Cloud Computing Anwendungsbeispiele

Anwendungsbeispiele für Cloud Computing

An Hand der Anwendungsbeispiele zeigen wir Ihnen praxisnah, welche Möglichkeiten sich für Ihr Unternehmen durch Cloud Computing ergeben. Die Infrastruktur-, Plattform- und Anwendungsebene. Fallstudien für den Einsatz von Cloud Computing in mittelständischen Unternehmen.

Applikationsbeispiele

An Hand der Anwendungsbeispiele demonstrieren wir Ihnen in der Praxis, welche Chancen sich für Ihr Haus durch Cloud Computing auftun. Finden Sie anhand konkreter Fallbeispiele heraus, wie es anderen Firmen gelungen ist, in die Cloud zu gelangen und mit welchen Problemen sie dabei konfrontiert waren. Nachfolgend haben wir für Sie einige ausgesuchte Anwendungsbeispiele aus den verschiedensten Bereichen und mit unterschiedlichem Lösungsansatz zusammengetragen.

In den Beispielen werden vor allem die Erfahrungswerte der kleinen und mittleren Betriebe behandelt. Das Gartenbaumeisterunternehmen Markus Mühle mit fünf Mitarbeitern im oberfränkischen Selb hat durch den gezielten Einsetzen von zwei Cloud-Lösungen viel erreicht: Die Verknüpfung von mobilen Geräten mit zwei verschiedenen Cloud-Services für E-Mail, Groupware, ERP und Arbeitszeiterfassung führt zu effektiveren Stundensätzen, besseren Zeiten, höherer Einsatzflexibilität, zufriedenen und neuen Kundinnen und Neukunden, geringeren Hard- und Softwarekosten.

Die Nutzung von Cloud Computing eröffnet neue Chancen für Firmen aus verschiedenen Industrien - nicht nur im Hinblick auf bestehende Aufgabenstellungen, sondern oft auch auf völlig neue Business-Modelle. Was das sein kann, wie sich die Betriebe selbst umstrukturiert haben und wie exakt es möglich ist, aus der Cloud herauszukommen, können Sie in den von uns gesammelten Praxisbeispielen erfahren:

Die Cloud-Anbieterin schildert, wie das Systemhaus SecureHead mit Cloud-Lösungen neue Sichtweisen für sein Business-Modell erschließen konnte. Cloud-Benutzer und -Anbieter erläutern die Anforderungen an die Shewaiger Gesellschaft und wie die Offene Telekom Cloud-Lösung ausfiel.

Anwendungsbeispiele für Cloud Computing in der Geschäftspraxis

Mit unserem Angebot wollen wir Ihnen die relevanten Informationen aufzeigen, die Ihren Anforderungen gerecht werden. Wenn Sie der Ansicht sind, dass der Dienst nicht ordnungsgemäß arbeitet, schicken Sie uns einfach eine E-Mail an support@readersight.com Sie können auch eine Abmeldung verwenden, um den Erhalt personalisierter Informationen zu unterbinden. Bei Aktivierung dieser Funktion werden nur generelle Topics dargestellt und Sie können zu jedem Zeitpunkt zum Personal Feeds aufsteigen.

Es ist mir nicht erwünscht, personalisierte Empfehlungsschreiben zu erhalten:

Wolken-Computing: SaaS, PaaS & IaaS im Überblick

Egal, ob Sie Applikationen zum Freigeben von Videos bzw. Fotos für mehrere tausend mobile Nutzer oder zur Unterstüzung wichtiger Geschäftsprozesse in Ihrem Betrieb betreiben, Cloud Computing ist heute so, wie es ist. Das, was vor Jahren noch unvorstellbar war, ist heute Wirklichkeit und die bedeutendste Bedingung für Cloud Computing. Waren Sie früher in Ihrem Betrieb oder zu Hause auf der Suche nach einem eigenen Internetzugang, kommt heute alles von einem Handy, wie z.B. einem Handy oder Tablett.

Die Allgegenwart eröffnet neue Einsatzmöglichkeiten, so dass sich der Arbeitsplatz heute nicht mehr auf Büroräume beschränkten und die Bediener nicht mehr im eigenen Haus sein müssen. Auch in den Umsatzzahlen der Computer-Hardware schlägt sich diese Tendenz nieder: Im Jahr 2015 wurden rund 270 Mio. Desktop- und Laptop-Computer abgesetzt. Im Gegensatz dazu gibt es jedoch 325 Mio. Tabletten und knapp 2 Mrd. Instant Messaging.

