Cloud Service Anbieter

Anbieter von Cloud-Diensten

konzentrierte sich vor allem auf die Bereitstellung exzellenter IT Managed Services und Cloud Services in ganz Deutschland. Mit einem Managed Cloud Service Provider können Sie jeden Schritt des Prozesses - Planung, Migration, Optimierung und Sicherung - unterstützen.

The Market for Cloud Computing: Ein Blick auf die bedeutendsten Cloud-Anbieter im Internet

Seine Themenschwerpunkte sind Cloud Computing, Big Data / Analytics und Digital Transformations. In der Cloud wird der Dienstleistungsmarkt von Branchengrößen und einer großen Anzahl von spezialisierten Anbietern dominiert. Worin besteht der Unterschied zwischen einem klassischen Cloud Computing-Anbieter? Welche sind die bedeutendsten Akteure im noch jungen Absatzmarkt und wie unterscheidet er sich von anderen? Amazon, Google, IBM, Microsoft und Salesforce.com sind zurzeit die führenden Anbieter.

Ihnen ist gemein, dass sie nicht nur individuelle Cloud-Services, sondern auch ganze Infrastrukturen oder Applikationsplattformen anbieten. Vorreiter im Cloud Computing ist Amazon.com. Das Ergebnis waren Amazon Web Services (AWS). Für die Bereitstellung der notwendigen Rechenleistung, d.h. der notwendigen Hardware, sorgt die Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2). In Amazon Machine Images (AMI) können auf dieser Basis Applikationen gespeichert werden.

Diese werden im Amazon Simple Store Service (S3) gespeichert. Amazon SimpleDB ist für den kontrollierten Datenzugriff verfügbar. Die Amazon-Vermarkter haben sich für den Ausdruck "elastisch" entschieden, da die benötigte Rechnerleistung innerhalb von wenigen Augenblicken einstellbar sein sollte. In der Amazon-Cloud waren lange Zeit nur Linux und OpenSolaris als Betriebssystem verfügbar.

Service Level Agreements (SLAs) garantieren eine 99,95-prozentige Erreichbarkeit ("Verfügbarkeit") (siehe Interview). Damit kommt das Produktangebot von Amazon vor Microsoft selbst auf den Markteintritt, dessen Windows-basierte Cloud-Plattform Azure noch nicht zur Verfügung steht.

Gegenüberstellung der Public Cloud Anbieter: AWS, Azure und Google (Teil 1)

Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure sind in der Tat die ersten, die sich mit Public Cloud und Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Diensten auf Unternehmensebene befassen. Für Gärtner sind beide von Google sehr gut vertreten - und alle drei mit einem klaren Vorsprung vor den anderen Anbietern. Der US-Marktforscher garantiert für seine aktuellen Analysen "Magic Quadrant for Cloud IaaS" eine Bewertung der wichtigsten Public Cloud-Plattformen anhand von 234 Merkmalen.

Die AWS liegt bei 92 Prozentpunkten der festgelegten Anforderungen an IaaS-Services, knapp vor Microsoft mit 88 Prozentpunkten. Es folgen die Googles Cloud Platform, die inzwischen 70 Prozentpunkte ausmacht, mit einem starken Aufwärtstrend. Das macht es für Firmen schwierig, sich für einen Cloud-Anbieter zu entscheiden.

Die AWS ist der Anbieter mit dem ausgefeiltesten Cloud-Angebot und wird für die meisten Anwendungsfälle oft als die erste Adresse angesehen. Dies liegt zum einen daran, dass AWS neben Public Cloud-Diensten im Infrastruktur-as-a-Service (IaaS)-Bereich eine Vielzahl von Werkzeugen für Anwender anbietet, die eigene Lösungen mit Platform-as-a-Service (PaaS) entwicklen, erproben und implementieren wollen.

Hierzu gehören DevOps-Tools und -Dienstleistungen für die Erstellung von mobilen Diensten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die weltweite Cloud-Infrastruktur. AWS hat zurzeit 44 Verfügbarkeitszonen in 16 Ländern der Welt, davon drei in Frankfurt. Jeder dieser Verfügbarkeitsbereiche umfasst ein oder mehrere dedizierte Datenzentren mit sehr hohem Sicherheitsstandard und einer beispiellosen Ausfallssicherheit.

Damit verfügte AWS im vergangenen Jahr über mehr Rechenleistung in der Cloud als alle anderen Mitbewerber zusammen. Der wesentliche Unterschied zwischen AWS und anderen Herstellern liegt in der Größe und Breite der Basis. Ständig kommen neue Dienste, Techniken und Funktionalitäten hinzu. Darüber hinaus ein vollständig verwalteter End-to-End-Service für beliebig erweiterbare maschinelle Lernmodelle. Für eine effiziente Nutzung dieser Optionen - die Anpassung eigener Applikationen für den Cloud-Betrieb oder die Anbindung von AWS Cloud-Diensten an die eigene IT-Umgebung - ist es ratsam, sich von außen beraten zu lassen.

Auf diese Weise findet gerade der Mittelstand die passende UnterstÃ??tzung fÃ?r seinen Weg in die Cloud. Im zweiten Teil dieses Artikels erklären wir die Unterschiede zwischen den AWS Public Cloud und IaaS Services von Microsoft Azure und der Googleschen Cloud Plattform, ihre Vorteile und welche Losung für welches Unternehmnen die passende ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema