Cloud Sourcing

Wolkenbeschaffung

Insbesondere das Cloud-Sourcing gewinnt dabei an Bedeutung. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Cloud Sourcing" - Deutsch-Englisches Wörterbuch und Suchmaschine für deutsche Übersetzungen. Beschaffungsmarkt: Das Cloud Sourcing hat sich durchgesetzt. Anlass genug, das Topic in der heurigen Untersuchung "Sourcing 2017" so detailliert wie nie zuvor zu präsentieren. Der Fokus lag auf dem Cloud-Sourcing.

Die erste Feststellung ist, dass je höher der Ertrag und/oder die Anzahl der Mitarbeiter, umso wahrscheinlicher ist es, dass ein auf Cloud-Lösungen setzen wird. Laut Christian Gfüllner, Direktor Partner Zusammenarbeit mit der EPG Microsoft Deutschland Group (EPG), soll Cloud Sourcing heute vor allem dazu dienen, "Innovationen im Fachgebiet mit einem kosteneffizienten Betrieb des Rechenzentrums zu verbinden und damit die Internationalisierung von Unterneh -men zu forcieren.

In jüngster Zeit kommen immer mehr Firmen auf uns zu, die große Bereiche ihrer Rechenzentrumsinfrastrukturen in die Cloud verlagern wollen, um einerseits mehr Flexibilität zu erzielen und andererseits erhebliche Kosteneinsparpotenziale zu erschließen. "Jakob Rehäuser von der ARDUR Consulting Group erkennt einen Trendwende hin zu öffentlichen Cloud-Diensten.

"Vor allem der Mittelstand distanziert sich jedoch immer noch von diesem Schwerpunkt. Doch mit der wachsenden Bedeutung von Cloud-Service-Angeboten, die in Deutschland betrieben werden, zögern Firmen immer mehr, immer mehr Applikationen in die Cloud zu integrieren. Mit Hilfe eines Cloud-Benchmarking-Tools auf Basis kundenspezifischer Präferenzen sollten die Tarife der Offerten und ihrer Provider unterschieden und ausgewertet werden.

"Ein weiteres Untersuchungsergebnis ist, dass die mit weitem Abstand meistgenutzte Form des Cloud-Sourcing Software-as-a-Service (SaaS) ist, die 57,6 Prozentpunkte der untersuchten Firmen bereits nutzen. Auf Platz zwei liegen Infrastruktur (IaaS) mit 34,7 Prozentpunkten und Platform-as-a-Service (PaaS). Vorschriften, Datenschutz- und Compliance-Anforderungen werden in Zukunft die Wahl der Cloud-Dienste und des damit verbundenen Traggerüstmodells weit mehr als bisher unter technischen und kommerziellen Aspekten ausmachen.

Für sie ist es in diesem Kontext von großem Nutzen, "auf einen Provider zu vertrauen, der sich mit den unterschiedlichsten Merkmalen wie IaaS, PaaS oder SaaS die jeweils besten Cloud-Pakete schneidern kann", sagt Khaled Chaar, Managing Director Business Strategy bei Petronet. "Die Forderung nach Multi-Cloud-Strukturen, die das Optimum aus privater und öffentlicher Cloud kombinieren, nimmt beim Auslagern zu.

Zweidrittel der Teilnehmer (66,7 Prozent) gaben an, "sehr zufrieden" oder "zufrieden" zu sein. Die Ursache dafür nennt Patrick Potters, CEO von Capgemini Cloud Infrastructure Services Central Europe, in der Marktreife für solche Services in Deutschland: "Heute sind Firmen in der Situation, mehrere Beschaffungspartner zu koordieren und damit ihre jeweiligen Anforderungen bestmöglich zu erfüllen.

Zukünftige Regelungen, Datenschutz- und Compliance-Anforderungen werden jedoch die Wahl der Cloud-Dienste und des damit verbundenen Traggerüstmodells weit mehr als die technischen und kommerziellen Gesichtspunkte ausmachen.

Auch interessant

Mehr zum Thema