Cloud Anbieter Vergleich

Vergleich von Cloud-Anbietern

Vergleich von Cloud Storage: Online Services am Prüfstand - 1&1 Die Anmietung von zusätzlichen Speicherplätzen für Akten und Unterlagen aller Couleur bewahrt die eigenen Harddisks und stellt sicher, dass Arbeits- oder Heim-PCs, Smartphones usw. genügend Raum für das Betriebsystem und die installierten Sendungen haben. Außerdem sind die Daten in einem Cloud-Store im Vergleich zu denen auf der Festplatte eines Desktop-Computers über das Netz immer, an jedem Ort (und auf jedem Gerät) zugänglich.

Was bei der Auswahl des richtigen Services wichtig ist und welche Anbieter das optimale Cloud-Paket anbieten, lesen Sie in unserem großen Cloud Storage-Test. Cloud-Vergleich: Was macht einen starken Online-Speicherdienst aus? Da es auf den ersten Blick kaum einen Unterschied zwischen den einzelnen Speicherservices zu erkennen gibt, ist für viele der Preisaspekt bei der Auswahl eines Anbieters der wichtigste.

Dies ist im Grunde genommen ein wesentliches Beurteilungskriterium, aber bei weitem nicht das einzigste, das Sie bei der Suche nach einer Aufbewahrungslösung für Ihre Akten berücksichtigen sollten. Ähnlich wie bei anderen Webdiensten sind auch hier Aspekte wie Benutzerfreundlichkeit oder die Sicherung der eigenen Informationen von Bedeutung. Gerade für Firmen ist es auch wichtig, welche Collaboration die entsprechende Cloud-Lösung anbietet.

Schließlich sollten Sie auch die Verlässlichkeit und den Support der einzelnen Anbieter überprüfen. Die für den Cloud-Storage-Vergleich erwähnten Indikatoren basieren im Einzelnen auf folgenden Merkmalen: Kosten: So verlockend die Einsatzmöglichkeiten von Online-Speicher sind - selbst die besten Cloud-Lösungen dürfen das zur Verfügung stehende Kostenbudget nicht überschreiten. In der Regel bieten die Anbieter eine Vielzahl von Abonnementmodellen an, die sich vor allem durch das Speicheraufkommen, aber zum Teil auch durch den angebotenen Funktionsspektrum auszeichnen.

Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld zu prüfen, wie viel Stauraum Sie brauchen und auf welche Funktionen Sie nie verzichten können - auf der Grundlage dieser Angaben können Sie die verschiedenen Offerten bestmöglich untereinander abgleichen. Benutzerfreundlichkeit: Auch in einem Cloud-Service ist die Benutzerfreundlichkeit von großer Bedeutung. Sie sollten also in der Lage sein, Ihre Daten auf intuitive Weise hoch- und herunterzuladen, unabhängig davon, mit welchem Endgerät Sie zusammenarbeiten.

Wer Daten mit anderen Cloud-Benutzern austauschen oder zusammen an einem Dokument mitarbeiten möchte, sollte sich auf eine einfache Handhabung stützen können. Wenn Ihnen die Freigabe von Cloud Storage am Herzen liegt, sind Funktionen wie ein Change Log und gewerkeübergreifende Synchronisation besonders auffällig. Mit den besten Cloud Storage Services werden kundenspezifische Kunden und Anwendungen mit der bestmöglichen Nutzbarkeit für die unterschiedlichen Endgeräte bereitgestellt.

Security: Wie jede Web-Anwendung sind Cloud-Dienste bis zu einem gewissen Grad anfällig. Es ist daher die Mission und Verpflichtung eines seriösen Providers, alle Akten und Benutzerdaten bestmöglich zu sichern, um Datenverluste oder Datendiebstahl zu verhindern. Zu den wünschenswerten Massnahmen gehören neben der verschlüsselten Speicherung von Informationen und dem Datentransfer selbst auch modernste Datenzentren und anspruchsvolle Firewall- und Backup-Strategien.

