Cloud Dms

Wolken-Dms

Bei foxdox dms erhalten Sie ein absolut sicheres Cloud-Archiv für Ihre Geschäftsdokumente. DMS-Licht aus der Cloud: Sechs DMS Cloud-Lösungen im Gegenzug Obwohl DMS Cloud-Lösungen - viele davon aus Deutschland - bei weitem nicht so reif sind wie DMS On-Premise-Lösungen, sind sie doch für einige Firmen und Applika....

Weil es sich bei Dokumentenmanagement- oder Enterprise Content Management Systemen (DMS oder ECM) oft um recht komplizierte und stark integrierende Lösungen handelt, ist das Anbieten als Cloud-Variante nicht unbedeutend. Dennoch gibt es bereits einige Provider, die nicht nur On-Premise, sondern auch Cloud-Lösungen für das Dokumentenmanagement anbieten.

Allerdings lassen sich diese nicht mit vollständigen DMS-Systemen gleichsetzen, die eine Vielzahl von Funktionen anbieten, wie Bernhard Zöller, Managing Director des in der ECM-Beratung Zöller & Partnerschaft tätigen Unternehmens, betont: "Mir ist keine Cloud-DMS-Lösung bekannt, die dem Funktionsspektrum einer herkömmlichen DMS-Lösung nahe kommt. FÃ?r gewisse DMS-Aufgaben sowie speziell fÃ?r kleine und mittlere Betriebe gibt es jedoch bereits ein Angebot, das es sich zu betrachten lohnt. Dieses Angebot ist sehr umfangreich.

Das aktuelle DMS-Cloud-Angebot bezieht sich auf Teilbereiche des DMS wie Archivieren (Amagno) und Zusammenarbeit (Fabasoft) sowie auf ein sicheres, unternehmensweites Tauschangebot (FoxDox). Dabei ist auch zu differenzieren zwischen rein webbasierten Anwendungen (TecMediaServices), die keine lokalen Bestandteile der System-Software oder gespeicherte Informationen beinhalten, und Software-as-a-Service-Angeboten ("Docuware") oder Hybridlösungen ("Alfresco").

Dass die hier präsentierten Cloud-Angebote von vier großen deutschsprachigen Firmen (Amagno, Docuware, d. velop und Tecmedia Services) und einem Österreichischen und einem Österreichischen Konzern (Fabasoft) sowie einem Konzern (Alfresco) mit Sitz in Großbritannien und den USA kommen, ist nicht nur aus Sicherheitssicht von Interesse. Unsere Bildergalerie gibt einen kurzen Einblick in die präsentierten Lösungen: DMS Cloud Solutions - viele davon aus Deutschland - sind zwar nicht so reif wie DMS On-Premise-Lösungen, aber sie sind für einige Firmen und Applikationen dennoch gut durchdacht.

In seinem Enterprise Content Management System in der Cloud, dem "amagno NETWORK", hat das Niedersächsischen Traditionsunternehmen amalgam nach eigenen Informationen mehr als siebentausend Nutzer. Amagam will die Weise ändern, wie Fachabteilungen, Arbeitsgemeinschaften und Firmen sowie Einzelpersonen mit so genannten Digitalmagneten Content speichern. Anstelle der festen Ordnerablage von Content werden von ausgewählten Benutzern Digitalmagneten definiert, die aus technischen Regelwerken wie z. B. der Zusammenstellung aller Contents (Dateien, Quittungen, E-Mails) nach Kundespezifikation, Projektnummer oder anderen Eigenschaften zusammengesetzt sind. amourno separiert die Files von einer Datenbank.

Ebenfalls ist die Archivierung kürzer als ein Filesystem, da die Contents nur in AMAGNOS getippt werden und die Zuweisung erfolgt automatisiert. AMAGNOS ermöglicht den Datei-Import per Drag & Drop, die Verbindung zu Scan-Systemen via TWAIN oder via FTPS, den geräteinternen oder geräteexternen E-Mail-Import inklusive Anlagen via IMAP-Protokoll und die Abspeicherung als PDF während eines Druckvorganges durch den gelieferten Drucker.

amoagno ordnet die Lerninhalte in Lerngruppen mit einem Rollenrechtskonzept an. So können z. B. über einen Weblink statt des Versands von Dateien per E-Mail die gewünschten Informationen exportiert und weitergegeben werden. Die Entwicklung digitaler Geschäftsprozesse, z. B. für Posteingänge oder Wiederholungen, ermöglicht Amagno. Digitaler optischer Stempeln stellen den bisher üblichen naturanalogen Prozess in Betrieben dar.

Zusätzlich zum Clienten für Windows mit TCP/IP-Verschlüsselung stellt die Firma camagno ihre Web-App mit SSL-Verschlüsselung und WebDAV-Unterstützung für die Direktverarbeitung von Daten auf tragbaren Geräten wie Scan-Apps, Office-Lösungen oder Unterschriftensoftware zur Verfügung - ohne auf Compliance-kritische Anwendungen wie die Dropdown-Liste als " Übertragungsmedium " angewiesen zu sein. Für das Einlesen und Arbeiten von Benutzern bis zu 100 MB Übertragungsvolumen ist das NETZWERK unentgeltlich.

Mehr zum Thema