Cloud Rechenzentrum

Wolken-Datenzentrum

Das lokale Rechenzentrum ist eine Gruppe von Servern, die dem Unternehmen gehören und von ihm kontrolliert werden. Das Cloud Computing / IT im Rechenzentrum. Die Cloud-Plattform kann intern (z.B. durch eigene Rechenzentren) oder durch Dritte gehostet und verwaltet werden.

In der Cloud das persönliche Rechenzentrum

In vielen Betrieben ist eine IT-Infrastruktur gefragt, die die Nutzen der Cloud mit denen des eigenen Datacenters verbindet. Mit Fujitsu Cloud Infrastructure as a Service Private Hosted hat Fujitsu die passende Software. Die IT-Infrastruktur ist so anpassungsfähig wie eine Cloud, aber mit dem gleichen Sicherheitsniveau wie ein internes Rechenzentrum.

Dies ist der Wille vieler Firmen in Deutschland. Sie legen großen Wert auf Bereiche wie Datensicherheit und umfassende Steuerung der ITRessourcen. Deshalb nutzen laut der Untersuchung Cloud Monitor 2018 von KPMG und Bitkom Research mehr als die Haelfte der dt. Firmen private Clouds, die ueber ihr eigenes Rechenzentrum bereitstehen.

Cloudumgebungen im eigenen Rechenzentrum sind jedoch "nicht ohne", zum Beispiel in punkto Integration. Möglicherweise müssen die Anwender viel Zeit in geeignete IT-Systeme stecken, egal ob sie in der Anwendung eingesetzt werden oder nicht. Aber es gibt einen Lösungsansatz, der beide Bereiche zusammenführt: eine Privat-Cloud-Infrastruktur, die ein Service Provider in seinen Datenzentren bereitstellt.

Einer dieser Lösungsansätze ist Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted. Mit Fujitsu können Anwender genau die Server-, Speicher- und Netzwerk-Kapazitäten reservieren, die sie brauchen. Dies ist besonders für kleine und mittlere Betriebe von Interesse, die keine großen Datenzentren warten können. Firmen haben mehrere Möglichkeiten. Der von Fujitsu gehostete IaaS-Service ist über gesicherte Breitbandverbindungen mit der IT-Umgebung des Benutzers verbunden.

Dadurch stehen den Anwendern vielfältige Optionen zur Einrichtung einer individuell gehosteten privaten Cloud zur Verfügun. Fujitsu Cloud IaaS Private Hosting ermöglicht eine komfortable Management von IT-Ressourcen. Darüber hinaus erbringt Fujitsu umfangreiche Dienstleistungen, wie z.B. das komplette End-to-End-Management, aber auch die Administration von Einzelsystemen. Abhängig vom Know-how und der Arbeitsbelastung der eigenen IT-Abteilung können die Benutzer so entscheiden, welches Managementmodell sie bevorzugen.

Einer der Hauptvorteile von Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted besteht darin, dass es die IT-Abteilung von zeitaufwendigen Tätigkeiten befreit: Fujitsu-Experten sorgen für die nötige Auslastung. Es ist auch viel leichter und billiger, neue IT-Ressourcen aus der Cloud aufzusetzen. Der Benutzer hat stets die volle Verfügungsgewalt über die Anlagen sowie die darauf gespeicherten Informationen und Anwendungen.

Darüber hinaus ermöglicht Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted den Anwendern die Einrichtung einer IT-Umgebung, die sonst nur in großen Betrieben zu finden ist. Features wie Sicherung, Disaster Recovery, automatisches Load Balancing und umfangreiche IT-Sicherheitsfunktionen sind nun auch für mittelständische Firmen erhältlich. Fujitsu, ein Kooperationspartner im Cloud IaaS Private Hosted Sektor, steht Anwendern mit umfangreicher Expertise in Cloud Computing, Datacenter und dem Outsourcing von IT-Infrastrukturen zur Seite.

Die Nutzer können sich darauf einigen, dass ihre Informationen nur auf Anlagen in Cloud-Rechenzentren in Deutschland aufbereitet werden. Schlussfolgerung: Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted ist eine gute Entscheidung für Firmen, die eine anpassungsfähige, erweiterbare und kosteneffiziente IT-Umgebung brauchen, die auch alle üblichen Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erfüllen.

Mehr zum Thema