Spielen Sie dem Thema Datensicherheit eine große Bedeutung zu und ist ein Besuch des Serverstandortes unvermeidlich: Speichern die Anbieter Ihre Angaben in Deutschland oder jedenfalls in einem EU-Land? Verlässlichkeit und Support: Im Vergleich zu anderen Anbietern im World Wide Web geht es bei Cloud Storage noch mehr um Servicezuverlässigkeit und gutem Speicher.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie stets Zugang zu Ihren Akten haben und über Neuigkeiten, technischen Problemen und Veränderungen frühzeitig auf dem Laufenden sind. Ebenso ausschlaggebend wie eine höhere Stabilität ist eine Hochverfügbarkeit (Online-Zeit) des Services - wenn Sie sich nach einem Halbjahr nach einem neuen Dienst umsehen müssen, weil Ihr Cloud-Storage nicht mehr im Angebot ist, ist dies mit einem erheblichen zusätzlichen Aufwand behaftet.

Mit zunehmender Etablierung eines Anbieters wird der professionelle Service umso wichtiger, der Ihnen bei allen Fragestellungen und Problemstellungen rund um den Online-Speicher zur Seite steht. Ein hoher Sicherheitsstandard, eine unkomplizierte und intuitiv zu bedienende Handhabung und geringe Ausfallzeiten zeichnen den perfekten Cloud-Speicher aus. Ergänzt wird das Angebot durch eine große Lagerfläche zu einem günstigen Gesamtpreis.

Je nach Verwendungszweck des Cloud-Storage und dem Know-how und der wirtschaftlichen Basis des Anwenders gibt es unterschiedliche Lösungsansätze, die diesem Anspruchsprofil entsprechen. Hier finden Sie einige der besten Cloud-Speicher. Das Unternehmen bietet mit der E-POST Cloud eine sichere Online-Speicherlösung, die Sie als angemeldeter Benutzer kostenlos verwenden können. Das Cloud-Angebot komplettiert die elektronische Mailbox von E-POST, mit der Sie alle Arten von Nachrichten (Brief, E-Mail, Telefax ) komfortabel von Ihrem Computer oder Handy über das Netz versenden und erhalten können.

Für die Nutzung des Cloud-Storage ist ebenfalls ein aktiver E-POST-Account Voraussetzung. In der Standardeinstellung sind nur 5 GB Speicherplatz verfügbar - aber wenn Sie eine POSTID haben, können Sie die Kapazität auf 30 GB erhöhen. Im Vergleich zu vielen anderen Unternehmenslösungen setzt die DPAG bei der Online-Speicherung einen klaren Schwerpunkt auf die Themen Datensicherheit und Datensicherheit.

Postfächer und Clouds sind sowohl vom TÜV als auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BSI) zugelassen, was angesichts der höchsten Sicherheitsnormen (AES- und TLS-Verschlüsselung, Zwei-Faktor-Registrierung, Virusschutz, etc.), automatisierte Backups und modernste Serversysteme in Deutschland kaum verwundern kann. Auf die Cloud kann über die cross-plattform- Webapplikation, den Windows-Client E-POST MAILER oder die E-POST-App (für iPhone und Android) zugegriffen werden.

Die gemeinsame Verwendung von E-POST Accounts ist nicht möglich, daher verfügt der Cloud-Service nicht über Collaboration-Funktionen. Der Suchriese Google hat am 23. Mai 2012 seinen Cloud-Service Google Drive gestartet. Damals wurde die Office Lösung Docs erweitert und ersetzt, die jedoch von Anfang an in Drive eingebunden wurde.

Fünftens Jahre später, auf der Google I/O-Entwicklerkonferenz, gab die Gruppe bekannt, dass der Speicherservice die 800 Mio. User-Marke der Welt durchbrochen habe. Um es nutzen zu können, benötigst du ein aktiviertes Google-Konto, das du auch für andere Google-Dienste wie Gmail oder Google Photos benötigst - die ebenfalls über entsprechende Interfaces mit der Cloud verbunden sind.

Zu Beginn haben Sie freien Zugang zu 15 GB Speicherplatz. Mit dem Abonnement von kostenpflichtigen Abos können Sie Ihre Kapazität steigern (100 GB für ca. 2 EUR, 30 GB für ca. 300 EUR pro Kalendermonat oder sogar unbegrenzten Speicherplatz im Business-Tarif). Mit nur einem Mausklick können Sie mit dem Google-Programm eine der besten Cloud-Lösungen zum Speichern, Verwalten und Bearbeiten von Akten und Dokumenten aller Couleur aufrufen und auf die gängigen Office Suite Dienste Docs, Forms, Spreadsheets, Drawings, Presentations, Sites and My Maps und auf Hunderte von Apps von Drittanbietern verweisen.

Mit Google Drive werden gespeicherte Informationen auf allen Endgeräten, die Sie für den Zugriff auf die Cloud verwenden, automatisiert aufbereitet. Dazu gibt es Applikationen für Windows, macOS, iPhone und Android zum kostenlosen Herunterladen, wenn Sie den Weg über die Webapplikation nicht gehen wollen. Mit HiDrive bietet der Domain- und Hosting-Provider STRATO eine Cloud-Speicherlösung an, die im Vergleich zum Wettbewerb nicht in einer kostenlosen Version, sondern in diversen, sehr günstigen Abos erhältlich ist.

Zum Beispiel gibt es für nur 2 EUR im Jahr 100 GB Speicherplatz für eine einzige Mitarbeiter. Business Packages für bis zu 20 Anwender mit bis zu 10 Terabyte Speicherkapazität (100 EUR pro Monat) machen den Cloud-Service auch für Firmen aus. Die STRATO legt alle Informationen, die ausschliesslich in verschlüsselter Form (256-Bit) übermittelt werden, in nach ISO-27001 zertifizierten Datenzentren ab, die zu den sicherste der Welt gehören und den hohen Sicherheitsanspruch von STRATO, sichere Online-Speicher anzubieten, unterstreichen.

Sie können entweder über die Web-Anwendung (HiDrive Web) oder über die Desktop-Anwendungen und -Anwendungen für die Betriebssysteme für die Betriebssysteme der Hersteller y OS, Android, Windows und Mac OS auf sie zuzugreifen. Wenn Sie eines dieser beiden Testprogramme nutzen, können Sie Ihre Daten auch offline mit der neuesten synchronisierten Version wiederherstellen. Sie können die in STRATO High-Drive gespeicherten Daten auch ganz einfach über einen Sharing-Link mit Freund und Bekanntem austauschen.

Seit 2005 ermöglicht das nordamerikanische Traditionsunternehmen Box mit seinem gleichnamigen Cloud-Service sowohl Privatanwendern als auch Konzernen die zentrale, ausgelagerte Datenfreigabe und -verwaltung. In den Geschäftsplänen konzentrierte sich das Entwicklungsteam von Anfang an auf Funktionen, die die Freigabe von Boxen erleichtern: So können Sie z. B. ganz einfach Verknüpfungen über Bookmarks (Favoriten) austauschen, Tasks anlegen (To-Do-Listen) oder Anmerkungen zu den von Ihnen gewünschten Akten und Tasks in Realtime speichern.

Sämtliche Veränderungen werden in der Aktionshistorie aufgezeichnet, so dass Sie immer wissen, welcher Benutzer sie durchgeführt hat (inklusive Zeitstempel). Wer auf welche Teile der Cloud Zugriff hat, kann durch die Kontrolle der Zugriffsrechte einzeln geregelt werden. Auch in puncto Datensicherheit und Datensicherheit punkten die Box: Der Cloud-Service ermöglicht eine vom Kunden verwaltete Dateiverschlüsselung mit dem Key Management Service von AWS (Amazon Web Services).

Zur Einhaltung der regionalen Datenschutzbestimmungen setzt der Cloud-Anbieter auf Datenzentren von internationalen Partnern (z.B. in Deutschland, Irland, Japan und Australien). Neben der Web-Applikation stehen Desktop-Clients für Mac OS und Windows sowie mobilen Anwendungen für i OS und Indroid zur Verfügung, mit denen Sie auf Ihren Cloud-Speicherplatz ( "Box Drive") greifen oder auf dem Endgerät Ihrer Wunschvorstellung Anmerkungen (Box Notes) verfassen können.

Box bietet seinen Benutzern bis zu 10 GB Speicherplatz kostenlos an (Upload-Größe begrenzt auf 250 MB pro Datei). Privatanwender können sich für 9 EUR pro Tag auf 100 GB erhöhen - Business-Pläne beginnen bei 4,50 EUR pro Tag und Jahr. Das Tresorit-Team hat den Begriff für seinen Cloud-Service nicht beliebig gewählt:

Durch die durchgängige Chiffrierung sind Ihre Daten bereits vor der Übertragung chiffriert und in der Tresorit-Cloud genauso geschützt wie in einem Thesaurus. Dank verschlüsselter, kennwortgeschützter Datei- und Ordnerverknüpfungen (bis zu 20 GB Dateigröße), definierbaren Verfallsdaten und differenzierbaren Benutzerrechten ist die Dateifreigabe zudem sicherer als bei jedem anderen Anbieter in der Cloud.

Egal, ob der Zugang über die Browseranwendung Tresorit, die Desktop-Anwendung (Windows, macOS, Linux) oder die Mobil-Applikation (iOS, Android) erfolgt - das Security-Paket ist für alle Clienten gültig. Verschaffen Sie sich hier den optimalen Übersicht über Ihren Stauraum und die Zugriffsberechtigten oder Endgeräte. Sie können auch einzelne Benutzer-Accounts bearbeiten und Sicherheitsvorkehrungen treffen, wie z.B. den Zugang zu bestimmten Geräten oder IP-Adressen blockieren oder eine zweifache Authentifizierung einrichten.

Privatanwender bekommen 200 GB Speicherplatz für rund 8 EUR pro Tag (erweiterbar auf bis zu 2 GB für 20 EUR pro Monat). Die Preise für die einzelnen Gruppen beginnen bei 10 EUR pro Benutzer und Kalendermonat (1 GB pro Benutzer). In der Grundvariante entfällt eine kostenlose Variante, die viele Cloud-Speicher im Vergleich dazu unterscheidet. Der Speicherservice iCloud Drive sollte vor allem Apple-Gerätebesitzern bekannt sein - denn die Cloud-Lösung ist Teil des Standardsoftwarepakets von yOS und yOS, weshalb sie sich selbst installieren und nutzen lässt.

Windows-Benutzer können jedoch auch über die Weboberfläche oder über die von der Apple-Website herunterladbare Desktop-Anwendung auf iCloud Drive zuzugreifen. Zusammen mit anderen Services wie dem Textverarbeitungsprogramm Pages oder dem Kalkulationsprogramm Numbers stellt Drive die iCloud Suite dar. Diese Cloud-Angebote sind nur für Privatanwender gedacht, die per Voreinstellung 5 GB kostenlosen Speicherplatz mitnehmen. Diese kann optional auf 50 (ca. 1 EUR pro Monat) oder 200 GB (ca. 3 EUR pro Monat) erweitert werden.

FÃ?r Angehörige (bis zu fÃ?nf Nutzer) bietet Apple ein Zwei-TGB-Paket fÃ?r ca. 10 ? pro HÃ?lfte an. Obwohl Cloud Storage nicht mit anderen Anwendungen (außer der Family Edition) geteilt werden kann, machen es mindestens die bereits genannten Office-Services von iCloud möglich, im Verbund zu agieren. Aufgabenlisten, Termine, Präsentationen usw. können leicht mit anderen Benutzern geteilt werden, vorausgesetzt, sie haben ebenfalls eine Apple-ID.

Sämtliche Ihre Angaben werden von Apple sowohl während der Übermittlung als auch auf dem Datenserver mit einer Verschlüsselung (mindestens 128-Bit-AES) versehen. Zur Gewährleistung eines erweiterten Schutzes verknüpfen die optionalen Zwei-Faktor-Authentifizierungsfunktionen Ihr Cloud-Passwort mit einem zweistelligen Verifizierungscode. Seit Jahren ist sie eine der populärsten und besten Cloud-Lösungen. Das 2007 von den beiden Studierenden Drew Houston und Arash Fardowsi gegrÃ?ndete und als einer der ersten Anbieter seinen NÃ??chsten einen kostenfreien Online-Speicher zur VerfÃ?gung stellte.

