Cloud Projekt

Wolkenprojekt

WolkenProjekt GesmbH| Patientenunterhaltung für das Klinikum Die Cloudprojekt Gesellschaft mbH befasst sich mit der Konzeption & Abrechung von TV / WLAN- und Kommunikationslösungen sowie der Lokalisierung (und damit Optimierung) von kostspieligen Abläufen wie dem Alltag eines Rehabilitationspatienten. Zu unseren Auftraggebern gehören vor allem Spitäler, Rehabilitationseinrichtungen und Seniorenheime. Oberstes Ziel unserer Beratungsleistungen ist es, eine kundenindividuelle, kundenspezifische Wirtschaftlichkeitsanalyse für den Einsatz von Entertainment- und Infotainment-Dienstleistungen zu erstellen.

Besonders geschätzt wird von unseren Auftraggebern unsere Anpassungsfähigkeit an die unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten:

Dein erstes Cloud-Projekt - Cloud Computing Tutorial

Der Onlinekurs steht als kostenloser Abruf und als Streaming-Video zur Verfügung. Das Gute daran ist, dass Sie sich nicht festlegen müssen - wenn Sie das Trainingsprogramm kaufen, haben Sie Zugriff auf beide Möglichkeiten! Mit diesem Programm können Sie das Trainingsprogramm offline nutzen und haben die Möglichkeit, eine benutzerfreundliche Wiedergabeumgebung zu nutzen. Falls Sie an mehreren Rechnern gleichzeitig mitarbeiten oder den gesamten Lehrgang nicht auf einmal downloaden wollen, melden Sie sich auf dieser Website an, um alle Trainingsvideos als Streaming-Video anzuzeigen.

Exklusiv! Die Swisscom vermasselt die Cloud

Die SRG beendet das Projekt Unternehmenscloud mit Swisscom ohne Ergebnis. Begründung: Swisscom hat (wieder) die gesetzten Zielvorgaben nicht erreicht. Knapp vor zwei Jahren waren Swisscom und ihr Cloud-Kunde SRG noch immer verliebt: "Swisscom errichtet bis 2019 eine Cloud-basierte Platform für die Informatikinfrastruktur der SRG", so eine Pressemitteilung vom 21. Mai 2015, mit dem Bestreben, eine neue technologische Basis für die Produktion digitaler Medien der SRG aufzubauen.

Inzwischen ist das Projekt Unternehmenscloud fehlgeschlagen. Sie hat das Projekt eingestellt und prüft nun, ob sie die Cloud selbst aufbauen wird oder ob sie wieder einen neuen Projektpartner anstrebt. Insider berichten uns, dass Swisscom es nicht geschafft hat, die Cloud in stabiler Weise zum Einsatz zu bringen: "Es gab tagelang Ausfälle".

Swisscom sagt: "Wir bleiben bei unserer Cloud-Strategie", wie Pressesprecherin Ann-Kristin Koch berichtet. Sie strebt nach wie vor eine umfassende IaaS-Lösung für Unternehmens- und Geschäftsanwendungen an. Als Anbieter ist Swisscom noch eine Option, aber es ist auch möglich, dass die SRG das Projekt selbst durchführt. Um es freundlich auszudrücken: Swisscom wird nach dem Scheitern des Cloud-Projekts nicht allzu viele Freundinnen und Bekannte bei der SRG haben.

Weder Koch noch Rudolf Steiners wollten die Fragen klären, ob Swisscom eine Strafe zahlen müsste. Die SRG hat sich beim Projekt "Enterprise Cloud 1.0" auf eigene Hard- und Software (von Quanta) und Open Source Cloud-Software verlassen. "â??Unser Architektur-Ansatz fÃ?r Unternehmenswolke 1.x war sehr visionÃ?r und zukunftsorientiert, wir mussten die KomplexitÃ?t abbauenâ??, sagt Koch.

Swisscom hat im Juli 2016 einen innerbetrieblich sehr kontroversen Technologieentscheid getroffen. Unternehmenswolke 2.0 basiert auf proprietäre Hard- und Software der Hersteller Varel, VCE und Dell EMC. Zugleich muss Swisscom bestrebt sein, nicht zu viel an Wettbewerber wie AWS und Microsoft in punkto Preis zu verlieren und die Technik unter Kontrolle zu bringen.

Das Unternehmen hinkt bereits hinterher, denn der Wettbewerber T-Systems ist seit einem Jahr mit "Open Telekom Cloud" auf dem Zielmarkt.

Mehr zum Thema