Business Applikationen

Geschäftsanwendungen

Anforderungen an die Mobilisierung von Geschäftsanwendungen und ersten Lösungen. Häufig gestellte Fragestellungen: Geschäftsanwendungen aus der Cloud Geschäftsanwendungen stellen für viele Firmen eine Vereinfachung der Geschäftsprozesse dar. Dem zunehmenden Bedarf an Geschäftsanwendungen steht eine Vielzahl von Applikationssoftware gegenüber, die zum Teil optimal auf die jeweiligen Branchen abgestimmt ist. Weil die Aufgabenstellungen von Unternehmern zum Teil sehr vielfältig sind und damit die Ansprüche an eine ERP-Lösung sehr vielfältig sind, werden heute ganz besondere und auf die individuellen Belange zugeschnittene Leistungen geboten.

Sie können für eine Vielzahl von Aufgabenstellungen genutzt werden, von Verkauf, Personal- und Kundenbetreuung bis hin zum Supply Chain Management. Sie haben den entscheidenden Unterschied: Sie geben dem Benutzer in den Datenbanken der Kunden einen vollständigen Einblick in alle Interaktionen mit den Kunden. Denn Geschäftsleute benutzen Tabletts und Smart-Phones nicht mehr nur, um E-Mails bei Kundenbesprechungen und auf Dienstreisen zu überprüfen, sondern auch, um Terminvereinbarungen zu treffen, Offerten zu erstellen oder auszustellen.

Mithilfe mobiler Anwendungen werden Informationen zu jeder Zeit zugänglich gemacht, indem sie auf Smart-Phones, Tabletts und anderen Mobilgeräten bereitgestellt werden. Die Angaben können zu jeder Zeit geändert werden. So sind alle Benutzer immer auf dem Laufenden. Dadurch steigt die Flexibilität: Ein Unternehmen kann rascher auf eine kurzfristig veränderte Unternehmensaufgabe reagieren. Mobility ist auch dann gewährleistet, wenn die Geschäftsanwendung in der Wolke bereitsteht.

Dies hat den Nachteil, dass der Nutzer seine eigene IT-Infrastruktur ausbauen kann, ohne auf seine Rechenkapazität, seine Datenbank oder seinen Stauraum zurÃ? Bei einem Unternehmenswachstum kann das Gesamtsystem nach Belieben erweitert und die Anzahl der Benutzer erweitert werden. Das Anliegen der Firmen in Sachen Security ist offensichtlich. Denn sie haben keinen unmittelbaren Einfluß darauf, inwieweit empfindliche Informationen vor Gefahren bewahrt werden.

Darüber hinaus kann der Datenverlust durch Übergriffe von Online-Kriminellen oder Malware kostspielig sein und den guten Namen des Unternehmen ausmachen. Die Speicherung der Informationen erfolgt in einem zuverlässigen Datenzentrum, auf das keine Unbefugten zugreifen können. Die Rechenzentren sollten sicherheitstechnisch auf dem neusten technischen Niveau sein. Der Gebrauch sollte immer über eine Identifikation stattfinden, so dass gewährleistet ist, dass nur autorisierte Benutzer ihn nutzen können.

Der Schutz der übermittelten Informationen erfolgt durch professionelle Kommunikation.

Mehr zum Thema