Bwl Cloud

Browl Cloud Wolke

Die neue Cloud ist ab sofort für Sie verfügbar! Die Vorteile von Cloud Computing sind unter anderem die folgenden: Sv BWL StV BWL Der Studienverband des Bundesamtes für Wirtschaft setzt sich aus fünf ausgewählten Vertretern zusammen. Darüber hinaus gibt es viele andere engagierte Schüler, die sich für Ihre Belange engagieren. Wenn Sie auch gerne mit uns zusammenarbeiten möchten, kontaktieren Sie uns bitte hier. Wir können Ihnen auch bei gesellschaftlichen oder anderen Fragestellungen helfen oder Sie an passende Orte vermitteln.

Sehr geehrte Damen und Herren, auch die Studentenvertreter machen eine Auszeit. Wenn du irgendwelche Probleme hast, schreib uns einfach: Wir wuenschen dir einen erholsamen Urlaub!

Größte Gefahren des Cloud Computing

Das Cloud Computing ist noch auf dem Vormarsch: Wir machen große Schritte in eine Zeit, in der kaum noch Akten auf der Festplatte, sondern nur in der Cloud abgelegt werden. Dies ist praktikabel, da die Informationen von jedem Ort aus zugänglich sind, aber auch mit Gefahren verbunden sind. Können diese Gefahren minimiert werden?

Beim Cloud Computing sind viele Firmen, vor allem KMU, noch zurückhaltend. So bequem es auch sein mag, von jedem Ort aus Informationen aus der Cloud abzurufen, die neue Technologie birgt auch (neue) Einflüsse. Gerade für Firmen kann ein Ausfall von Cloud-basierten Informationen zu enormen Problemen führen. Wiederholt wird von spektakulären Hackerangriffen berichtet, wenn der Zugriff auf vertrauliche Informationen bekannt wird.

Im Grunde genommen haben sich in den vergangenen Jahren zwei Gefahren des Cloud Computing als besonders katastrophal erwiesen: Unabhängig davon, woher der Täter kommt, sollte der Angriff vermieden werden, bevor vertrauliche Informationen die Allgemeinheit erreichen. Alle Computer müssen mit leistungsfähigen Antivirenprogrammen und einer leistungsfähigen Brandmauer ausgerüstet sein, damit Hacker Cloud-Accessdaten nicht über Throjaner oder Spione abhören können.

Ein gutes Mittel, um vertrauliche Informationen vor Datenlecks zu bewahren, ist die Datenverschlüsselung. Sogar wenn aus dem Sicherheitsbereich gestohlene Dateien stammen, können Häcker damit nichts erreichen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der Key selbst nicht in der Cloud gespeichert wird. Zur Sicherung des Schlüssels tragen zwei wirkungsvolle Methoden bei: Es ist möglich, den Key so aufzuteilen, dass ein Teil in der Cloud gespeichert werden kann und der andere Teil auf dem Computer oder der Festplatte des Benutzers liegt.

Die Freischaltung der Dateien kann nur von Personen vorgenommen werden, die beide Bestandteile besitzen. Mit der so genannten homomorphen Chiffrierung wird auch der Key schon während der Nutzung chiffriert. Es ist eine Sache, dass die Informationen in die Hand von Unberechtigten gelangen, aber sie können sich auch ganz unkompliziert in der Cloud verlieren, so dass niemand mehr darauf Zugriff hat.

Ein solches Scenario kann durch massive Virenangriffe oder bösartige Irrtümer des Cloud-Anbieters zustandekommen. Das ist eine einfache Lösung: Alle Informationen müssen regelmäßig aktualisiert werden. Sie können auf einer Harddisk oder einem fremden Speichermedium gespeichert werden. Aber es gibt auch eine Vielzahl von Anbietern, die es gezielt erlauben, Sicherungen in der Cloud zu speichern.

In jedem Falle sollte zunächst eine umfangreiche Forschung stattfinden, um den/die passenden Provider für Cloud Computing zu werden. Die besten Webhoster bieten zwar Dienstleistungen an, die von Kennwortschutz und täglicher Sicherung über SMTP- und SSL-Verschlüsselung bis hin zu Spam und Virenschutz reichen, aber es gibt auch Provider, die wenig oder keinen Schutz bieten.

Mein letzter Tipp: Die Alles-oder-Nichts-Strategie ist kein guter Weg, wenn es um Cloud Computing geht. Bereits heute nutzen zwei Dritteln der dt. IT-Unternehmen Cloud Computing.

Auch interessant

Mehr zum Thema