Cloud für Business

Wolke für Unternehmen

Heutzutage erstellen Unternehmen aber auch Geschäftsanwendungen in der Cloud, um den Umsatz zu steigern. Inwiefern kann der Kanal erfolgreich Cloud-Geschäfte generieren? Übersetzung: Geschäftskunden fordern, dass ihre geschäftskritischen Anwendungen wie Microsoft, SAP und Oracle rund um die Uhr einsatzbereit sind. Heutzutage entwickeln Firmen aber auch Business-Applikationen in der Cloud, um den Ertrag zu erhöhen. Die Cloud-basierte Ausführung von Unternehmensanwendungen aller Größenordnungen vereinfacht das Infrastruktur-Management, beschleunigt die Implementierung, senkt die Betriebskosten und steigert den Gewinn.

Betreiben Sie Ihr Unternehmen in AWS und gestalten Sie zugleich die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens in AWS. Im aktuellen Wettbewerbsumfeld ist die Time-to-Market von entscheidender Bedeutung. Die Entwicklung von neuen, umsatzfördernden Applikationen ist ein Muss für jedes Unternehmen. Von allen Cloud-Anbietern verfügt AWS über die weltweit grösste Infra-struktur und ist in der lage, Ihre Applikationen und Informationen rasch an jeden Ort Ihrer Kundschaft zu liefern.

Die Time-to-Market ist mehr denn je von entscheidender Bedeutung. Mithilfe von Diensten wie CodeDeploy, Opsworks, Lambda und anderen können Sie innerhalb weniger Minuten geschäftskritische Applikationen entwickeln. Der heutige Betrieb dieser Datenbestände in AWS kann Ihrem Unternehmen jedoch viel mehr Nutzen bringen und es Ihnen ermöglichen, sich auf die zukünftige Entwicklung Ihres Unternehmens in AWS zu fokussieren.

Mache AWS zur Grundlage deines Unternehmens. Die AWS ist für den Einsatz in der Fertigung voll qualifiziert und hat ein umfangreiches Partner-System zur Migration.

Erfolgreicher Einstieg in das Cloud-Geschäft: Wolke und der Kanal - Teil 1

Im vergangenen Jahr ist die Anzahl der dt. Firmen, die Cloud Services in Anspruch nehmen, deutlich höher gestiegen als in den drei Vorjahren zusammen. Dies ist das Resultat des "Cloud Monitor 2016" von KPMG und Bitkom Research. Danach verwenden 54 Prozentpunkte der in Deutschland ansässigen Firmen bereits heute Cloud Computing, weitere 18 Prozentpunkte beabsichtigen es zu verwenden oder erörtern.

"Es handelt sich um ein absolut zentrales Thema", sagt Jochen Wießler, Head of the Midmarket Business Unit und Kooperationspartner Deutschland bei SAP. Viele Wiederverkäufer erleben damit eine enorme Änderung ihres Business-Modells. "â??Der Kanal durchläuft derzeit eine groÃ?e Phase des Wandelsâ??, sagt Petra-Maria Grohs, CSO bei ProfitBricks. Aber er ist alles andere als untätig: "Die IT-Arbeitslast vor Ort wandert schnell in die Cloud, die Vermietungsmodelle behaupten sich immer mehr gegen Investitionsprojekte.

"Während in der Regel einige Gesellschafter früher nur zögerlich eine Cloud-Strategie entwickelten, ist heute nahezu nur noch das umgekehrte Bild der Situation zu beobachten. "Cloud ist seit langem ein großes und bedeutendes Topic im Channel", sagt Ulrich Hamm, Consulting Systems Engineering Data Center bei Cisco Deutschland. "Doch da es sich um ein vielschichtiges, facettenreiches und vielschichtiges Topic handele, ist es zwar eingetroffen, aber sicherlich noch nicht zu 100 Prozentpunkten in den Kanal eingedrungen.

"â??Einige Kooperationspartner bieten Cloud-Lösungen bereits selbst an â?" zum Teil aus ihren eigenen Datacentern, zum Teil aus geleasten Resourcen. An der HPE gibt es vor allem viele Platin- und Goldpartner, die sich bereits als Cloud Builders zertifizieren ließen, sagt Channel Sales Manager Gerry Steinberger: "Mit dieser Zusatzqualifizierung konnten sie wichtige Produktentwicklungen für gemeinsame Ge odatenbanken voranbringen.

"Vor allem VARs und Dienstleister haben in die Cloud investiert, was sich auch in einem guten Geschäftsergebnis widerspiegelt, so Steinberger weiter. "â??Das sollte andere Gesellschafter dazu bewegen, den Weg in die Cloud zu gehen. "Die Kombinationsmöglichkeit von klassischer Informationstechnologie mit Cloud-Produkten macht das Topic für den Kanal besonders spannend, sagt Plusserver-COO Thomas Noglik: "Obwohl sich unsere Kundinnen und -kunden für gewisse Applikationen nach flexiblen und kostengünstigen Cloud-Lösungen sehnen, bevorzugen sie es, einen Teil ihrer Informationen auf Dedicated Systems zu speichern.

"â??Mit Hybridlösungen aus Server und Cloud offeriert der Kanal den Kundinnen und Kundinnen das Bestmögliche aus beiden Bereichen und die Möglichkeit, das neue Geschehen in der Cloud allmÃ?hlich in den Griff zu bekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema