Cloud Hosting

Wolkenhosting

Eine detaillierte Erklärung der revolutionären Webhosting-Technik. Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen VPS und Cloud Hosting. Zeit für wirklich billiges Cloud Hosting! Vielfältige Cloud-Server dank flexiblem Abrechnungsmodell und intelligentem Administrationszentrum.

Wolkenhosting - Übersicht über das Web-Hosting und die Technologie

Aber auch durch die Enthüllung des US-amerikanischen Informanten Edward Snowden und die skandalösen Fälle von durchgesickerten Bildern von Hollywood-Prominenten ist der Ruf des Cloud Hostings beschädigt worden. Zahlreiche Anwender bezweifeln die Datensicherheit ihrer Systeme und Systeme.

Nur wenige Menschen wissen ganz genau, was die Begriffe Cloud, Cloud Hosting oder Cloud Computing bedeuten. Wofür steht überhaupt eine Cloud?

Dies erweckt bei den Anwendern rasch den Anschein, dass die von ihnen verwendete IT-Infrastruktur weit entfernt ist und wie eine Cloud abgedeckt ist. Die Anbindung an die Cloud geschieht über ein Netz - z.B. über das Intranet. Musikstreaming-Dienste wie z.B. Spotify beruhen auf einer solchen Cloud-Technologie, die es den Nutzern erlaubt, ihre Lieblingssongs von jedem Ort und zu jeder Zeit zu genießen.

Darüber hinaus haben die Firmen die Möglichkeit einer "Private Cloud", die nur über ein unternehmensinternes Intra-tranet zugänglich ist. Was sind die Einsatzmöglichkeiten der Cloud? Grundsätzlich ist zwischen zwei Formen der Cloud-Nutzung zu unterscheiden: Beim Einsatz von Online-Speicherdiensten oder Streaming-Diensten wie z. B. DS oder Amazon Primes kauft der Nutzer nur Speicherkapazität oder Zugriff auf die Inhalte der Cloud.

Es kommt nicht mit dem tatsächlichen Hosting in Kontakt. Ganz anders ist die Situation, wenn Anwender die Cloud-Technologie unmittelbar für Hostingzwecke nutzen wollen. Ein Provider bietet in diesem Falle Cloud-Server an, die der Auftraggeber an sein IT-Projekt anpasst. Mithilfe der Serverressourcen können auch Applikationen verwaltet und freigegeben werden.

Das Besondere am Cloud Hosting: Es arbeitet hardwareunabhängig. Im Gegensatz zum normalen Hosting, das an den physischen Datenserver angebunden ist, werden die Vorgänge von einer zentralen Serversoftware willkürlich auf die angeforderte Hardware-Ressource aufgeteilt. Fehlerhafte Technologien können ohne Probleme und ohne jeglichen Fehler der Webseite oder des Rechners ersetzt werden.

Durch die Unabhängigkeit von einer bestimmten Hardware-Ressource ist nicht nur ein besonders ausfallsicheres Cloud Hosting gewährleistet, sondern der Kunde kann auch die gewünschte Leistung zu jeder Zeit umdefinieren, ohne z.B. den gesamten Server wechseln zu müssen. Je nach Provider erfolgt die Abrechnung sekunden- oder stündlich. Das so genannte "Pay-as-you-use"-Prinzip macht die Cloud flexibler und kostengünstiger als fast jede andere Serverlösung.

Statt für einen großen Datenserver einen konstant höheren Kostenaufwand zu bezahlen, kann die Leistung in Spitzenzeiten leicht gesteigert werden. Anbieter von Online-Shops mit saisonalen Sortimenten wie z. B. Winterstimmung müssen sich nicht mehr um das Hosting in den Frühjahrs- und Sommermonaten kümmern: Sie sparen lediglich die benötigten Mittel und senken damit auch die anfallenden Nischen.

Vor allem kleine und mittlere Betriebe, die über wenig oder gar keine Mittel für eine eigene leistungsstarke IT-Infrastruktur verfügen, setzen zunehmend auf Cloud Hosting-Technologie. Besteht ein Unterscheidungsmerkmal zwischen Cloud Hosting und Cloud Computing? Jeder, der sich über die Einsatzmöglichkeiten von Cloud Hosting auskennt, wird auch auf den Fachbegriff Cloud Computing stößt.

Einfach gesagt, Cloud Hosting ist nur eine Teilmenge dessen, worum es beim Begriff Cloud Computing geht. In der Cloud gehen die Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing weit über die Bereitstellung eines Rechners hinaus. Aber was ist Cloud Computing eigentlich und welche Vorzüge hat es? Nachfolgend werden drei verschiedene Service-Modelle erläutert, um zu veranschaulichen, wie Cloud-Server arbeiten und was sonst noch zum Cloud Computing gehört:

Infrastruktur als Service (IaaS): Der Nutzer hat über die Cloud Zugang zu virtualisierten Hardware-Ressourcen wie Computern, Netzwerken oder Storage Space. Plattform als Service (PaaS): Der Provider bietet dem Nutzer eine Softwareumgebung auf dem Cloud-Server in Gestalt von Frames (d.h. eine gewisse grobe Struktur) an und pflegt sie auch.

SaaS ( "Software as a Service"): Dieses Konzept des Cloud Computing wird auch als "Top Level" bezeichne. Inwiefern sind die Informationen in der Cloud geschützt? Bei der Beurteilung der Sicherheit der in einer Cloud abgelegten Informationen spielt zweierlei eine entscheidende Rolle: der Serverstandort und die Unternehmenszentrale des eingesetzten Service Providers.

Sofern sich die Betreiber des Cloud-Dienstes im Inland aufhalten, gilt auch das jeweilige nationale Recht und nicht das des Bundes. In den USA ansässige Firmen unterstehen weiterhin dem Recht der USA, auch wenn sich ihre Datenserver in Europa aufhalten. Für eine höchstmögliche Datensicherheit Ihrer eigenen Angaben sollten Sie sich daher vor Vertragsschluss über den Stand des Cloud-Servers und alle weiteren gesetzlichen Bestimmungen unterrichten.

So kann der Kunde bei 1&1 bei der Miete eines Rechners den Sitz des jeweiligen Rechenzentrums (Deutschland, Europa, USA) wählen. Während beim Cloud Hosting die Gefahr der Dataspionage droht, ist dies auch bei der Verwendung anderer Servertypen der Fall. Im Gegensatz dazu bieten Cloud Computing vielfältige Vorteile: Weil der Cloud-Server in der Regelfall über das Netz erreichbar ist, ist es prinzipiell möglich, von überall auf der Erde darauf zuzugreifen.

Sämtliche Angaben sind immer auf dem aktuellsten Stand und es wird lediglich ein Internet-Zugang benötigt. Für den Ausbau von Applikationen, Computerkapazitäten oder Speicherplätzen genügt es, den Provider zu konsultieren. Cloud-Server bieten eine große Zuverlässigkeit, da sie nicht an feste Hardwarenetze angebunden sind. Dies macht sie zu einer ausgezeichneten Lösung für das Hosting von Webseiten oder Online-Shops, bei denen eine Hochverfügbarkeit unerlässlich ist.

Wahrscheinlich der grösste Nutzen von Cloud Hosting ist das einmalige Kostenmodell: Im Gegensatz zu konventionellen Serverlösungen müssen die Anwender keine feste monatliche Gebühr zahlen, sondern können die von ihnen in Anspruch genommenen Dienste einzeln und entsprechend ihrer tatsächlichen Lebensdauer abrechnen. Bei diesem " Pay-as-you-use " Prinzip wird je nach Provider pro Sekunde bis pro Stunde abgerechnet. In der Cloud steht die Welt im Mittelpunkt.

Sind Sie sich noch nicht sicher, ob Sie Ihren Datenbankbetrieb auf flexible Cloud Hosting ausrichten sollten? Profis im Hosting-Bereich stellen Ihnen sowohl virtualisierte als auch dedizierte und Cloud-basierte Systeme in unterschiedlichen Leistungsklassen zur Verfügung. Worin besteht der Unterschied zwischen einem Rootserver und einem verwalteten Dienst? Welche Hosting-Lösung eignet sich am besten für Ihr Web-Projekt?...... Wir setzen im Digitalzeitalter zunehmend auf Cloud-Services: Im Beruf arbeiten Mannschaften zusammen in der Cloud an ihren Projekten, in der freien Zeit teilen sie Bilder aus ihrem vergangenen Urlaub über ein Online-Speichergerät.

Die Nutzung der Cloud ist keinesfalls sicherheitstechnisch einwandfrei. Vor allem die Multi-Cloud Umgebungen großer Konzerne werden zu einer großen Aufgabe für die Informationssicherheit -...... Cloud-Lösungen sind bisher für die zentralisierte Informationsverarbeitung konzipiert. IoT-Vorrichtungen erzeugen in der Cloud Informationen, übertragen diese an eine übergeordnete Computerplattform und erwarten eine Gegenmeldung. Allerdings führen solche Konzepte bei großen Cloud-Architekturen unweigerlich zu Bandproblemen.

Sollten die Verarbeitung von Nutzdaten und Prozessen in einer privaten Cloud oder in der öffentlichen Cloud erfolgen? Will ein Anbieter Cloud Computing nutzen, muss er sich zunächst für eines der vielen angebotenen Dienste aussuchen. Durch das vordefinierte oder personalisierte Serviceangebot einer privaten Cloud können Sie eine Vielzahl von geschäftlichen und betrieblichen Herausforderungen bewältigen.......

Auch interessant

Mehr zum Thema