Bosch Sap

Sap Bosch

Robert-Bosch SAP R/3 Erfolgsgeschichte SAP ERP Der Name "Bosch" steht seit mehr als einem Jahrzehnt für wegweisende Technologien und wegweisende Innovationen, die in die Vergangenheit zurückreichen. Das global tätige Bosch-Konzernunternehmen ist in den verschiedensten Branchen zuhause. Wir stellen hier die Reaktion von Bosch auf die Internationalisierung im Einzelhandel vor. Mit der Einführung von SAP in den Geschäftsfeldern für das Verkaufsgeschäft in Europa wurde eine wichtige Basis für Offenheit und Konsistenz geschaffen.

Mit BIRDS -Bosch Integrated Retail and Distribution System- ist das Schlagwort für die Markteinführung von SAP im Retail-Umfeld gefallen. BIRDS in den Geschäftsfeldern eingeführt, werden auf diese Weise sowohl die Datenbasis als auch die Prozess- und Berichtsstrukturen vereinheitlicht. Mit BIRDS werden mehr als 100 Unternehmensprozesse in der SAP-Prozesslandschaft abgebildet, wie z.B. Kundenauftragsbearbeitung mit Ordererfassung, Kreditprüfung, Rückstandsbearbeitung, Spedition, Transporte, Fakturierung, Bestandsmanagement, Einkauf, Reklamationen und Außenhandel.

Die Grundlage von BIRDS bilden die handelrelevanten SAP-Module Vertrieb (SD), Materialwirtschaft (MM), Steuerung, Reporting (CO-PA) und Bosch-spezifische Adaptionen. Mittlerweile haben die BIRDS-Bereiche BIRDS in ihrem Bereich zielgerichtet umgesetzt; der Roll-in in den entsprechenden regionalen Vertriebsgesellschaften hat aufgesetzt. In der Entwicklungsphase von BIRDS waren bis zu 50 Personen mitwirken.

Nämlich, wie es mit BIRDS weitergeht? Die Safety Technology Division (ST) wird BIRDS einsetzen, um ihre Wirksamkeit und Leistungsfähigkeit weiter zu erhöhen.

Branche 4.0

"â??Um das groÃ?e Potenzial der verflochtenen Branche noch besser zu nutzen, mÃ?ssen die internationalen Konzerne enger als bisher und mit offenem Standard zusammenarbeitenâ??, kommentierte Bosch-Chef Dr. Volkmar Denner die Vertragsunterzeichnung. Im Hinblick auf die Vereinheitlichung plädierten Denner und Leukert für eine intensive Abstimmung mit dem weltweit agierenden IIC ( "Industrial Internet Consortium") und der dt. Branchenplattform 4. 0.

Am Beispiel von Standortdaten für Stapler und mehr Transparent und Effektivität in der logistischen Abwicklung wird das Zusammenwirken der beiden global tätigen Konzerne dargestellt. Für die Ortung sorgt das von Bosch ins Leben gerufene Zeno Track Start-up mit Kameras, GPS, Laserscannern, Radiowellen und einem netzwerkfähigen Bewegungsmelder. "Basiselemente für neue Lösungsansätze im Bereich des Internets der Dinge und der Wirtschaft 4.0 sind unter anderem Datenbestände und Plattformentechnologien, die wir unseren Nutzern, Kooperationspartnern und Nutzern auf der ganzen Welt zur Verfuegung gestellt wollen", sagte Leukert.

"â??Bosch verfÃ?gt Ã?ber eine umfassende Erfah-rung in der Sensortechnologie in den Themenbereichen MobilitÃ?t, Herstellung, KonsumgÃ?ter und GerÃ?tevernetzung. Internationaler Verband von Firmen und Hochschulen fördert unter anderem die Nutzung des Internets der Dinge in der Industrieproduktion. ly/2c0IBFL Einzelheiten über das IIC: Ansprechpartner für die Presse: Der Bosch-Konzern ist ein internationales Technologie- und Serviceunternehmen mit rund 375.000 Beschäftigten auf der ganzen Welt (Stand 31. Dezember 2015).

Zur Bosch-Gruppe gehören die Robert Bosch mit ihren rund 440 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in rund 60 Staaten. Mit Handels- und Servicepartnern deckt das globale Fertigungs- und Vertriebsnetz von Bosch rund 150 Nationen ab. An 118 Orten ist Bosch mit 55.800 Mitarbeitern im Bereich F&E tätig. Das strategische Unternehmensziel der Bosch-Gruppe ist es, Lösungsansätze für ein vernetztes Wohnen zu finden.

Bosch steigert die Lebensbedingungen der Menschen auf der ganzen Welt mit fortschrittlichen und spannenden Angeboten und Services. Bei Bosch gibt es "Technik fürs Leben". 1886 wurde das Werk von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart als "Werkstatt für Präzisionsmechanik und Elektrotechnik" in Stuttgart mit Sitz in Stuttgart eröffnet. Mit der Unternehmensstruktur der Robert Bosch GesmbH wird die geschäftliche Unabhängigkeit der Bosch-Gruppe gewährleistet. Damit kann das Traditionsunternehmen nachhaltig disponieren und in erhebliche Vorabinvestitionen für die zukünftige Entwicklung einsteigen.

92 Prozentpunkte der Geschäftsanteile der Robert Bosch Gesellschaft werden von der Gemeinnützigkeit der Robert Bosch Gesellschaft gehalten. Der Stimmrechtsanteil der Robert Bosch Industrietreuhand KG, die die Funktion des unternehmerischen Gesellschafters ausübt, beträgt die Mehrheit der Stimmen. Der Rest der Aktien wird von der Gastfamilie Bosch und der Robert Bosch Gesellschaft mit beschränkter Haftung gehalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema