Cloud Pc

Wolken-PCs

Bei Cloud PC werden alle Ihre Daten sicher gespeichert und über das Internet zentral in deutschen Rechenzentren gesichert. Cloud Gaming soll das ändern:

Cloud-PC: Huawei überträgt Windows 10 auf Smart-Phones

Die Huawei hat einen neuen Cloud-Dienst eingeführt, der Windows 10 auf Mobilgeräte wie Smartphones und Tabletts überträgt. Der Huawei ruft den Dienst Cloud PC auf: Windows 10 läuft auf einem zentralen Rechner und wird über eine auf dem mobilen Endgerät installierte Anwendung übermittelt. Benutzer können über den Berührungsbildschirm auf das Betriebsystem zugreifen oder die Mobilgeräte mit einem Bildschirm verbinden.

Außerdem sollte das Streaming von Fenstern mit Maus und Keyboard wie ein gewöhnlicher PC genutzt werden können. Laut Presseberichten arbeitet Cloud PC derzeit an den Modellen G20 und G20 Pro, dem Porsche Design Matte RS, dem Matte 10 und dem Tablett Mediapad M5. Über ein von Huawei entwickeltes Kommunikationsprotokoll können Benutzer mit gestreamtem Betriebssystem auch auf die Datei-Struktur des Mobilgeräts ausweichen.

So ist es z. B. möglich, mit der Handykamera eines der unterstützen Mobiltelefone ein Bild aufzunehmen und es unter Windows 10 mit einem Bildverarbeitungsprogramm wie z. B. Photoshop Photos zu editieren. Huawei hat noch keinen Tarif für den Dienst bekannt gegeben. Der Cloud-PC wird zunächst in China eingeführt.

Cloud-PC: Huawei holt Windows 10 auf Android Smartphones

Auf der CES Asia 2018 stellte Huawei seine neue Cloud PC App vor, die ein Android Smartphone in einen Windows 10 PC verwandelt. Seit einiger Zeit gibt es für Smartphones von Samsung und Huawei - ebenso wie für Microsoft - einen Desktop-Modus, mit dem die Endgeräte eine Android-Desktopumgebung auf einem großen Display darstellen und über Maus und Tastatur bedient werden können.

Die Huaweis Cloud-PC-App geht noch einen weiteren Weg: Mit ihr können Sie Windows 10 auf Smart-Phones ausprobieren. Allerdings ist Windows 10 nicht auf den androiden Smart-Phones in Betrieb, obwohl es bereits Planungen für eine Dual-Boot-Funktion gegeben hat. Huawei überträgt die vollständige Windows 10-Version von seinen eigenen Rechnern auf das Endgerät. Nur eine Cloud-App ist auf dem Handy aufgesetzt, um auf das Desktop-Betriebssystem zuzugreifen.

Die Bedienung von Windows 10 auf dem Smart-Phone kann entweder über den Berührungsbildschirm oder über Tastatur und Maus erfolgen. Über einen USB-C-Anschluss kann das Geräts auch an ein externes Anzeigegerät angeschlossen werden, was ein echtes Desktop-Feeling erzeugt. Mit dem Huawei Desktop Protocol (HDP), einem von Huawei eigenentwickelten Protokol, ist es unter Windows 10 möglich, auf die Datei-Struktur des Smartphones zuzugreifen und unter Windows 10 Daten, Bilder und andere Bildschirminhalte zu verwenden und zu editieren.

Nach Angaben von Notebook Italia, die die Cloud-PC-Anwendung ausprobiert haben, kann z. B. Adobe Photoshop auf einem Handy gestartet werden und ein mit dem Handy aufgenommenes Bild kann ohne Umwege geöffnet und fachgerecht bearbeitet werden. Zunächst wird die Cloud-PC-App vom Huawei PT20 und PT20 Pro (Test), dem Partner Porsche Design RS und dem Huawei Partner 10 betreut.

Auch interessant

Mehr zum Thema