Cloud Festplatte zu Hause

Wolkenfestplatte zu Hause

ALLE IHRE DATEN AN EINEM ORT FINDEN: IHR ZU HAUSE. Stark>RAID: Doppelter Halt besser Jeder Mensch weiß von den äußeren Laufwerken. Wenn Sie jedoch mehreren Menschen den gleichzeitigen Zugang zu den Informationen ermöglichen wollen, sollten Sie nach einer Netzwerkdiskette suchen. Zunächst einmal arbeitet sie mit 3,5-Zoll-Festplatten anstelle der kleinen 2,5-Zoll-Modelle, die am häufigsten in äußeren Gehäuse verwendet werden, und bietet daher in der Regel mehr Platz als konventionelle (externe) Harddisks. Durch die direkte Verbindung der Endgeräte mit dem LAN-Kabel mit dem Router können Sie von Ihrem Notebook oder Handy aus über WLAN von zu Hause aus auf Ihre Messdaten zurückgreifen.

Sie können auch anderen Benutzern Zugang zum NAS gewähren - je nach Ausführung auch auf einen ganz besonderen Verzeichnisse begrenz. Nicht nur Ihre Familienmitglieder oder Zimmergenossen haben Zugang zu diesen, sondern auch alle Menschen unmittelbar aus dem Fernsehen. Manche Anbieter haben auch die Option, von überall her über eine Anwendung, VPN oder eine spezielle Website auf die gesammelten Informationen zuzugreifen.

Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Wahl einer Netzwerk-Festplatte ist ihre Zuverlässigkeit. Bei vielen von uns angebotenen Datenträgern ist nur eine Festplatte vorhanden. Wenn diese kaputt geht oder einen Irrtum aufweist, sind die Dateien auch in der Regel nicht mehr oder nur noch mit Schwierigkeiten zu erholen. Die " Redundanten Reihen von unabhängigen Platten " beschreiben ein Verfahren, bei dem zwei oder mehr Platten untereinander vernetzt sind, um mehr Speicherkapazität, mehr Schutz oder mehr Schnelligkeit zu erzielen.

In der Privatwirtschaft ist jedoch die Datensicherheit wichtiger. Dabei speichert der NAS die gesammelten Informationen auf beiden Harddisks parallel - sie werden miteinander verspiegelt. Wenn eine der beiden Laufwerke beschädigt ist, können Sie sie durch eine neue ersetzten. Währenddessen werden die Messdaten auf der zweiten Festplatte abgelegt und sind somit geschützt.

Auch für die USB-Festplatte sind ÜBERFALLANordnungen verfügbar, was jedoch aufgrund der erforderlichen Doppelgröße nur in Ausnahmefällen der der Fall ist. Für Netzlaufwerke ist ein ÜBERFALL von zwei oder mehr Laufwerken die Hauptregel und nicht die Ausnahmen. Für einen NAS mit mehr Laufwerken können Sie mehr Storage (RAID0) oder Security (z.B. RAID1) wählen.

Einfaches Einstecken und Übertragen von Dateien ist nicht möglich. Alternativ: Sicherung in die Cloud? Anstatt NAS-Fälle und Hard Drives zu erwerben, können Sie auch einen Cloud-Service wie z. B. Delaybox, Google Drive und mehr nutzen. Mit einem NAS, das mit einer Datenrate von 100 Mbit/s arbeitet, genügt eine Nachtruhe. Ein NAS mit Festplatte macht sich mit 10 EUR pro Tag für Droppbox, Google oder Apple nach etwa drei Jahren bezahlt.

Mehr zum Thema