Cloud Computing Trends

Trends im Bereich Cloud Computing

Zu den Trends für das neue Jahr gehören Hybrid Clouds, Kubernetes und Severless Computing. Zehn Cloud-Trends für 2018: Die Cloud feuert die Digitalisierung ab. Cloud Computing hat die Digitalisierung wie keine andere Technik vorangetrieben, sagt Dave Bartoletti, Vice President und Principal Analyst für Forstwirtschaft. Dabei beobachtete er nicht nur die disruptiven Änderungen in der Nutzung von Technologien über Public Cloud-Plattformen durch Firmen. Dabei wird die Palette der verfügbaren Cloud-Services immer länger: Neue Analyse- und Machine Learning-Services sind ebenso Teil davon wie IoT, Edge Computing oder Datenbank-Services.

Dazu kommen containerbasierte Platformen, noch einfachere und komfortablere SOA-Angebote sowie Integrations- und API-Services, die es ermöglichen, alle Bestandteile zu integrieren. Die Cloud hat Firmen aller Größen, Industrien und Industrien sowie ganze Gebiete erfasst, sagte Bartoletti. Neuerungen würden nicht nur in der öffentlichen Cloud stattfinden. Dazu gehören zum Beispiel spannende Private Cloud Stacks wie Azure Stack oder OpenStack, aber auch erfolgversprechende Kooperationen zwischen etablierten IT-Infrastrukturanbietern und Nachwuchsspezialisten aus der Cloud.

Auf diese Weise können IT-Manager von Cloud-Vorteilen wie z. B. hoher Flexibilität und schnelleren Verfügbarkeiten in ihren eigenen Rechenzentren zulegen. Die Forrester-Experten gehen davon aus, dass der Cloud-Markt 2018 eine "magische Schwelle" überschreitet. Dann wird mehr als die HÃ?lfte der weltweiten Konzerne zumindest eine Public Cloud-Plattform zum DurchfÃ??hren des Digital Change einsetzen. Nach Forrester -Rechnungen werden die Einnahmen im Public Cloud-Markt 2017 146 Mrd. USD erreichen und 2018 auf 178 Mrd. USD anwachsen.

Dabei gehen die Experten von einer nachhaltigen Jahreswachstumsrate von im Durchschnitt 22% aus. Public Cloud-Plattformen werden 2018 mit einem Gesamtumsatz von 44 Mrd. US-Dollar das am stärksten expandierende Marktsegment im weltweiten Cloud-Markt sein. Allerdings nutzten laut Prognostiker nur 33 Prozentpunkte der US-amerikanischen und 39 Prozentpunkte der US-amerikanischen und 39 Prozentpunkte der US-amerikanischen Konzerne derzeit Public Cloud Services. In diesem Umfeld erhoffen sich die Experten noch ein großes Potential für den Gesamtmarkt Cloud.

Vorrester hat zehn Cloud-Prognosen für 2018 formuliert: Firmen sollten ihre Planungen darauf konzentrieren, das Abhängigkeitsrisiko von einem Lieferanten zu reduzieren. AWS, Google und Microsoft erzielen bereits 76% des globalen Umsatzes mit einer Cloud. Für 2020 rechnet er mit einem Anstieg auf 80 vH.

Hierbei beherrschen Microsoft, Oracle und Salesforce mit einem Anteil von 70-prozentig. Cloud Computing ist trotz der vielen Vorzüge grundsätzlich ein Vermietungsmodell, bei dem unsere Nutzer die Lösung weder eigenverantwortlich noch kontrolliert, sagt er. Irgendwie würde jeder einzelne Konsument abhängig werden. Allerdings sollten Firmen gut daran tun, gezielt auf eine Verringerung der Abhängigkeiten zu drängen.

Bei Azure Machine Learning handelt es sich um einen voll verwalteten Cloud-Service, der es Anwendern ermöglicht, prädiktive Analyselösungen zu erstellen und einzusetzen.

Mehr zum Thema