Cloud Computing was ist das

Was ist das für ein Cloud Computing?

Cloud Computing - Was ist Cloud Computing? Einfach ausgedrückt, ist Cloud Computing die Versorgung von IT-Infrastrukturen über das Intranet. Weil aus Anwendersicht die im Cloud Computing zur VerfÃ?gung stehende technologische Infrastruktur entfernt und opak wirkt, wird von einer "Cloud" oder der "Cloud" gesprochen. Erfahren Sie mehr über Abrechnungsprogramme in der Cloud.

Bei den IT-Infrastrukturen in der Cloud kann es sich um Rechnerkapazitäten, Speicher, Netzkapazitäten oder auch fertig entwickelte Programme handeln.

Firmen, die diese Dienste bereitstellen, werden als Cloud-Provider bezeichnet. Die Leistungen werden in der Regel von den Nutzerinnen und Nutzern je nach Nutzungsumfang oder in einer Form eines Abonnementmodells über Monats- oder Jahresfestpreise abrechnet. Wozu wird Cloud Computing verwendet? Cloud Computing kann auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Die Cloud Computing Services sind erst seit etwa einem Jahrzehnt verfügbar, werden aber heute von kleinen Startups, Freelancern, Großunternehmen, Behörden und NGO in Anspruch genommen.

Cloud-Dienste werden zunehmend von Einzelpersonen und Firmen in Anspruch genommen. Zu den Vorteilen von Cloud Computing gehören unter anderem: Hard- und Softwaresysteme müssen nicht angeschafft werden, eigene Rechner sind nicht erforderlich, die Energiekosten sind niedriger und es ist nicht erforderlich, eigene IT-Spezialisten für die Betreuung der gesamten Anlage einzusetzen. In den meisten Fällen wird nur das, was verbraucht wird oder für einen bestimmten befristeten Zeitabschnitt, genau so gezahlt, wie es sein sollte.

Viele Cloud Computing-Dienste sind für den Benutzer zu jeder Zeit und bei Bedarf verfügbar. Cloud-Dienste sind flexibel erweiterbar. In der Cloud sind diese Informationen in der Regel besser geschützt als mit lokalem Speicher. Prozeduren wie ein spiegelbildliches Datenbank-Setup, d.h. die Ablage an zwei verschiedenen Standorten, machen die Datenhaltung in der Cloud äußerst zuverlässig.

Die Cloud Computing-Dienste lassen sich in drei Hauptgruppen unterteilen, die jeweils auf einander aufbauen: Infrastruktur as a Service (IaaS) bezeichnet die Vermietung von IT-Infrastrukturen zur Verwendung durch einen Cloud-Anbieter. Plattform als Service (PaaS) bezeichnet Cloud Computing-Dienste, die Bediener, Storage, Netzwerke von Netzwerken und Datenbanksystemen für die Software-Entwicklung zur Verfügung stellen.

Mit dem Begriff ³eSoftware as a Service³c (SaaS) werden Softwareanwendungen direkt im Netz zur Verfuegung gestellt, in der Regel auf der Grundlage eines Abonnementmodells. In der Cloud wird die gesamte Infrastruktur betrieben, der Cloud-Anbieter kümmert sich um Updates, Security-Updates etc..... Werden die " Remote " Servers über ein Netz im Netz angesprochen, so wird dies als " öffentliche Cloud " bezeichnet.

Hinzu kommen so genannte "Private Clouds", in denen die dazugehörigen Dienste über ein firmeneigenes Intra-tranet erbracht werden. Manchmal werden auch die Bereiche Intra- und Internetzugang in Kombination eingesetzt ("Hybrid Cloud").

Auch interessant

Mehr zum Thema