Cloud Markt Deutschland

Der Cloud-Markt Deutschland

Cloud Computing Statistik Statistik Weiterführende Untersuchungen zu Wahlentscheidungen und zur Befriedigung der Regierung und einzelner Politiker enthält das Thema zur Landtagswahl in Bayern. Eine Übersicht über die Wertentwicklung der unterschiedlichen Kraftstoffarten in Deutschland und im weltweiten Maßstab bietet das Handbuch über die Kraftstoffpreise. Auf dieser Seite findest du alles über die Liga, ihre Vereine, Förderer und Freunde. Einzelheiten dazu findest du in der "Hilfe" deines Webbrowsers (erreichbar über die F1-Taste).

Einzelheiten zur Verwendung der Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzrichtlinie.

Zuwachsmarkt: Cloud Computing - 2025 bis zu 35 Milliarden Euro Gesamtumsatz

Egal ob Cloud Computing, Service-orientierte Anwendungen oder Web Services - das Internetgeschäft boomen und generieren Milliarden von Umsatz für die ICT-Branche. Berlecon Research kommt im Auftrage des BMWi zu dem Schluss, dass der Umsatz mit öffentlichem Cloud Computing in Deutschland von heute knapp 650 Millionen auf über 20 Milliarden zulegen wird.

Weil auch im Umfeld der internetbasierten Systemlösungen - auch bekannt unter dem Begriff "Software as a Service" - die Investitionen in Public Cloud Services bis 2025 auf elf Milliarden EUR anwachsen werden. Schließlich sind das bereits 90 Prozentpunkte der Gesamtausgaben für Hard- und Softwaresysteme in Deutschland. Hinzu kommt ein Umsatz im Objektgeschäft für Public Cloud-Lösungen in der Größenordnung von knapp 1,6 Mrd. EUR im Jahr 2025, wobei das Marktpotential enorm ist, da diese Werte nicht einmal die Werte für den erwarteten Einsatz von Privat Cloud Computing einbeziehen.

Heute ist dieser Markt bereits 2,5 mal so groß wie der für Public Cloud-Angebote. Der Bedarf der Kunden steigt, da Rechenleistung, Speicherkapazität und Applikationen in den elektronischen Räumlichkeiten einzelner Firmen in der privaten Cloud bereitstellen werden. Der Experte rechnet für den gesamte deutsche Cloud-Markt mit einer Umsatzsteigerung auf bis zu 35 Milliarden EUR bis 2025.

Der Markt entwickelt sich kontinuierlich weiter

Eigene Dateien auf einem fremden Rechner ablegen - Cloud Computing ändert die Benutzergewohnheiten. Branchengrößen wie Google, Microsoft und Amazon positionieren sich bereits, um eine branchenführende Gesamtlösung anbieten zu können. Die US-Hightech-Unternehmen Microsoft, Google und Amazon konnten ihren Umsatz nach Branchenangaben vor allem durch Cloud Computing erhöhen - umgerechnet rund 12 Prozentpunkte oder 15,78 Mrd. E. Dies entspricht einer Steigerung von 15,78 Mrd. E. Die USA haben ihre Umsatzerlöse in den letzten Jahren deutlich gesteigert.

Dazu Heidkamp: "Der Cloud-Markt in Deutschland entwickelt sich kontinuierlich und dauerhaft. "Amazon stellt unter "Amazon Web Services" einen Cloud-Service zur Verfügung, Ende März lagen erstmals Daten vor. Cloud Computing macht bereits 7 Prozentpunkte des Umsatzes aus. Nach Angaben des Portals "T-Online" sind es bereits 1,44 Mill. stück. Die Kundenbasis erweitert sich und umfasst bereits bekannte Firmen aus verschiedenen Industrien - darunter die Firmen Spotify, Netflix, Uber, Samsung, aber auch die CIA und die Firma Kärcher aus Deutschland.

Aber nicht nur das Seattleer Traditionsunternehmen überzeugt mit hervorragenden Werten im Cloud Computing. Microsofts Service wird "Azure" genannt, mit einem Zuwachs von 140 Prozentpunkten im Jahr 2014. In Zukunft wird das Traditionsunternehmen mit dem Grand Prix zusammenarbeiten. "â??Microsoft Azure, eine offen und leistungsstarke Cloud-Plattform, wird fÃ?r den globalen Videoaustausch mit Ã?ber 45 TV-Sendern und fÃ?r Video-on-Demand-Lösungen eingesetztâ??, heiÃ?t es in einer offiziellen Presse-Info.

Die US-Gruppe erwarb Sotlayer Technologies im Jahr 2013. Die Investitionen scheinen sich auszuzahlen: 75-prozentiges Umsatzwachstum innerhalb der vergangenen vier Monate. Künftig wird der IT-Riese sein gesamtes Business-Modell auf die Cloud ausrichten. Das Hardwaregeschäft brach 2014, wie der "Stern" berichtete, um 22% ein. Auch im neuen Markt sollte Google nicht fehlen:

Im Jahr 2014 verzeichnete der kalifornische Service ein Umsatzwachstum von 101 vH. Auch für SAP soll die Cloud zum Fixpunkt werden. Allerdings meldet das Branchenportal "Finanzen.de", dass das Unter-nehmen zwar seine Erträge erhöhen konnte, die Margen durch die Umrüstung auf die neuen Lösungsansätze jedoch reduziert werden. Einzig einer der großen Technologiekonzerne ist bisher recht zurückhaltend: Oracle dagegen hat bisher nur Cloud Computing als Begleitprodukt angeboten.

Dass Deutschland bei diesen Erkenntnissen noch im Rückstand ist, erläutert Heidkamp: "Von einem Cloud-Boom zu reden, wäre angesichts maßvoller Zuwachsraten in Deutschland zu hoch. Dennoch ist die Cloud-Nutzung in Deutschland in den letzten vier Jahren stetig gestiegen. Inzwischen hat knapp die Haelfte der deutschsprachigen Firmen eine Art "Cloud-Lösung im Einsatz". 44 % der dt. Firmen haben 2014 bereits Cloud-Services ausgenutzt.

Der Cloud Monitoring 2015 verdeutlicht, dass sich vor allem in Deutschland ansässige Firmen für die Cloud interessieren. Bis 2014 nutzten 44 Prozentpunkte der untersuchten Firmen bereits Cloud-Services. Auch 24 Prozentpunkte sprechen darüber, ob man in Zukunft auf Cloud-Lösungen zurückgreifen soll. Vor allem große Konzerne sind Vorreiter im Cloud Computing. Bei den mehr als 500 Beschäftigten verlassen sich bereits 70 Prozentpunkte auf Cloud-Technologien.

Die Potenzialeinschätzung von Peter Heidkamp: "Cloud Computing wird für alle Unternehmungen - egal welcher Grösse - immer wichtiger. Kleine und mittlere Betriebe haben in den vergangenen Jahren stetig Aufholbedarf. Im Jahr 2014 betrug der Prozentsatz der Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten, die Cloud-Lösungen einsetzen, 41 vH. "Die Cloud-Nutzung in Deutschland wird in den kommenden Jahren weiter steigen und durch die innovativen Marktentwicklungen einen neuen Impuls erhalten", bewertet Peter Heidkamp die zukünftige Marktentwicklung. In diesem Zusammenhang wird er die zukünftige Entwicklung des Marktes bewerten.

Der " Cloud Monitor 2015 " wurde im Aprils 2015 veröffentlicht.

Mehr zum Thema