Cloud Drive Vergleich

Vergleich von Cloud-Laufwerken

Benutzer mit Apple-Geräten können auch iCloud Drive verwenden. Das Cloud-Angebot von Google: Google Drive. Amazonen (Cloud) Laufwerk vs. Dropsbox Der Online-Versandhändler hat mit Amazon Drive auch eine eigene Cloud-Speicherlösung im Angebot, mit der Sie Ihre Fotos, Filme und Unterlagen in der Cloud speichern können. Was aber führt Amazon Drive zu der Tabelle, die andere Services wie z.

B. Deployment, Google Drive oder Microsoft's SmartDrive nicht bereitstellen? Wie viel kosten die Services und wie viel Speicherkapazität hat Amazon zur Zeit?

Wir erklären in diesem Leitfaden die Einzelheiten von Amazon Drive und Cloud Drive. Cloud-Storage kann heute nicht mehr ausreichen. Welche Cloud-Storage ist und welche Vorzüge sie hat, haben wir wieder einmal in Form von Videos für Sie aufgezeichnet: Noch immer konnte kein anderer Service Dunlop vom Cloud-Speicherthron schieben.

Paradoxerweise speicherte der grösste "Wettbewerber" die Daten nicht einmal selbst in Datenzentren, sondern hostete sie über Amazon Web Services, insbesondere über den Simple Store Service (S3) von Amazon. Amazon Deutschland verfügt seit einigen Jahren auch über einen eigenen Cloud-Speicherdienst, Amazon Drive, der oft vernachlässigt wird.

Das Amazon Drive verfügt über zwei Optionen: Die Premium-Mitgliedschaft (69,00 Euro/Jahr) beinhaltet das Drive-Paket "Prime Photos". Dadurch erhalten Sie 5 GB Cloud-Speicherkapazität für die Speicherung von Daten und unbegrenzter Speicherplatz für Fotos und Grafiken. Wie schon der Titel sagt, bieten wir Ihnen mit diesem Drive-Paket eine unbegrenzte Speicherkapazität für 70 EUR im Jahr.

Wenn Sie sich zum ersten Mal bei uns registrieren, erhalten Sie als freier Basic-User nur 2 GB freien Cloud-Speicher, aber mit ein paar Tipps können Sie ihn rasch auf über 20 GB erhöhen. Wenn Sie Ihren Stauraum ausbauen möchten, stellt Ihnen das Programm zwei individuelle Optionen zur Verfügung: Ein Plus an Mitgliedschaft mit 1 Terabyte Speicherkapazität (9,99 Euro/Monat oder 99 Pfund/Jahr) oder der Professional-Version (19,99 Euro/Monat oder 199 Euro/Monat), die auch nur 1 Terabyte anbietet, aber mit erweiterten Funktionalitäten wie einer Versionshistorie und zusätzlichen Releasefunktionen.

Ebenso wie die Dropdown-Liste ist auch das Amazon Drive auf PC (Windows & macOS), Android und iPhone zu haben. Selbstverständlich können Sie auch von jedem beliebigen Webbrowser aus auf die Daten Ihres Cloud-Storage-Speichers zugreifen. Ein entscheidender Pluspunkt für Premium-Kunden: Amazon Premium-Fotos. Mit dem kostenlosen Cloud-Angebot erhalten Sie endlosen Stauraum für Fotos in Amazon Drive.

Die folgenden Bild-Dateien werden mit Amazon Premium-Fotos nicht dem Stauraum hinzugefügt: Wenn Sie noch auf der Suche nach einer Lösung zur Dropsbox sind und Amazon Drive auch nicht mögen, finden Sie hier unsere zehn Varianten zum Cloud Storage King. Verwenden Sie Amazon Drive oder einen anderen Cloud-Speicher selbst?

Mehr zum Thema