Cloud Dienste Deutschland

Wolkendienste Deutschland

Der Telekom-Partner ist auch in Deutschland in die Cloud-Branche eingestiegen: die sogenannte Microsoft Cloud Germany. Gegenüberstellung von 6 großen Cloud-Storage-Systemen Cloud Storage ist eine gute Wahl gegenüber der traditionellen Harddisk. Wer nach freiem Cloud-Speicher sucht, wird mit einer begrenzten Menge an Informationen konfrontiert. Wenn Sie sich für Cloud Services entscheiden, sollten Sie besonderes Augenmerk auf die Datensicherheit legen. Der folgende Beitrag behandelt nicht nur den Cloud Online-Speicher, sondern auch, was einen gesicherten Cloud-Speicher darstellt.

Beim Cloud Storage werden die Informationen im Internet gespeichert. Über diverse Terminalgeräte ist der Datenzugriff möglich. Eine Besonderheit von Cloud Storage ist die gewerkeübergreifende Sync. Mit der Cloud -Services-Software wird sichergestellt, dass die Informationen in der Cloud immer auf dem neuesten Wissensstand sind. In der Cloud können die Informationen problemlos mit anderen Applikationen ausgetauscht werden.

In den meisten FÃ?llen findet der Zugang Ã?ber unterschiedliche Benutzerprofile statt. Ein weiterer Weg, der die Zahl der Benutzer deutlich erhöht, ist die Aufteilung der Datensätze durch einen Banner. Bei den meisten Cloud-Diensten gibt es eine kostenfreie Ausprägung. Unten findest du einen Abgleich von sechs bekannten Cloud-Speichern. Die Vor- und Nachteile von Cloud-Services werden nach ihren Merkmalen benannt.

Der Zugriff auf die Cloud-Services erfolgt über den Webbrowser und ein virtuelles Netz. Sollten Ihnen die 15 GB nicht genügen, können Sie ein Update nachordern. Ein 100 Giga-Byte kostete 1,99 EUR pro Tag, ein 1 Giga-Byte 9,99 EUR. Vorzüge: - Wie alle Cloud-Services ermöglicht auch der Cloud-Service den Zugriff auf Storage von mehreren Endgeräten aus.

Die Zugriffe auf die Informationen erfolgen über ein virtuelles Antrieb. - Sie haben 15 GB freien Festplattenspeicher zur Verfüg. Gegen Entgelt sind 16 TB verfügbar. - Nicht nur im digitalen Antrieb, sondern auch über den Webbrowser können die Informationen abgerufen werden. Vorteile: - Der 15 GB große Festplattenspeicher wird auch den anderen Diensten (Google Mail, Google+) gutgeschrieben.

Die Dropschaltfläche zählt zu den Cloud-Diensten, die sehr benutzerfreundlich sind. Dabei werden die gesammelten Informationen ganz unkompliziert im Verzeichnis gespeichert. Die Synchronisation mit dem Datenserver findet automatisch statt. Die freie Festplattenkapazität ist 2 GB. Wenn Ihnen das nicht reicht, können Sie es für 9,99 EUR auf 1 TB erweitern. Das Amazon Cloud Drive ist in zwei Versionen erhältlich.

Premium-Amazonenkunden werden 5 GB Cloud-Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Wenn Sie nur Bilder hochladen, erhalten Sie zudem unendlich viel Speicherkapazität. Wenn Ihnen die 5 GB nicht ausreichen, können Sie sich für eine Zahlungsoption entschließen. Der Nutzer erhält für einen Jahresbeitrag von 70 EUR unbeschränkten Datenspeicher. In den USA ist der Cloud-Anbieter Box marktführend.

Es ist einer der Cloud-Services, die Cloud-Storage für Privat- und Geschäftskunden bereitstellen. Der Nutzer erhaelt nach der Registrierung 10 GB Speicherplatzgutschrift. Mit 9 EUR pro Tag im Jahr hat er eine Speicherkapazität von 100GB. Der Preis für das billigste Paket beträgt 4,50 EUR pro Jahr. Die Kunden zahlen 22,50 EUR pro Kalendermonat für Business plus.

Das Microsoft Online Laufwerk ist der Massenspeicher für Windows- und Office-Benutzer. Im Lieferumfang ist ein freier Festplattenspeicher von 5 GB inkludiert. Dadurch kann der Arbeitsspeicher jedoch nur um weitere 5 GB vergrößert werden. Die Besonderheit des Cloud-Storage Online Laufwerks liegt in der engen Integration mit Microsoft Office. Diejenigen, die Office 365 kaufen, erhalten ein Therabyte an Speicherkapazität und natürlich das Produkt.

Die Kosten für dieses Paket betragen 10 EUR pro Jahr. Vorteil: - Office-Programme haben einen integrierten Cloud-Speicher, so dass die Informationen bereits während der Arbeitszeit gespeichert werden. Bei vielen Anwendern ist es nicht erwünscht, ihre Informationen in die Hand eines nordamerikanischen Unternehmens zu geben. Deshalb hat die Firma Microsofts in Kooperation mit ihrem Kooperationspartner Telekom die so genannte Microsofts Cloud Germany eingeführt.

Um auch die deutschen Datenschutzbestimmungen einzuhalten, wurde ein unabhängiges Rechenzentrum Office 365 eingerichtet. Damit können sie Cloud-Services von Microsoft in Anspruch nehmen, die mit autonomen Datenzentren in Deutschland mitarbeiten. Die Speicherung der Informationen geschieht daher in Deutschland. Die Zugriffe auf die Informationen werden strikt überwacht und von einem externen Datenverwalter durchgeführt.

Zu Microsofts Cloud-Angeboten gehören Office 365 Deutschland, Microsoft Azure Deutschland und Dynamics 365 Deutschland. Erwähnenswert ist an dieser Stellen, dass die Deutschland-Cloud im Durchschnitt rund 25 Prozentpunkte mehr ausmacht. Der Cloud-Speicher iCloud Drive ist ein Produkt von Apple. Mit fünf Giga-Byte ist der verfügbare Festplattenspeicher sehr begrenzt.

Außerdem wird dies nicht allein für die Verarbeitung der Messdaten ausgenutzt. Die gespeicherten Bilder und die Datenübertragung des iPhone verbrauchen ebenfalls viel Zeit. Derzeit kostet 50 GByte 0,99 EUR pro Jahr. Die 200 GB kostet 2,99 EUR pro Tag und 2 GB 9,99 EUR. Vorteile: - Der Stauraum wird auch von anderen Services genutzt.

In den meisten Cloud-Shops gibt es sowohl bezahlte als auch kostenfreie Angebote. Freie Cloud-Dienste haben in der Praxis nur wenig Massenspeicher. Diese reichen von 5 bis 10 Riesen. In vielen Cloud-Stores gibt es unterschiedliche Gradationen. Wenn Sie einen Cloud-Speicher suchen, müssen Sie auch die Informationssicherheit berücksichtigen. Zahlreiche Hersteller verknüpfen die Informationen, um die Sicherheitsmaßnahmen zu verbessern.

Eine Entschlüsselung der Dateien durch den Bediener ist für diesen Zweck zu jeder Zeit möglich. Dies ermöglicht es Dritten, auf die Informationen zurückzugreifen. Das Cloud-System ist weniger sicher als die Festplatten des PC. Dies ist billiger als Cloud-Speicher, aber nicht so bequem. In puncto Security sind die einzelnen Provider unterschiedlich. Wer eine passende Dienstleistung sucht, sollte auch darauf achten.

Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Sie vorhaben, vertrauliche Informationen im Arbeitsspeicher zu sichern. Unternehmen, die persönliche Informationen aufbewahren, müssen sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben. Mit der DSGVO (Grundverordnung zum Datenschutz) wird der Datenverkehr geändert. Zu den durch die DSGVO vorgenommenen Veränderungen gehört unter anderem die Notwendigkeit einer genauen Datendokumentation.

Künftig wird es für den Entrepreneur erforderlich sein, mit dem Cloud-Provider konkrete Regelungen zu treffen, wie dies vorzugehen ist. Das bedeutet, dass jeder Entrepreneur damit konfrontiert werden muss, wie seine Cloud-Services funktionieren. Die Datenverschlüsselung wird in den nächsten Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen. Nach der DSGVO sind verschlüsselte Informationen nicht als Verlust zu betrachten, da sie nicht lesbar sind.

Dies wird von vielen Cloud-Diensten angeboten, aber in den kommenden Jahren wird es nicht mehr ausreich en. Bei Datenverlust, der nur durch den Cloud-Service entschlüsselt wurde, geht dem Verbraucher die Datenkontrolle verloren. Bei Datenverlust geht die Datenkontrolle verloren. Bei Datenverlust durch den Cloud-Service wird die Datensicherheit beeinträchtigt. Er hat in diesem Falle die Verfügungsgewalt über die Kundendaten und ist nicht von einem Cloud-Provider abhängt.

Mehr zum Thema