Cloud Lösungen Vergleich

Vergleich von Cloud-Lösungen

Wolkenspeicher im Vergleich: Ein Überblick über die besten Cloud-Lösungen. Die verschiedenen Speicherlösungen unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter stark in Bezug auf Kosten und Datenschutz. Vergleich von Box, Dropbox, Google Drive und OneDrive.

Vergleich der besten Cloud-Stores

Wolkenlösungen existieren heute wie der Strand auf dem Wasser. Welche Online-Speichermedien auch für den betrieblichen Gebrauch geeignet sind und was zu berücksichtigen ist, erfahren Sie von com! professionell. Das Computing ist nach wie vor im vollen Einklang mit dem Zeitgeist. Allein in Deutschland sind 2014 schätzungsweise 6 Mrd. EUR in die Cloud geflossen. Auch wenn spektakuläre Attacken auf die Informationssicherheit, wie der Zusammenbruch der iCloud im vergangenen Jahr oder die viel besprochene NSA-Affäre, für viele Nutzer die Vorzüge größer sind als die Nachteile.

Gegenüberstellung: "Cloud Computing hat sich zu einer der wichtigsten Techniken der elektronischen Medienwelt entwickelt", sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg bei der Präsentation des "Cloud Monitor 2015" und begründete dies mit folgenden Worten: "Cloud Services machen zu mehr Flexibilität, mehr Mobilität und Effizienz in der Unternehmensentwicklung. Insbesondere mit dem letzen Spruch verwies er jedoch auf private Clouds, die kaum von Spionageaktionen beeinflusst werden.

Im vergangenen Jahr haben sowohl Wuala als auch SugarSync ihre kostenlosen Angebote gestoppt und fordern selbstverständlich eine kleine Gebühr für das Mindestpaket. Zusätzlich zu diesen beiden hat com! professional fünf weitere Cloud-Speicherdienste geprüft.

Vorgewählte Cloud ERP-Lösungen im Vergleich: Für welches Angebot soll ich..... - Mácobecker, Svenja Berger, Marina Tsilimandou.

Prof. Dr. Marco Becker repräsentiert das Thema Kontrolle und Finanzwirtschaft in Wissenschaft und Praxis an der NBS - Northern Business School - Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft in Hamburg. Zusätzlich zu dieser Lehrtätigkeit hat er unter anderem Lehrtätigkeiten in den Fachbereichen Betriebswirtschaft und Unternehmensinformatik an der Leuphana University Lüneburg, der Hamburgischen Fachhochschule (HAW) und der Wismar State University of Applied Sciences inne.

Im Jahr 2015 hat sie den Abschluss als Betriebswirtin mit dem Titel B. A. Berger erworben. Ihre Studienschwerpunkte liegen im Bereiche Vertrieb und Steuerung. Sie hat ihr Abitur im gewerblichen Sektor absolviert. Bereits während ihres Teilzeitstudiums führte sie das Back Office eines Hamburger Reiseunternehmens. Sie ist heute als Produktkoordinatorin in einem mittelständischen IT-Unternehmen tätig und betreut und projektiert IT-Projekte für bestehende und neue Kunden.

Im Jahr 2015 erwarb Marina Tsilimandou den Abschluss eines Bachelors of Arts in Betriebswirtschaft. Ihr Schwerpunkt lag im Vertrieb und in den Bereichen Vertrieb. Sie ist heute als Softwareberaterin (Senior Consultant) in einem mittelgroßen Konzern tätig und unterstützt und begleitet mittelständische Firmen bei der EinfÃ??hrung von Business Software in der Bauwirtschaft.

Auch interessant

Mehr zum Thema