Cloud mit Meistem Speicher

Wolke mit dem meisten Speicherplatz

Die überzeugendsten Merkmale dieses Gesamtpakets waren die verschiedenen Sicherheitsmerkmale und der hohe Bedienkomfort. Bei den meisten Cloud-Anbietern werden die Daten ihrer Nutzer doppelt verschlüsselt. Bei den meisten Cloud-Diensten gibt es eine kostenlose Variante. Bei den meisten Anbietern werden die Daten auf Servern in den USA gespeichert. Welche sind die Dateien, die den größten Speicherplatz in Ihrem Microsoft OneDrive benötigen?

Dateifreigabe über die Cloud

Dank Enterprise File Sharing Services aus der Cloud können Teammitglieder effektiv und vielseitig zusammenarbeiten. Dies ist jedoch besonders sinnvoll, wenn Akten nicht nur abgeglichen und ausgetauscht werden können, sondern auch mit barrierefreien oder vertrauten Werkzeugen in derselben Arbeitsumgebung angelegt werden können. Idealerweise sollte der Online-Speicher in einem heimischen Datenzentrum betrieben werden und die Informationen sollten bereits auf dem Computer oder dem mobilen Gerät des Benutzers chiffriert und damit in der Cloud gespeichert sein.

Bei unserer Wahl bieten wir nur noch Serversysteme in Deutschland und gleichzeitig eine client-seitige Verschlüsselung mit AES an. Nicht nur, wie die Daten aufbewahrt werden, sondern auch, wie sie gemeinsam genutzt werden können und welche Zugriffsbeschränkungen definiert werden können. In den meisten Fällen wird nur zwischen schreibgeschütztem und vollem Zugriff differenziert.

In kaum einem Cloud-Service werden andere Benutzerrollen betrachtet. Bring ing-Your-Own-Device-Umgebungen (BYOD) werden immer bedeutender, und insbesondere für mobile Geräte wie Tabletts, Phabletts und Smart-Phones ist der Zugang zu Resourcen in der Cloud ein bedeutender Vorteil. Nahezu alle Provider haben dies verstanden und verfügen immerhin über geeignete Anwendungen für die gängigsten Plattformen wie Android-, Apple- und Windows-Geräte.

Bei allen sechs im Nachfolgenden aufgeführten Diensten bieten die Anbieter Testzugänge an, mit denen Sie das Leistungsangebot zwischen 14 Tagen und einem Kalendermonat kostenfrei testen können. Sie können im Zweifelfall herausfinden, ob ein gewisser Cloud-Speicher Ihren eigenen Anforderungen entspricht. Die Box Inc. ist einer der ältesten Dienstleister im Cloud-Umfeld und stellt kostenlose persönliche Konten sowie Geschäfts- und Unternehmensversionen für Firmen zur Auswahl, die eine rasche und unkomplizierte Zusammenarbeit und den Austausch von Daten anstreben.

Um den standortunabhängigen Zugang zu ermöglichen, stellt Box eine Vielzahl von Anwendungen für Mobilgeräte zur Verfügung. Boxinhalte können über zusätzliche Anwendungen in Services wie Salesforce oder Office 365 integriert werden. Darüber hinaus hat eine neue Desktopanwendung für Apple Computer und PC kürzlich den Zugang zu Boxnotizen in Echtzeit vom Schreibtisch aus ermöglicht. Beispielsweise können Sie in sieben Schritten angeben, ob eine geladene Personen nur Daten uploaden, in der Voransicht anzeigen, bearbeiten, bearbeiten, löschen oder weitergeben dürfen.

Box berechnet für das Geschäftskonto 12 EUR pro Benutzer und angefangenem Kalendermonat, wofür der Vertragsabschluss für mind. drei Benutzer erfolgen muss. Die Einstiegspreise für ein Business-Team betragen daher 36 EUR pro Jahr. Dazu gehört eine unbegrenzte Speicherkapazität, die Dateigröße für Hochladungen in der Business-Version ist maximal 5GB. Dies macht deutlich, dass die Daten auf einem Server in Deutschland bereitgestellt werden, aber Braunloop bietet zusätzliche Sicherheitsfunktionen, die dem Administrator ein gutes Gespür dafür geben, vertrauliche Daten zu schützen und seinen Benutzern weniger Komfort und eine einfachere Bedienung zu bieten.

Sämtliche Informationen werden durchgängig verschlüsselt übertragen und ausschließlich in der privaten Cloud des Providers zwischengespeichert. Die gemeinsame Nutzung von Dokumenten erfolgt über Verknüpfungen in einer gesicherten Arbeitsumgebung, die mit SMS-PIN, Kennwort und Ablaufdatum gesichert werden kann. Wie die meisten Vergleichslösungen wird das Brainloop Dox als Antrieb im Windows Explorer montiert. Darüber hinaus ist der Zugang über Anwendungen für Android, iPhone und Windows sowie über Clienten für PCs und Apple-Computer möglich.

Pro Benutzer sind 25 Gigabyte Speicherplatz verfügbar, wofür der Provider eine Mindestzahl von 50 Usern benötigt. Die Gebühr wird pro Benutzer und angefangenem Kalendermonat berechnet, der Tarif ist auf Wunsch erhältlich. Kürzlich wurde aus Google Apps for Work die so genannte G Suite ?, eine Serie von Online-Office Tools von Google Cloud.

Zusätzlich zu Google Mail, Docs und Google Calendar enthält die Software auch Drive for Work, den File-Sharing-Service für Firmen. Laut Google hat es seit der Einführung über 300 neue Features und Aktualisierungen für die G-Suite eingeführt und setzt nun auf die Erweiterung von Drive.

Die Rechteverwaltung kann auch verwendet werden, um zu kontrollieren, wer eine Datei editieren darf. Das Feature bestimmt, welche Daten normalerweise mit gewissen Teammitgliedern gemeinsam genutzt werden, und führt dann dann die Verteilung selbstständig durch. Schließlich bietet die Google Vault for Drive-Funktion eine fortschrittliche Steuerung der Datenkonformität. Der Administrator kann sowohl auf traditionellen als auch auf Teamlaufwerken arbeiten und z.B. für vordefinierte Dateiformate Automationsregeln definieren.

Ebenfalls angekündigt: eine Funktionalität namens Laufwerk-Datei-Stream für die On-Demand-Dateisynchronisation und die Einbindung von AppBridge, einem gerade von Googles übernommenen kadad. A. B. Die AppBridge hat sich auf die Migration von lokalen und "fremden" Cloud-Systemen in die Googlesche Cloud fokussiert und wird in Zukunft vor allem große Unternehmenskunden dabei unterstützt, ihre Informationen leichter an den Internet-Giganten zu übermitteln.

Die G Suite "Basic" wird von Google ab 4 EUR pro Benutzer und angefangenem Kalendermonat angeboten. Diese enthält verhältnismäßig kleine 30 Gigabyte pro Benutzer.

Der Standardplan enthält 2 Terabyte Speicher und einen umfangreichen Satz an Grundmaschinen. Der Advanced Plan ermöglicht Ihnen unbeschränkten Stauraum und fortschrittliche Admin-Funktionen für 18 EUR pro Benutzer und Jahr. Dazu kommt ein Unternehmensplan, der zudem deutlich mehr Unterstützung sowie umfangreiche Kontroll- und Sicherungsfunktionen anbietet, die einzeln angepaßt und entsprechend kalkuliert werden.

Wissenswertes: Der Dienst wird von der Firma DS angeboten, aber es wird kein eigener Rechner betrieben. Die Benutzerdateien befinden sich jedoch bei Amazon S3, nachdem sie mit AES-256 verschlüsselt wurden. Allerdings ist der Key nicht Eigentum des Benutzers, sondern von Dropdownloads, so dass niemand die Files bei Amazon auslesen kann, aber Dropdownloads können. Der Speicher der Drops kann auch über mehrere hundert Anwendungen in eine Vielzahl von Programmen und Online-Diensten integriert werden.

Mobil-Applikationen bieten Dropboxen für Android-, iOS- und Blackberry-Geräte. Sie können hier zu jeder Zeit den aktuellen Stand verfolgen, auch über den beanspruchten Speicher oder die freigegebenen Daten. Mit Hilfe der Einbindung in ein aktives Verzeichnis können vorhandene Benutzer-Accounts mit der Dropdown-Liste verbunden werden, so dass sich die Benutzer nur einmal am Unternehmen ssystem anmelde. Private Nutzer erhalten bei OnDrive aktuell bis zu 5 Gigabyte freien Speicherplatz, 1 Terabyte inklusive Office 365 für nur 7 EUR pro Jahr.

Es wird 1 Terabyte Speicher für 4,20 EUR ("Plan 1") oder 5 Terabyte für 8,40 EUR ("Plan 2") pro Benutzer und angefangenem Kalendermonat inklusive Office Online zur Verfügung gestellt. Die Gesamtfläche ist immer abhängig von der Zahl der beteiligten und bezahlten Benutzer auf dem Firmenkonto. Sie beinhaltet 1 Terabyte pro Benutzer für alle Angebote mit Ausnahmen des genannten "Plans 2".

Einzeldateien können bis zu 10 Gigabyte groß sein. Anwendungen für den Mobilzugriff sind auch unter den Betriebssystemen iPhone, Android und Windows Phone verfügbar. Darüber hinaus steht eine umfassende Administratorkonsole zur VerfÃ?gung, die neben einem Dashboard auch VerwaltungsmenÃ? fÃ?r alle verbundenen Funktionsbereiche anbietet. Wie die meisten Cloud-Speicherdienste begann SugarSync 2009 mit kostenlosen Offerten für Privatanwender im noch jungen Zeitalter.

Für die heutigen Bedingungen gibt es dafür knapp 100 GB unterdimensionalen Speicher. Der Dienstleister richtet sich an Firmen mit zwei gestaffelten Preisplänen: Erstens gibt es eine Flatrate von 1 Terabyte Speicherplatz von 55 Euro pro Kalendermonat für ein bis drei Anwender. Bei weiteren Benutzerzugriffen erhöht sich der Wert, nicht aber der Speicher.

Es ist erstaunlich, dass die Speicherfähigkeit von SugarSync nicht wie gewohnt mit der Zahl der angemeldeten Benutzer übereinstimmt. Wenn Sie mehr als 1000 Gigabyte Speicherplatz benötigen, müssen Sie in der Regel ein persönliches Preisangebot nachfragen.

Mehr zum Thema