Das ist Cloud Computing? Cloud Computing ermöglicht einen einfachen Zugriff auf Datenserver, Storage, Datenbanken und eine Vielzahl von Anwendungsdiensten über das Intranet. In den meisten FÃ?llen bezieht sich der Begriff "Cloud" auf die "Public Cloud", d.h. im Gegensatz zur "Private Cloud" werden die in der Regel nicht in den eigenen RÃ?umen und damit auch nicht auf den Kellnern im zentralen Serverschuppen des Unternehmes eingelagert.

Mit der individuellen Zusammensetzung von Resourcen und Programmen können vor allem die Personal- und Beschaffungskosten für eigene IT-Infrastrukturen sowie die Instandhaltungskosten reduziert werden. Cloud Computing gibt es in verschiedenen Varianten. Anhand der Cloud Computing-Architektur, die aus drei Ebenen zusammengesetzt ist, kann eine Differenzierung vorgenommen werden: Die Infrastruktur-, Plattform- und Anwendungsebene.

Der Infrastrukturbereich ist die tiefste Ebene im Cloud Computing. IaaS bezeichnet ein Unternehmensmodell, bei dem keine Komplettlösung (Hard- und Softwareanwendung) sondern nur die für die Implementierung von bestimmten Applikationen erforderliche Hard- und Software bereitgestellt wird. Cloud-Anwender haben Zugang zu virtualisierten Kompo-nenten für die Verarbeitung, den Transport und die Speicherung von Daten, so dass sie jede Anwendung und jedes Betriebssystem implementieren und einrichten können.

Kurz gesagt: Der Plattformaufbau repräsentiert die Zwischenschicht. Applikationen repräsentieren die jeweils letzten Layer und bilden logischerweise alle vorherigen Layer ab. Softwareservice ist ein Businessmodell, bei dem die Softwareanwendung nicht mehr an den Endkunden veräußert, sondern dem Endkunden als Service gegen Bezahlung zur Verfuegung steht.

Daher werden die Bereiche IT-Infrastruktur und IT von einem unabhängigen Dienstleistungsunternehmen betreut. In den meisten FÃ?llen sind nur ein internetfÃ?higes GerÃ?t und ein Internet-Browser erforderlich, um die AusfÃ??hrung der Simulationssoftware zu ermöglichen. Dadurch kann kosteneffiziente Infrastruktur im Betrieb eingesetzt werden und die volle Rechenleistung und Speicherfähigkeit eines Datenzentrums ausgenutzt werden. Kurz gesagt: Es wird keine Lizenz und Installation auf der eigenen Hardwareseite durchgeführt, sondern nur als Dienstleistung "gemietet" und kann mit jedem Internet-Browser an jedem Ort eingesetzt werden.

Eine Firma will ihr CRM (Customer Relations Management) nicht mehr auf eigenen Rechnern einsetzen und ist auf der Suche nach einer Cloud-Lösung. Damit steht eine CRM-Anwendung im Internet inklusive Datenbankadministration zur Verfügung. Weil der Saas-Anbieter keine eigenen Rechner unterhält, befindet sich die Datenbasis auf einem Rechner in einem Rechenzentrum eines auf Serverbetrieb (IaaS) spezialisierten Dienstleister.

Jede der Ebenen des Cloud Computing birgt Vor- und Nachteile. Größter Vorzug ist jedoch wahrscheinlich, dass kleine Firmen keine hohen Investitionen in kostspielige IT-Infrastrukturen vornehmen müssen, sondern sich unmittelbar an bereits bestehende Lösungsansätze anlehnen können. Die große Anzahl von Cloud-Anwendungen macht es auch möglich, auf neue Geschäftsabläufe und -chancen dynamisch zu deuten.

Schließlich können die meisten SaaS-Lösungen kostenfrei heruntergeladen werden oder sind sogar dauerhaft in einer kostenfreien Variante verfügbar. Natürlich gibt es dabei auch einen Nachteil. Cloud-Anwendungen und Cloud-Lösungen sollten mit Bedacht eingesetzt werden, vor allem aus Datenschutzsicht. Daher sind spezielle Ansprüche an die Datensicherheit von Cloud Service Providern zu erheben und separate Verträge über die Bestelldatenverarbeitung zu schließen.

Zudem haben viele Cloud-Anbieter ihre Zentralen und Datenzentren in den USA. Deshalb sollten Sie vor der Implementierung einer Cloud-Lösung deren Datenschutzerlaubnis selbst prüfen oder prüfen bzw. haben.

Mehr zum Thema