Bitkom Cloud Monitor 2016

Der Bitkom Cloud Monitor 2016

Weiterführende Artikelinformationen Das derzeitige Monitorprogramm weist ein kräftiges Marktwachstum in der Cloud in Deutschland aus. Die Anzahl der Cloud-Benutzer ist im Jahr 2015 schneller gewachsen als in den beiden Vorjahren zusammen. Mehr als die Haelfte aller Firmen nutzen erstmalig Cloud-Services. Dies ist vor allem auf den stark gestiegenen Einsatz von Public Cloud Computing im Internet zu verdanken.

Das Wachstumspotenzial für den dt. (Public-)Cloud-Markt ist äußerst günstig: Die überwiegenden sehr guten Erlebniswerte überzeugen und die schnell zunehmende Modularisierung der IT zu steigenden Ansprüchen an die IT-Leistung bei gleichzeitigem zunehmendem Kostenaufwand führen. Wer die Vorzüge von Cloud Computing nicht ausnutzen will, läuft Gefahr, gegenüber der Konkurrenz zu verlieren.

Zeilenumbruch ').appendTo('body').uiTooltip({ addClass: DisplayInlineBlock', Kontext: Warenkorb-Taste, // Berechnen Sie den Offset entsprechend der Höhe der Zeit: Offset: Adjustment Taste: Einteilung:'links', interaktiv: wahr: wahr }) ; basketButton.addClass('cursor-not-allowed') .on('click', function(event){ sélectionne.each(function(){ if($(this).val() ========"""){ $(this).addClass('ui-invalid') ; und }tief var Nicht verfügbareVariationen = {} ; $.each(Nicht verfügbareVariationen, Funktion (Nicht verfügbareVariationID) { form.find('[value="''' + Nicht verfügbareVariationID + '"]').

addClass ('variation-novailable') ; }) ; variable InvisibleVariations = {} ; $.each(InvisibleVariations, fonction (InvisibleVariationID){ form.find('[value="' + InvisibleVariationID + '"]').remove() ; }) ; }) ;

Cloud Monitor 2016 von Bitkom und KPMG: Erstmalig setzt die Mehrzahl der dt. Firmen Cloud Computing ein.

Im vergangenen Jahr haben erstmals die meisten Firmen in Deutschland Cloud Computing genutzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine von Bitkom Research im Namen der KPMG AG durchgeführte Repräsentativbefragung unter 457 Firmen mit 20 oder mehr Mitarbeiter. Der Studie zufolge setzten 54 Prozentpunkte der Firmen im Jahr 2015 Cloud Computing ein. In der Vorjahresperiode waren es noch 44 vH.

Im vergangenen Jahr haben weitere 18 Prozentpunkte der Teilnehmer den Aufbau geplant oder diskutiert. "â??Cloud Computing ist eine Killeranwendung der Digitalisierungâ??, sagte Dr. Axel Pols, CEO von Bitkom Research, bei der Vorlage der Ergebnisse der Studie. "Der starken Zunahme der Nutzungsintensität liegen laut der Studie nahezu ausschliesslich kleine und mittelständische Betriebe zugrunde.

Die Cloud-Auslastung in Betrieben mit 100 bis 1.999 Beschäftigten nahm 2015 um 7 bzw. 11 bzw. 52% zu. Für Betriebe mit mehr als 2000 Beschäftigten nahm die Auslastung des Systems auf einem relativ hohen Level nur um einen Prozentpunkt auf 69% zu.

Polen: "KMU haben endlich ihre Zögerlichkeit, Cloud Computing zu nutzen, beendet. "Cloud Computing bezieht sich aus Anwendersicht auf die bedarfsorientierte Inanspruchnahme von IT-Services wie Speicherplatz, Rechnerkapazitäten oder in Form von Datenverbünden. Bei dem Datennetzwerk kann es sich um ein firmen- oder unternehmensinternes Intra- (Private Cloud Computing) oder um das Öffentliche Netz (Public Cloud Computing) handeln.

Laut den Umfrageergebnissen haben 26 Prozentpunkte der Firmen im vergangenen Jahr das Thema Open Cloud Computing genutzt, verglichen mit nur 16 Prozentpunkten im Vormonat. Demgegenüber hat sich die Inanspruchnahme von Private Clouds bei 38 prozentig stabilisiert (Vorjahr: 39 prozentig). "Bisher haben Firmen hauptsächlich Private Clouds installiert, weil viele die Verwendung über das staatliche Netz für zu ungesichert hielten.

"Mit dem letzten Jahr ist der Marktdurchbruch für das Thema Open Cloud Computing in der in Deutschland. "â??Viele Cloud-Anbieter haben stark in die Security gesteckt und in Europa und insbesondere in Deutschland Datenzentren gebautâ??, sagt Peter Heidkamp, Teilhaber und Leiter der Technologie bei KPMG. Mit Textsystemen, Tabellenkalkulationen oder Programmen erstellen 43 Prozentpunkte der untersuchten Firmen z.B. Darstellungen über das Intranet.

35% verwenden so genanntes Gruppenprogramm mit Funktionalitäten wie E-Mail, Kurier oder Outlook, 34% verwenden Branchenanwendungen und 30% verwenden Programme zur Organisierung von Workgroups (Collaboration-Tools). Schließlich verwenden 29 Prozentpunkte unter dem Motto Security as a Service über das Netz besondere Sicherheitsapplikationen. Heidkamp: "Public Cloud Computing kann Unternehmern greifbare Vorzüge bringen:

Auch die Skepsis einiger Firmen gegenüber öffentlichen Clouds schlägt sich nicht in den Erfahrungswerten der Nutzer nieder. Ganz im Gegenteil: 73 Prozentpunkte der Firmen, die öffentliche Cloud-Dienste in Anspruch nehmen, haben damit gute Erlebnisse. Über die Hälfe (58 Prozent) der untersuchten Firmen befürchten einen unbefugten Zugang zu sensiblen Firmendaten und 45 Prozentpunkte einen Verlust von Daten.

"â??Das Anwendervertrauen in die GeschÃ?ftssicherheit von Cloud Services ist die oberste Vorraussetzung fÃ?r den weiteren Einsatzâ??, sagt Heidkamp. Demnach gaben 15 Prozentpunkte der Befragten an, dass es in den vergangenen 12 Monate Sicherheitslücken im Rahmen der Nutzung von Public Cloud-Lösungen gab, weitere 20 Prozentpunkte wurden vermutet.

"Cyber-Angriffe sind eine echte Bedrohung, die alle Firmen trifft - egal welche Cloud-Nutzung", sagt Heidkamp. Insbesondere für kleine und mittlere Betriebe können Cloud Services ein hohes Maß an Sicherheit garantieren als eine In-House Lösung. Dr. Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom Research, kommentiert im folgenden kurzen Interview die wesentlichen Ergebnisse des Bitkom/KPMG Cloud Monitors 2016 Den vollständigen Untersuchungsbericht können Sie von der KPMG Website herunterladen.

Auch interessant

Mehr zum Thema