Cloud Hardware

Wolken-Hardware

Die Hardware für Ihre eigene Cloud. Dabei werden die Funktionen der Hardware durch Programme gesteuert. Auf dieser Seite finden Sie NAS-Systeme für Ihre Cloud im Vergleich. Selbst im Cloud-Zeitalter verliert die Hardware kaum an Bedeutung.

Die Hardware für Ihre eigene Cloud

Ihre eigene Cloud kann auf unterschiedliche Weise realisiert werden - je nach Anforderung und Aufwendung. Aus technischer Sicht ist der einfachste Weg, Ihre eigene Cloud auf Ihrem eigenen Webspace zu errichten. Der Betreiber einer Website bei einem der üblichen Webspace-Anbieter hat oft auch die Moeglichkeit, dort eine eigene Website zu errichten. Mit einigen Webspace-Anbietern ist es auch möglich, ein "fertiges" Cloud-Paket (z.B. ownCloud) mit einem Mausklick zu installiern.

Die Minicomputer Himbeere Pi oder ihre nahen "Verwandten" Cubietruck und Cubieboard sind sehr gut geeignet als Hardware für die eigene Cloud einer Arbeitsgrupp. Alle sind sehr kleine, sehr wirtschaftliche und recht kostengünstige Computer, die leistungsstark genug für eine kleine Cloud sind. Um ehrlich zu sein, sollte man darauf verweisen, dass die Himbeere Pi gerade genug ist.

Es ist kein Performance-Wunder, aber es kann eine Cloud für ein paar Benutzer bereitstellen. Man sollte jedoch nicht auf die Überlegung kommen, einen Himbeer-Pi als Speicherplatz für ein umfangreiches Multimedia-Archiv zu nutzen. Ein NAS-Gerät im hausinternen Netzwerk ist prinzipiell auch für die Installation der eigenen Cloud oder der eigenen Meeresdatei auf dem Gerät verwendbar. In fast allen solchen Systemen wird ein ( "abgespecktes") Betriebssystem verwendet, das sich gut als Basis für die eigene Cloud eignen kann.

Der eigene Rechner bei einem Anbieter oder ein dedizierter Linux-Rechner im eigenen Hause (und damit im eigenen Netzwerk) bietet wesentlich mehr Leistung als ein Himbeer-Pi oder ein NAS. Die Ausgaben und Strompreise sind jedoch erheblich gestiegen. Wenn Sie jedoch eine sehr leistungsstarke Cloud für viele Informationen und/oder Nutzer benötigen, gibt es keinen Weg an Ihrem eigenen "echten" Datenserver vorbei.

Entdecke die Printmedien des WIN-Verlages

Mit diesem offenen Industriestandard sollen VR-Headsets der neuesten Generation in die Lage versetzt werden, PC und andere Geräte über einen einzelnen USB-C-Anschluss mit großer Übertragungsbandbreite zu vernetzen. Ein Überblick verdeutlicht, dass die jüngere Zielgruppe zwar mehr an Smart-Phones, Tabletts und Cabrios interessiert ist, der Schreibtisch aber keineswegs aus der Mode ist. A graphic. ocom, ein Produzent von Mobilgeräten für den bestimmungsgemäßen Gebrauch in explosionsfähigen Atmosphären, hat die Tab-Ex Tablettserie wiederaufgenommen.

Die Tab-Ex 02 wird ab April 2018 als ATEX/IECEx Zone 2 bzw. Division 2 bescheinigte Industrieversion verfügbar sein. Die Zulassung für ATEX/IECEx Zone 1 bzw. Division 1 soll erfolgen. Zwei neue Smart-Phones, die Samsung jetzt auf den Markt bringen wird, sind für den Gebrauch im Unternehmenssektor vorgesehen. Das Zahlenwerk und das Jahr 2018 auf einen Blick.

Mehr zum Thema