Cloud Dienste für Unternehmen

Wolkendienste für Unternehmen

Mit welchen Cloud-Services ist das Unternehmen bestens gerüstet? Inwiefern sind die Daten in der Cloud sicher und wo werden sie gespeichert? Enterprise File Sharing Services bieten rollenbasierte Rechteverwaltung, SLAs, Backup- und Wiederherstellungsstrategien.

Wolken-Computing - Unternehmen sollten dies wissen

Daraus resultieren auch für Unternehmen immer wieder neue Optimierungsmöglichkeiten. Cloud Computing mag in den letzten Jahren eine besonders nützliche Weiterentwicklung gewesen sein. Die Cloud ist ein Online-Speicherort. Sowohl die Messdaten als auch die Messprogramme können hier gespeichert werden. Im Folgenden erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile sich durch dieses Verfahren für Unternehmen daraus ergaben.

Die Cloud ermöglicht es den Mitarbeitern eines Unternehmen, nicht nur vom Schreibtisch aus, sondern auch mobil auf die Informationen zuzugreifen. Über eine Cloud können auch eigene Rechner ausfallen. Darüber hinaus können kleine Unternehmen auch solche Projekte einsetzen, die sonst ihre eigenen Fähigkeiten übersteigen würden. Auch viele Cloud Service Provider offerieren ihren Kundinnen und Endkunden Smartphone-Lösungen.

Damit kann ein Sachbearbeiter von jedem Ort aus auf seine eigenen Informationen auswerten. Das ist besonders vorteilhaft bei Kundenbesuchen und Dienstreisen. Auch Cloud-Lösungen werden vom Provider selbst aktualisiert. Weil sie nicht auf den örtlichen Rechnern abgelegt sind, müssen die Mitarbeitenden keine Aktualisierungen einspielen. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, auf Aktualisierungen für bestimmte Anwendungen zu warten.

Cloud Computing gibt es in verschiedenen Varianten. Vor allem für Unternehmen sind die nachfolgenden drei von Interesse: Bei diesem Konzept geht es vor allem um IT-Infrastrukturen wie physische oder physische oder physische Computer, die dem Unternehmen vom Provider zur Verfuegung gestellt werden. Dazu gehören z. B. Brandmauern, IP-Adressen, aber auch Speicherkapazitäten, die Unternehmen verwenden können.

Zu den weit verbreiteten Datei-Hosting-Diensten, die Firmendaten archivieren und für jeden beliebigen Computer zur Verfuegung stehen, gehören unter anderem die Programme Deployment, Google Drive und Microsoft Power. Damit können sie Werkzeuge einsetzen, die ihnen der Provider in der Cloud zur VerfÃ?gung gestellt hat. So benötigt z. B. ein Programmer für seine tägliche Praxis immer ein ständig wachsendes Spektrum an Hilfsmitteln.

Damit sie jederzeit und an jedem Ort abgerufen werden können, ist es sinnvoll, sie in der Cloud zu unterbringen. Zu den typischen Komponenten dieser Cloud-Plattformen gehören Betriebsysteme, Datenbestände oder Webserver. Solche Service Provider sind z.B. Vertrieb, IBM Bluemix oder AWS Elastic Beanstalk. Zum Beispiel. Vielmehr machen Softwareanbieter wie die Firma Luxware ihren Nutzern über die Cloud Angebote zur Verfugung. Im Regelfall wird ein Abonnement geschlossen, während dessen Unternehmen auf die Daten zuzugreifen haben.

Die Unternehmen müssen sich keine Gedanken über die Einrichtung, Einrichtung oder Funktion der Anwendungen machen. Im Zusammenhang mit der Cloud wird das Themenfeld des Datenschutzes immer wieder diskutiert. Viele Menschen sind nach dem NSA-Skandal gegenüber ihren personenbezogenen Informationen empfindlicher. Unternehmen haben auch Angst vor Hacker-Angriffen, die zum Verlust von sensiblen Informationen und Kundendaten führen können.

In der Tat sind die in der Cloud gespeicherten Informationen in der Regel nicht so geschützt wie auf einem Privatserver. Trotzdem können Cloud Service Provider die Entwarnung erteilen. Diese speichern die Kundendaten streng geheim auf Sicherheits-Servern, die nur sehr schwierig zu entziffern sind. Einen weiteren nachteiligen Faktor stellt die erforderliche Internetanbindung dar, die für die Verwendung einer Cloud Grundvoraussetzung ist.

Deshalb sollten Benutzer ihre Informationen regelmässig aufbewahren, um Schäden zu vermeiden. Sollen Unternehmen Cloud-Services einsetzen? Neben einer großen Anzahl von fachlichen und organisationalen Fragestellungen steht und fällt diese natürlich auch mit der Öffnung des Betriebes und der Möglichkeit der Vereinfachung des Berufsalltags. Daher sollte jedes Unternehmen mögliche Anträge einzeln überprüfen. Tatsache ist jedoch, dass sich immer mehr Unternehmen für Cloud Services entscheiden.

Die zunehmende Flexibilisierung stellt vor allem sicher, dass die Cloud in den kommenden Jahren für viele Unternehmen unerlässlich sein wird. Obwohl IaaS in der Privatwirtschaft bisher eine große Bedeutung hatte, sind die beiden Modellvarianten für Unternehmen schon lange in den Fokus gerückt.

Mehr zum Thema