Cloud Computing Beispiele

Beispiele für Cloud Computing

Cloud Computing ist einfach ausgedrückt die Bereitstellung von Rechendiensten über das Internet. Namhafte Beispiele für Cloud-Anwendungen sind Apple iCloud, Google Drive, Microsoft OneDrive, ownCloud, Nextcloud oder Salesforce.com. Datenspeicher (Google-Drive) und Anwendungen wie Google Docs.

Wie Endanwender Cloud Computing einsetzen

Cloud Computing ist vereinfacht ausgedrückt die Erbringung von Rechenleistungen über das Intranet. Auch in der Cloud sind viele der täglichen Arbeiten möglich, wie z.B. E-Mail, Dateiablage und -sicherung, Social Media und selbst Online-Shopping. Das Cloud-System ist so populär, weil es sowohl für Endanwender als auch für Geschäftskunden Nutzen bringt, wie niedrigere Preise, einfacheren und zuverlässiger werden.

Und was ist so toll an der Cloud? Der Komfort für den Endanwender ist einer der wichtigsten Aspekte der Cloud. Eines haben die oben genannten Fälle gemeinsam: Ihre Applikationen und die dazugehörigen Informationen werden in der Cloud und nicht auf Ihrem Rechner oder mobilen Gerät abgelegt. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, von unterschiedlichen, mit dem Netz vernetzten Endgeräten aus auf Ihre Applikationen und Dateien zuzugreifen.

Da die Pflege automatisiert ist, müssen Sie sich weniger um administrative Aufgaben kuemmern. Um die Installation von Software-Updates müssen Sie sich keine Sorgen machen - alles wird in der Cloud erledigt. Sie können auch Cloud Computing am Arbeitsplatz einsetzen. Die Geschäfts-E-Mail kann genauso Cloud-basiert sein wie die persönliche E-Mail. Auch für diese Geschäftszwecke kann die Cloud von großem Wert sein:

In vielen Unternehmen werden Cloud-basierte Anwendungen über ein Subskriptionsmodell verwendet. Das ist ein kostengünstiger Ansatz, da das Unternehmen nur für die effektiv genutzten Mittel bezahlt. Auch ein solches System ist komfortabel und erhöht die Effizienz, da die Mitarbeitenden von jedem mit dem Netz verbundenen Endgerät aus auf ihre Anwendungen und Informationen Zugriff haben.

Cloud Computing steigert auch die Sicherheit vieler Unternehmensprozesse, da auf diese Weise eine Spiegelung der erfassten Informationen an mehreren überflüssigen Stellen im Netz des Cloud Providers möglich ist. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, wie Firmen Cloud Computing einsetzen: Mit der Cloud erhalten Benutzer einen unkomplizierten Web-basierten Zugang zu Kommunikations- und Kollaborationswerkzeugen wie E-Mail und Kalenders.

Anwendungen für Mitteilungen sowie Sprach- und Videogespräche wie z. B. Skypes können auch von der Cloud profitiert werden. Mitteilungen und Auskünfte werden im Netz des Diensteanbieters und nicht auf personenbezogenen Datenträgern aufbewahrt. Auch wenn Ihre Dateien in der Cloud abgelegt sind, müssen Sie sich keine Gedanken über den Verlust von Dateien machen, wenn ein Laufwerk ausgefallen ist.

Zahlreiche Anwendungen können ohne Herunterladen oder Installieren einer speziellen Spezialsoftware unmittelbar im Internetbrowser ausgeführt werden. Zahlreiche aktuelle Unternehmensanwendungen wie CRM (Customer Relation Management), ERP (Enterprise Resource Planning) und Dokumentenmanagement können auch bei einem Cloud Service Provider angemietet werden. Auf diese Weise können Sie die Bereitstellung und Sicherung der unternehmenskritischen Resourcen Ihres Unternehmens gewährleisten und über einen Internetbrowser leicht und bequem auf diese Werkzeuge zugreifen. Auf diese Weise können Sie die Daten auswerten.

In der Cloud können Daten gespeichert werden. Vorteilhaft ist hier das unkomplizierte Backup: Viele Cloud-Dienste gleichen Ihre aus. Auch wenn Sie mit einem anderen Rechner oder Mobilgerät zusammenarbeiten, sind Ihre Daten noch verfügbar. Unternehmen bezahlen nur für den Storage, den sie wirklich nutzen, und müssen sich keine Sorgen um die eigene Hardware machen - dafür sorgt der Cloud Service Provider.

Indem Sie Cloud-Services für Backup und Recovery einsetzen, kann Ihr Unternehmen Investitionskosten für Infra- und Management einsparen. Vielmehr ist der Cloud-Service-Provider für die Datenverwaltung und die Einhaltung der gesetzlichen und Compliance-Anforderungen aufkommen. Darüber hinaus ermöglicht die Cloud mehr Effizienz durch die Erfüllung unvorhersehbarer Speicher- und Backup-Anforderungen. Der Cloud Service Provider kann die Datenwiederherstellung auch dadurch verkürzen, dass er die Resourcen des Unternehmens in einem Netz von physikalischen Orten und nicht in einem Datenzentrum an einem einzelnen Ort speichert.

Die Cloud kann Ihnen bei der Entwicklung von Web-, Mobil- oder Gaming-Anwendungen unterstützen, indem sie Ihnen hilft, rasch Cross-Plattformlösungen zu entwerfen, die mit dem Wachstum Ihrer Benutzerzahl mühelos skalierbar sind. Zahlreiche Cloud-Services enthalten vorprogrammierte Werkzeuge - wie z. B. Directory Services, Suchmöglichkeiten und Security-Elemente -, die Ihre Entwicklungen verkürzen und erleichtern können. Mit der Cloud erhalten Sie eine Arbeitsumgebung, in der Sie Kostensenkungen erzielen und Ihre Anwendungen rascher auf den Markt bringen kann.

Statt sich um das Projektbudget zu sorgen und kostbare Zeit und Mittel für die Erstellung von physischen Umgebungen zu vergeuden, können Ihre Mitarbeiter Test- und Entwicklungsumgebungen in der Cloud schnell einrichten und auslagern. Cloud Computing ermöglicht es Ihnen, die Unternehmensdaten zu analysiert, um Verhaltensmuster zu identifizieren, detailliertere Erkenntnisse zu gewinnen, Forecasts zu erstellen und zu optimieren und andere geschäftliche Entscheidungen zu fällen.

Cloud Services können Ihrem Unternehmen mehr Rechenleistung und fortschrittliche Werkzeuge für das Bergbauen sehr großer Datenmengen zur Verfügung stellen und zugleich die Fähigkeit bieten, Ihre Arbeitsumgebung bei wachsendem Datenaufkommen rasch zu erweitern. Mit der Teilnahme am BizSpark Programm können Sie von zusätzlichen Azure-Diensten im Umfang von bis zu 1.380 ? pro Jahr profitieren und von kostenlosen Azure-Diensten profitieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema