Cloud Nutzen

Vorteile der Cloud

Die Cloud-Dienste sind sowohl Segen als auch Fluch. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten sicher in der Cloud speichern und gleichzeitig Ihre Privatsphäre schützen können. Sie nutzen wahrscheinlich bereits Cloud Computing, ohne es zu merken.

Cloud Services mit Sicherheit nutzen - da muss man vorsichtig sein.

Für eine sichere Speicherung Ihrer sensiblen Informationen in Cloud Services sollten Sie einige Punkte berücksichtigen. Machen Sie Ihren Online-Speicher mit unseren 5 Tippse. Deine persönlichen Angaben, wie Bankverbindung oder Passwörter, sind nicht in einer Cloud gespeichert: Du hast keinen Einfluß auf die weitere Nutzung deiner Angaben. Häufig werden Akten auf unterschiedlichen Rechnern abgelegt, die sie oft nicht verfolgen können.

Ein Hacker-Angriff auf den Cloud-Service könnte Ihre Informationen leicht stehlen. Tragen Sie daher keine vertraulichen Informationen in die Cloud ein! Selbst wenn Sie Ihre gesammelten Informationen in eine Cloud laden, sollten Sie diese ebenfalls auf Ihrem Rechner abspeichern. Ist der Cloud-Service nicht erreichbar und haben Sie keine lokalen Speicherdateien, werden Sie Ihre Informationen nicht erhalten.

Sei also unabhÃ?ngig von Cloud-Diensten und sichere deine Daten immer auf deinem Computer oder Usb-Stick. Wechseln Sie in regelmäßigen Abständen alle Kennwörter und Zugriffscodes für Ihre Cloud-Services. Außerdem sollten Sie die Zugangsrechte für Ihre Cloud im Blick behalten: In der Regel sollten Sie nur vertrauenswürdigen Benutzern Zugriff auf Ihre Cloud gewähren und nur individuelle Daten freigeben.

Achten Sie darauf, dass alle Übermittlungen auf der Webseite des Providers mit einer Verschlüsselung (via SSL) ablaufen. Sie können mit dem Zusatzprogramm "TrueCrypt" die Verschlüsselung der Dateien weiter anheben. Auf diese Weise können Sie Ihre persönlichen Informationen vor Hackerattacken in der Cloud und die Ausspähung von Informationen durch den Cloud-Anbieter verhindern.

Wie Sie Cloud Services auf sichere Weise nutzen können

Cloud Services sind sowohl segensreich als auch verflucht. In unserer Anleitung lernen Sie, wie Sie Ihre Informationen in der Cloud unter Wahrung Ihrer persönlichen Sicherheit speichern können. Der erweiterte Datenschutz ist leichter, als Sie glauben. Nach den schmerzhaften Erfahrungen einiger Sterne vor langer Zeit sind persönliche Informationen, die Sie in die Cloud laden, nicht unbedingt geschützt.

Computernetze werden zerhackt und die anfangs so komfortable Cloud kann rasch sehr unangenehm werden. Alle Menschen haben vertrauliche Informationen, die nicht veröffentlicht werden sollten: Wenn Sie diese Dokumente in die Cloud hochladen, übernehmen Sie die Verantwortung für sie. Es gibt jedoch ein paar Möglichkeiten, Ihre persönlichen Informationen vor unerwünschten Blicken zu bewahren.

Wenn Sie Cloud-Speicheranwendungen auf Ihrem Smartphone installieren, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese alle von Ihnen aufgenommenen Images in die Cloud einlesen. Dies mag beängstigend klingen, ist aber für den Komfort gedacht: Wenn Ihr Handy geleert, beschädigt oder geklaut wird, haben Sie Ihre Erinnerungsfotos trotzdem dabei.

Vergiss nicht, dass ein auf deinem Handy gespeichertes Image nicht unbedingt aus der Cloud ausgelesen wird. Wenn Sie ein Image vollständig aus der Cloud entfernen wollen, melden Sie sich beim zuständigen Cloud-Service an und prüfen Sie es selbst. Übrigens, wenn Sie schon dabei sind, sollten Sie den Arbeitsspeicher Ihres Smartphones chiffrieren, damit im Diebstahlfall die darauf abgelegten Informationen vertraulich sind.

Unter Windows können Sie die 7-Zip-Software herunterladen. Nach der Installation wird dem Kontextmenü des Windows File Explorers (Windows Explorer für Windows 7-Benutzer) ein 7-Zip-Untermenü hinzugefügt. Das Kontextmenü wird in der Symbolleiste angezeigt. Enlarge 7-Zip kann sowohl einzelne Datensätze im Verzeichnis als auch die Namen der Datensätze kodieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie das 7z-Format verwenden.

Wenn Sie eine oder mehrere Videodateien chiffrieren möchten, markieren Sie diese, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf sie und klicken Sie auf 7-Zip > Zum Speicher hinzu. In dem nun angezeigten Dialogfeld tragen Sie einen Ordnernamen und ein Kennwort für die Chiffrierung ein. Wahlweise können Sie die Filenamen auch chiffrieren, wenn Sie Angst haben, dass diese Verweise auf den Content enthalten können.

Sobald Sie mit dem Vorgang abgeschlossen sind, auf OK tippen und 7-Zip wird den entsprechenden Order erstellen und verschlüsseln. Jetzt müssen Sie nur noch den gewünschten Folder in die Cloud oder in eine E-Mail hochladen. Vergrössern Wenn Sie den Versuch unternehmen, einen chiffrierten Speicherort zu ýffnen, wird 7-Zip Sie umgehend nach dem Kennwort fragt.

Vergewissern Sie sich, dass die partielle Methode gesichert ist, wenn Sie das Kennwort mit jemandem gemeinsam nutzen. Verwenden Sie eine versteckte E-Mail oder leiten Sie sie als klassisches Memo weiter. Wenn Ihnen diese Problemlösung nicht gefällt, erfahren Sie mehr. Mit BitLocker können Sie es nicht in der Cloud speichern, aber wenn jemand Ihre Harddisk in die Finger kriegt, wird er nicht erkennen können, was auf ihm ist.

Linux-Benutzer sollten das in den meisten Distributionsspeichern enthaltene Programm SnuPG benutzen. Bei PGP werden zwei Schlüsseltypen - öffentliche und private - verwendet, um Akten und Mitteilungen zu kodieren. Um jemandem eine chiffrierte Akte zum Schreiben zu senden, sollten Sie dafür seinen allgemeinen Schlüssel zuweisen. Er konnte dann seinen persönlichen Schlüssel benutzen, um die Akte zu dechiffrieren.

Wenn Sie hingegen eine Akte für den eigenen Gebrauch behalten wollen, können Sie sie ganz unkompliziert mit einem eigenen Public Key mitschreiben. Nachdem Sie Ihre Schlüssel erstellt haben, können Sie mithilfe von Verschlüsselung Akten oder Mitteilungen für die Verwendung in E-Mails, Cloud-Speicher oder gar Facebook-Nachrichten bereitstellen. "Sie sollten immer ein gesichertes Kennwort benutzen, aber das tun nicht alle.

Eine Passworteingabe wie "pa$$$wort" ist nicht gesichert. Tatsächlich ist das Word Password bereits unangemessen ausgewählt, weil es bedeutet, dass es nur ein Word sein sollte. Wenn Sie dies noch nicht geschehen haben, sollten Sie die zwei Faktoren-Authentifizierung auf jeden Service anwenden, der sie bereitstellt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass selbst wenn jemand dein Kennwort hat, ohne dass ein Kode an dein Handy gesendet wird, er keinen Zugriff auf dein Benutzerkonto hat.

Wäre der Raub einer Akte besonders schlimm, ist es am besten, sie nicht in der Cloud zu speichern. Obwohl wir oft Cloud-Dienste zur Datenspeicherung verwenden, gibt es keine Gewähr dafür, dass Ihr Dienst doch nicht beeinträchtigt wird. Der Schutz von Cloud-Servern ist völlig unzugänglich, so dass bei einem Hacking nicht viel Schadenersatz von Ihrer Seite möglich ist.

Darüber hinaus müssen Sie dem Cloud-Service vertraut haben, um sicherzustellen, dass beim Entfernen einer Grafikdatei auch jede einzelne Kopien dieser Grafikdatei von allen Rechnern entfernt wird. Bitte beachten Sie daher die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung für den Cloud-Service, bevor Sie vertrauliche Informationen darauf ablegen. Wenn Sie nach dem Ablesen ein schlechtes Gewissen haben, sollten Sie Ihre persönlichen Angaben dort nicht unterbringen.

Du brauchst noch einen Standort, um deine Angaben zu speichern. Portable Storage ist eine relativ zuverlässige Alternative - es sei denn, Sie verbinden ihn mit unbekannten Computern oder Netzwerken - und gibt Ihnen noch mehr physikalische Freiheit bei der Verwaltung Ihrer Dateien.

Auch interessant

Mehr zum Thema