Cloud Based Erp

Wolkenbasiertes Erp

Anbieter von Cloud Computing im Vergleich. Es gibt auch immer mehr zwischengeschaltete Anbieter von Cloud IT-Services. Veränderungsmanagement: Förderung von Cloud-basiertem ERP.

Makonomy Cloud ERP für Projektunternehmen

Makonomy als cloud-loesung erfuellt die Beduerfnisse von kreativen Agenturen und anderen kundenzentrierten Betrieben waehrend des Projektlebenszyklus. Die vollintegrierten, Cloud-basierten ERP-Systeme wurden eigens für expandierende KMUs konzipiert, die eine leistungsfähige, einsatzbereite Gesamtlösung für ihr ganzes Unternehmens suchen, die wichtige Finanz- und Projektmanagement-Funktionen kombiniert. Makonomy als Cloud-Lösung ist ein besonderes Bündel wichtiger Features, die Ihrem Geschäft mehr Arbeitsstunden einbringen und mehr Nutzen aus Ihrer Tätigkeit ziehen.

Makonomy als Cloud-Lösung ist ein innovatives Software- und Serviceangebot für die operative Einsatzplanung von wachstumsstarken Behörden und kundenorientierten Geschäftsbereichen. Das Cloud-basierte System ist in einer gesicherten Arbeitsumgebung untergebracht und über das Web leicht zugänglich.

Kontrollliste: Um einen Cloud-Anbieter aus Sicherheitssicht auszuwählen, gehen Sie wie folgt vor

Aus diesem Grund stellen viele Unternehmen ihr ERP in die Cloud um, aber nicht alle. In einigen Unternehmen ist die Cloud-Security nach wie vor ein undurchsichtiges Thema. Nahezu jeder Nutzer von privaten Cloud-Services genießt heute eine zunehmende Popularität auch im Geschäftsleben. Nach Angaben des Marktforschungsinstituts Gartner werden im Jahr 2017 75 Prozent aller Unternehmen einen oder mehrere Cloud-Services in Anspruch nehmen.

Oftmals können (Start-)Kosten durch das Outsourcing von Organisation und Management eingespart werden. Weil die Bezahlung in der Cloud nutzungsabhängig ist, muss für die einmaligen Spitzenlasten keine zusätzliche Hardwarenutzung angeschafft werden. Verarbeitungsleistung, Netzwerkverbindungen, Virtual Servers und Storage werden mit wenigen Klicks unmittelbar ergänzt. Der Rollout von neuen Services in der Cloud ist ebenfalls viel kürzer als in einer lokalen Umgebung.

Ungeachtet dieser Vorzüge haben noch nicht alle Firmen den Umstieg auf die Cloud geschafft. Bestimmte Firmen wollen ihre eigenen Informationen nicht an andere Firmen weitergeben. In der Cloud befinden sich meine Dateien und Applikationen und können diese nicht von Unbefugten abgerufen werden? Daher speichern einige Firmen alle ihre Informationen selbst.

Andererseits setzen andere Firmen auf eine Privat-Cloud-Lösung. Das Hosting der virtuellen Infra-struktur erfolgt dezentral oder beim Cloud-Provider. Noch andere setzen auf die Public Cloud. Bei einem Cloud-Anbieter werden die Bediener, das Netz und der Speicher virtuellisiert und mit anderen Benutzern gemeinsam genutzt. Das gute Sicherheitsgefühl ist eine spezielle Aktivität.

Dies können sich nur die ganz großen Konzerne erlauben. In den meisten Fällen wird die IT-Sicherheit ausgelagert. Zu den Hauptaufgaben eines Unternehmens, das selbst IT-Backups erstellt, gehört es, sich mit der Architektur, dem Routingbetrieb, der Netztopologie, dem VPN und dergleichen zurechtzukommen. Der Transfer von Applikationen und Informationen zu einem Cloud-Betreiber ist oft noch nicht einmal ein großer Fortschritt.

Bei der Migration eines Unternehmen auf die Cloud ist es wichtig, einen Cloud-Anbieter zu finden, der zu der Grösse und Ausrichtung des Unternehmen passen. Liegen die Informationen tatsächlich in einem Staat, der die Konformität mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen des jeweiligen Landes sicherstellt? Hat der Cloud-Anbieter die Security-Zertifikate, die den operativen Sicherheitsanforderungen entsprechen?

Es gibt auch immer mehr zwischengeschaltete Dienstleister für Cloud IT-Services. Das kann erforderlich sein, weil Cloud Computing andere Kompetenzen als traditionelles IT-Management voraussetzt. Ob der Cloud-Anbieter in der Lage sein wird, alle übertragenen Werkzeuge zu beherrschen? Es sind nicht alle Applikationen für die Cloud geeignet. So stellt Oracle Optimized Solutions beispielsweise eine Vielzahl von Vorlagen zur Verfügung, die eine reibungslose und sichere Umstellung ermöglichen.

Wenn die Möglichkeit dazu vorhanden ist, kann es sinnvoller sein, eine eigene physische Internetverbindung zu verwenden, als eine Internetverbindung über ein VPN. Wenn sich ein Unternehemen für eine outgesourcte Virtual Infrastructure (IaaS) oder Plattform als Service (PaaS) entschließt, braucht es später einen eigenen Sicherheitsexperten, um die angebotenen Funktionen richtig zu nutzen.

Ein Durchdringungstest ist beim Cloud Computing nicht unnötig. So kann die Cloud besser geschützt werden als ihr eigenes Rechenzentrum vor Ort. Beim Outsourcing der Infra- und Plattformlandschaft ist ein engagierter Sicherheitsspezialist erforderlich, um die angebotenen Funktionen richtig zu nutzen. der Bedarf an Sicherheitslösungen ist groß. Wenn Sie sich einen genauen Einblick in Ihre eigenen Sicherheitsbedürfnisse verschafft und diese mit den Fähigkeiten des Cloud-Anbieters vergleicht, können Sie die Chancen von ERP in der Cloud nützen.

Einige Anbieter offerieren auch die Verknüpfung mit dem Einsatz von ERP-Software auf ihrer eigenen Cloud-Infrastruktur, wodurch die Sicherheitsanforderungen in höchstem Maß abgedeckt werden. Orakel und JD Edwards. Dadurch werden ERP und Public Cloud vor Ort zusammen mit den Leistungen beider Systeme bereitgestellt. Sie können entscheiden, wann Sie ein Update durchführen, Änderungen an Ihrem System durchführen und die Kontrolle über Ihre gespeicherten Informationen behalten.

All dies in einer voll abgesicherten Arbeitsumgebung mit allen Oracle-Sicherheitsmaßnahmen und einer stets aktualisierten Infra-struktur sowie Datenbank und Middelware und mehr. Falls Sie an der Public Cloud-Erfahrung von Oracle interessiert sind, finden Sie unter Bereitstellung in der Public Cloud von Oracle.

Auch interessant

Mehr zum Thema