Das Besondere: Der verfügbare Arbeitsspeicher kann durch diverse Maßnahmen erweitert werden, z.B. durch die Einladung von weiteren Benutzern. So können die standardmäßig 2 GB Speicherkapazität der freien Basic Edition in bis zu 20 GB umgewandelt werden. Wenn Sie mehr Kapazität benötigen, finden Sie mit den Tarifen "Plus" (1 Tubus für ca. 10 EUR pro Monat) und "Professional" (unbegrenzter Stauraum für ca. 20 EUR pro Monat) die richtigen Antworten zu den Kosten.

Das Angebot umfasst mit DS Business auch eine auf das jeweilige Unternehmensumfeld zugeschnittene Abonnementreihe, die den Zugang zu zusätzlichen Administrations- und Kollaborationswerkzeugen ermöglicht. Tätigkeitsberichte zeigen Ihnen, wer welche Daten freigeben, freigeben oder löschen soll, und der von einer bestimmten Personen belegte Platz ist ebenfalls sichtbar. Die Verschlüsselung Ihrer Daten erfolgt durch Dropsbox sowohl während der Übermittlung (TLS 128-Bit) als auch auf dem Datenserver (256-Bit AES).

Dabei werden die Informationen auf weltweiten Rechnern abgelegt, so dass es praktisch nicht möglich ist, die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften zu kontrollieren. Allerdings ist Liverive rive keine herkömmliche Online-Speicherlösung, denn mit "Backup" steht Ihnen ein Preis zur Auswahl, der sich nur auf den normalen Cloud-Speicher beschränkt und stattdessen automatisch Sicherheitskopien Ihrer lokal gespeicherten Dokumente (PC oder Mac) erstellt.

Welche Informationen Sie in der Cloud konkret ablegen können, erfahren Sie mit dem Tarif "Aktentasche" (2 Terabyte für 10 EUR pro Monat) oder dem Paket "Pro Suite" (17 EUR pro Monat), das neben 5 Terabyte Speicherkapazität auch die oben beschriebene Backup-Funktion (plus Datenkopien auf Mobilgeräten) beinhaltet.

Ersteres ermöglicht bis zu drei Benutzern den Zugang zu 2TB Speicherplatz und automatischen Backups (35 EUR pro Monat), während letzteres für Gruppen von zehn oder mehr Benutzern bestimmt ist (10 EUR für 110 EUR pro Monat). Teamordner, in denen gemeinsam genutzte oder kommentierte Dokumente und Änderungsvorschläge angezeigt werden können, tragen wesentlich dazu bei, die Verwendung dieses freigegebenen Speicherplatzes zu optimieren.

Dabei ist es egal, von welchem Endgerät aus der Zugang der einzelnen Beteiligten erfolgt: Desktop-Software für Mac OS und Windows ist ebenso verfügbar wie Anwendungen für i OS und Undroid. Wie bei allen Cloud-Storages ist auch hier der Weg über die Plattform unabhängige Weboberfläche im Testfall möglich. Alle Informationen werden von Liverive rive drive ausschliesslich in zugelassenen Datenzentren (ISO-27001) in Grossbritannien gespeichert.

Während sich bewährte Giganten wie iCloud Drive, Drobox und Google Drive als kosteneffiziente und funktionsreiche Dienste mit erstklassiger Anbindung an nützliche Office-Anwendungen erweisen, bereiten die gewagteren Informationen über Serverstandorte Kopfschmerzen beim Datensicherheit. Wolken wie STRATO HiDrive oder die völlig kostenlose E-POST Cloud, deren Systeme sich in Deutschland befinden, können diese Befürchtungen zerstreuen - aber auch eine End-to-End-Verschlüsselung, wie sie von Tresorit angeboten wird, mangelt es diesen beiden Lösungsansätzen.

Weltweit tätige Konzerne werden Box nicht nur als ein überzeugender Cloud-Service empfinden, der auch bei Collaboration-Features attraktiv ist. Eine interessante Mischung aus Backup- und Cloud-Speicherlösungen wird derzeit vom amerikanischen Investoren j2 mit der in Großbritannien erarbeiteten Live-Laufwerk zusammengesetzt. Um bei der Ablage Ihrer Dokumente in einem Cloud-Speicher auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie alle Informationen vor der Übertragung in die Cloud selbst entschlüsseln (es sei denn, der Dienst bietet bereits eine End-to-End-Verschlüsselung).

Auch interessant

Mehr zum Thema