Cloud selbst Einrichten

Erstellen Sie Ihre eigene Cloud

auch wenn sich die IP-Adresse des Routers dynamisch ändert. Mit Nextcloud zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre eigene Cloud einrichten können, und mit Hilfe verschiedener Tools können Sie Ihre eigenen privaten Clouds einrichten. Aber lohnt es sich, sie selbst zu bauen?

SD-WAN: Selbst einrichten oder aus der Cloud holen?

Der Digitalisierungsprozess ist heute eine Herausforderung für Firmen aller Industrien. Verlierer sind laut IDC diejenigen Firmen, die die Anforderungen der Datendigitalisierung nicht oder nicht gut durchdacht haben. IT-Dienste kommen zunehmend aus der Cloud als Service, was die Wichtigkeit von WAN-Verbindungen weiter steigert. Laut Angaben von Cloud Computing ist die Connectivity zwischen Data Centern in den letzten Jahren um 29 Prozentpunkte pro Jahr gestiegen, die zwischen Data Center und Endbenutzer um 24 Prozentpunkte, und die der Cloud vervielfacht sich gar im Jahr.

Deshalb sind die heutigen Firmen auf hoch flexible Langstreckenverbindungen mit der notwendigen Bandbreitenversorgung aus. Darüber hinaus wollen die Nutzer eine nutzungsabhängige Abrechung und dass sie Anschlüsse als On-Demand-Dienste selbst über Web-Portale ordern können und immer einen klaren Blick auf das Gesamtnetz haben. Aber wann sollten Firmen ein SD-WAN selbst bauen und wann ist es sinnvoll, sich auf einen Cloud-Provider zu stützen?

Die Einrichtung eines SD-WANs selbst hat den Vorzug, dass es unter der alleinigen Verantwortung des Operators steht. Aber auch ein Betrieb, der selbst ein SD-WAN einrichtet, mietet die notwendigen Anschlüsse von verschiedenen Telekommunikationsunternehmen, die dann die gewünschte Protokollarchitekturen betreiben und die Datenübertragung übernehmen. Für extreme Sicherheitsansprüche oder sehr spezifische Compliance-Regeln kann es daher Sinn machen, ein SD-WAN selbst zu bedienen.

Dies trifft jedoch nicht auf die meisten Firmen zu. Es gibt viele Gründe, ein SD-WAN als On-Demand-Service aus der Cloud zu beziehen. Wenn Dienstleistungen und Geräte zusammen genutzt werden, senken sich die Kosten", erläutert Süleyman Karaman, Managing Director der Colt Technology Services GmbH. Jeder, der ein SD-WAN mit Unterstützung eines Cloud-Providers einrichtet, profitiere von dessen Expertise: Aus eigenem Interesse halte er sein Netzwerk auf dem neuesten technischen Niveau - denn es ist die Grundlage für sein Kerngeschäft.

Die fixen Betriebskosten werden durch die flexiblen Betriebskosten abgelöst, die bei Geschäftsveränderungen immer wieder angepasst werden können. So werden die Firmen von kostspieligen Kapazitätsüberhängen entlastet und können bei Bedarf bei Bedarf die benötigte Bandbreiten abrufen. Darüber hinaus ermöglichen On-Demand-Dienste eine sehr schnelle Bereitstellung neuer Anschlüsse bei Bedarf, z.B. wenn neue Büros eingerichtet werden oder ein anderes Unter-nehmen erworben wird.

Das Bestellen von Anschlüssen nach dem herkömmlichen Vorgehen nimmt oft mehrere Kalenderwochen und Kalendermonate in Anspruch. "â??Wenn man heute in seiner Industrie neue Standards fÃ?r die Zukunft setzt, muss man sich auf die Wertschöpfung zu konzentrieren. Dies ist nur möglich, wenn sie sich nicht um die Netzwerkinfrastruktur kümmern müssen", sagt Süleyman Karaman, Managing Director von Colt Technology Services (Foto: Colt Technology Services).

Idealerweise können die Nutzer ihre Anschlüsse über ein Self-Service-Portal in wenigen Arbeitsschritten ordern und die Bandbreiten entsprechend ihren Bedürfnissen schnell anpaßen. "â??Wenn man heute in seiner Industrie neue Standards fÃ?r die Zukunft setzt, muss man sich auf die Wertschöpfung Ã?berzeugen. Dies ist nur möglich, wenn sie nicht mit der Netzwerkinfrastruktur zu kämpfen haben", sagt Süleyman Karaman, Managing Director von Colt Technology Services.

Allerdings muss der Anbieter für SD-WAN-Dienste aus der Cloud ein kluges Netzwerk bereitstellen. Unser Hauptziel war es, Informationen in unser Netzwerk und unsere Services zu integrieren", sagt Rajiv Datta, CTO bei Colt. Bei Colt IQ werden durchgängig Techniken wie SDN und NFV eingesetzt. Wenn Sie sich für einen Cloud-Provider für Ihr SD-WAN entscheiden, sollten Sie weiterhin nach Verlässlichkeit, Erfahrung anstreben.

So hat Colt mit AT & T in einer Feasibility-Studie nachgewiesen, dass On-Demand-Dienste innerhalb von wenigen Augenblicken in virtuellen SDN-basierten Infra-strukturen über mehrere Providernetze eingerichtet und bereitgestellt werden können. Bald werden die entsprechenden Dienste zur Verfügung stehen - ein weiteres Beispiel für das SD-WAN aus der Cloud.

Mehr zum Thema