Zeitpunkt kaum eine vergleichbar gute Open-Source-Lösung.

Im Zuge der weiteren Entwicklung von Magentos und der fortschreitenden Professionalität im E-Commerce hat sich Magentos in den vergangenen Jahren von einer E-Commerce-Einstiegslösung zu einer wahren Unternehmenslösung für mittelständische und große Unternehmen und Vorhaben weiterentwickelt. Aus unserer Perspektive ist Magentos durch die Vorstellung von Magentos 2 und die damit verbundene Steigerung von FlexibilitÃ?t, Leistung und KomplexitÃ?t gewachsen und wird im EinfÃ??hrungsbereich weniger genutzt, was aus unserer Perspektive richtig ist.

Das spiegelt sich auch in der Kundenentwicklung im Branchenvergleich wider: Magento ist in diesem Jahr die am stärksten wachsende Shopsoftware in Nordamerika und gleichzeitig führend im Online-Ranking 2016. Die folgenden Zahlen und Tatsachen belegen auch, dass Magento 2 vor allem im interna-tionalen Bereich sehr gut ankommt:

Endlich Ende Aug. 2016 wurde das erste Folge-Release der neuen Magento-Version, nämlich 2.1, freigegeben. Elastische Suche: Durch die Einbindung der marktführenden Open-Source-Unternehmenslösung sind signifikante Suchverbesserungen möglich. Darüber hinaus ist die Elastische Suche leicht zu bedienen, verfügt über verschiedene Komfortfunktionen wie z. B. Ausfallschutz und ist auch für sehr große Datenmengen wie beispielsweise bei der Suche nach einer geeigneten Datenquelle ideal.

Darüber hinaus wurden verschiedene Management-Tools eingeführt, um die Magento-Administration noch einfacher und effektiver zu gestalten. Die Magento Enteprise Cloud Edition ist eine Platform-as-a-Service (PaaS)-Lösung, die ein rasch zu entwicklendes, zuverlässiges und vollständig anpassbares Shop-Frontend mit einer marktführenden und anpassbaren Hosting-Umgebung auf Amazon AWS-Basis einschließlich Managed Services bietet.

Letztere haben wir bereits in verschiedenen Magento-Performance-Optimierungsprojekten als Profiling-Tool eingesetzt und dabei enorme Erfahrungen gemacht. In Bezug auf die Preise basiert die Cloud Edition auf dem Magento Enterprise-Preismodell mit den dazugehörigen Erlösklassen sowie Traffic und Auftragsvolumen und berechnet eine Jahresnutzungsgebühr. Die Magento Enteprise Cloud Edition verbindet auf perfekte Weise die Stärken von Open Source mit denen von SaaS-Software.

Der Kunde erhält unbegrenzten Zugriff auf den Magento-Quellcode und das Magento-Ökosystem, so dass eine Anpassung und Anpassung zu jeder Zeit möglich ist. Somit positionierte sich Magento ganz klar als Ersatz für Democratic. Magentos neue, hochflexible Auftragsverwaltungsplattform MCOM ( "Magento Commerce Ordermanagement ") dient als eine Form des Wechsels zwischen den Vertriebskanälen und den vorhandenen Backend-Systemen und übernimmt die Bestandsverwaltung und Distribution in Realtime.

Sie ist für die Interaktion mit Magentino 2 optimal ausgelegt und sehr rasch einsatzbereit. Bei mehreren renommierten Anwendern wurde das Auftragsmanagement von Magentino Commerce bereits mit Erfolg implementiert: Wir haben einige wesentliche Erkenntnisse dazu in unserem eigenen Blog-Post über das Auftragsmanagementsystem Magentino zusammengetragen. Kürzlich gab Magento auch die Akquisition des BI-Softwareherstellers Analytics bekannt Rajmetrics.

Ihre Analyse-Software, die als Erweiterung bestehender Analyselösungen wie Google Analytics oder Omiture zu sehen ist, wird in Zukunft unter dem Markennamen Magento Business Intelligence vermarktet. Magento vervollständigt damit das Portfolio im Big Data- und Datenanalysebereich. Darüber hinaus demonstriert diese Akquisition einmal mehr die Ambitionen und den angestrebten Markt, auf den Magento in Zukunft gesetzt hat.

Auch der Modulmarktplatz von Magento wurde mit der Markteinführung von Magento 2 grundlegend überarbeitet und die in der bisherigen Zeit oft geäußerten Kritiken konsequenterweise beseitigt: Quantitativ und qualitativ: Jedes auf dem Markt erhältliche Modul wird einer umfangreichen Qualitätskontrolle durchlaufen. Wir können aus eigener Anschauung feststellen, dass Magentos Vorgehensweise bei der Einrichtung von neuen Modulen sehr sorgfältig ist und dass das Ergebnis dementsprechend gut ist.

Direktkauf: Während bisher nur als Teaserplattform für Modulen gesehen wurde, die dann auf die Website des Providers zum Verkauf verwiesen wurde, können nun auch Modulen wie im App Store über den Magento-Marktplatz erworben werden. Der gesamte Checkout-Prozess wird somit über Magentino abgewickelt, was für den Verbraucher mehr Klarheit gibt.

Mit über 500 getesteten und amtlich zugelassenen Modulen für Magento 2 ist der neue Erweiterungsmarktplatz eine sehr dynamische Entwicklung. Magento 2, die neuen Produkte und der neue Anleger im Hintergund, ist Magento wieder auf dem Weg zu alter Stärke, aber auf einer anderen Ebene und mit einer anderen Zielpublikum.

Mehr zum Thema