Cloud Space

Wolkenraum

Für weitere Informationen besuchen Sie die Google Cloud Storage Classes. DEUTSCHLAND: Sichere und kostenlose Cloud-Speicherung bis Ende des Jahres Auf den virtuellen Cloud-Speicher kann wie auf ein reines Lokallaufwerk zugegriffen und nach DARZ in handelsübliche Backup-Programme integriert werden. Grundsätzlich arbeitet der Bereich Sicherer Datenraum wie die File-Sharing-Lösungen der Firma DSK, jedoch mit für Firmen bedeutsamen Absicherungsmaßnahmen. Diesem Anspruch wird DARZ durch eine vollständige Zertifikation nach ISO 27001, der EU-Grunddatenschutzverordnung und PCI DSS gerecht.

Bei DARZ werden Ihre sensiblen Informationen wie in einem Safe aufbewahrt", sagt er. Das ist nicht nur ein Zitat.

Cloud-Speicher - Union Oldenburg

Im folgenden Abschnitt werden Sie mit der Nutzung des Cloud Storage Services vertraut gemacht. Cloud Storage hat eine Weboberfläche, die es Benutzern ermöglicht, auf ihre Informationen zuzugreifen und sie mit anderen Benutzern zu nutzen. Du bestätigst die Begrüßungsnachricht, indem du auf das Symbol in der oberen rechten Ecke klickst. Du befindest dich in der Dateiübersicht und hast die Möglichkeit, dich mit dem Programm zu beschäftigen.

Durch Anklicken eines Dateinamens wird der Abruf dieser ausgelesen. Neue Verzeichnisse können über das Element "Neu" erstellt werden. Durch Anklicken des Symbols wird ein Dialogfenster zum Laden von neuen Bildern geöffnet. Du kannst die Daten auch per Drag & Drop auf die eigene Cloud-Weboberfläche laden. Sie können die Daten mit dem Icon am Ende einer Zeile aufheben.

Mehrere Datensätze können auch durch Anklicken des Dateisymbols gekennzeichnet und durch Anklicken von "Löschen" in der Bezeichnungszeile entfernt werden. Verwenden Sie die Schaltfläche "Teilen", um Dokumente oder Ordner mit anderen Benutzern zu öffnen. Wenn der Benutzer, mit dem Sie die Daten oder das Telefonbuch gemeinsam nutzen wollen, ein Angehöriger der Oldenburger Uni ist, geben Sie unter "Teilen" die E-Mail-Adresse des Benutzers ein.

Wenn dem hinzugefügten Benutzer der Hochschule auch erlaubt sein soll, Dokumente in Ihr Adressbuch hochzuladen, bewegen Sie den Mauszeiger über seine E-Mail-Adresse und aktivieren Sie das Kontrollkästchen für "bearbeiten können". Hier können Sie angeben, ob der Benutzer eine Akte ändern oder entfernen darf. Freigegebene Mappen haben an dieser Position die Option Selektion einrichten.

Mit können Sie den Zugang zu Ihrem Telefonbuch oder Ihrer Datenbank für einzelne Benutzer sperren. Wenn der Benutzer nicht an der Uni Oldenburg angemeldet ist, können Sie über die Option "Teilen über Link" Daten und Verzeichnisse bereitstellen. Zuerst wird im unteren Bereich "Freigabe über einen Link" der Verweis, über den die Akte später zugänglich ist, angegeben.

Mit Hilfe der Funktionalität "Passwortschutz" können Sie ein Kennwort definieren, das vom Benutzer vor der Verwendung des Verweises einzugeben ist. Geben Sie unter "Link per E-Mail versenden" die E-Mail-Adressen der Fremdbenutzer ein. Nur bei Verzeichnissen, die über einen Link freigegeben sind, steht die Option "Öffentliches Upload zulassen" zur Verfügun. Erlaube anderen Benutzern, Daten in deinen Speicherort hochzuladen.

Du kannst ein Verfallsdatum festlegen, bis zu dem die Veröffentlichung von den zusätzlichen Benutzern verwendet werden kann. Mappen, die andere Benutzer mit Ihnen gemeinsam benutzt haben, erscheinen unter dem speziellen "Freigegebenen" Unterordner. Mit Hilfe der Funktion "Versionen" können Sie frühere Dateiversionen aufheben. Die Schaltfläche "Gelöschte Dateien" bietet eine Papierkorbfunktion für diese.

Hier werden alle von Ihnen gestrichenen Daten abgelegt. Dieses Papierkörbchen ist selbstverwaltend. Wenn die Menge der zu löschenden Daten 50% Ihres Speicherplatzes erreicht, werden die jeweils älteren Daten im Warenkorb automatisch dauerhaft ausgelesen. Außerdem werden die Daten beim Auslaufen des Festplattenspeichers unwiderruflich ausgelesen. Bei einer Aufbewahrungsfrist von 30 Tagen werden auch die Daten aus diesem Mülleimer automatisch ausgelesen.

Unter dem Menüpunkt "Aktivitäten" befindet sich eine Änderungsmeldung Ihres Cloud-Storage. So können Sie z. B. erkennen, wann Sie welche Daten geändert haben. Cloud Storage stellt eine Weboberfläche zum Editieren von Teildokumenten mit mehreren Benutzern zur Verfügung. Das Dokument wird im OpenDocument Format (odf) abgelegt und kann daher sowohl mit Libre/OpenOffice als auch mit Microsoft Word weiterverarbeitet werden.

Die in die Cloud-Storage hochgeladenen Fotos werden unter dem Punkt "Bilder" zusammengefaßt. Im Vollbildmodus können Sie eine Diashow durch Anklicken des Pfeils in der rechten unteren Bildschirmecke auslösen. Durch Anklicken Ihrer E-Mail-Adresse in der rechten Spalte oben öffnen Sie einen Dialogfenster mit den Funktionalitäten "Persönlich", "Hilfe" und "Abmelden". Über die WebDAV-URL können Sie den Sync&Share-Dienst der Hochschule in vielen Betriebsystemen unmittelbar als Festplatte bereitstellen.

Cloud Storage bietet eine Oberfläche für die kollaborative Dokumentenbearbeitung. Unter dem Menüpunkt "Dokumente" können Sie ein Adressbuch angeben, in dem neue Dateien zunächst abgelegt werden sollen. Im Bereich "Externer Speicher" kann ein zusätzlicher Dateispeicher in den Cloud-Speicherdienst integriert werden. Sie können hier z.B. einen Folder auf Ihr Festplattenlaufwerk "L:" mounten. Legen Sie zunächst den Cloud-Ordner auf Ihrem L: Laufwerk an.

Es ist derzeit nicht möglich, das komplette L-Laufwerk mit dem Cloud-Speicher zu verknüpfen. Wenn Sie den Verzeichnis "Meine Dokumente" in Ihren Cloud-Speicher aufnehmen wollen, weisen wir darauf hin, dass dieser unter Windows 7 eigentlich "Dokumente" genannt wird. Versuchen Sie, sich mit dem Dokumentordner vom Typ ABCD1234 zu verbind.

Erscheint der blaue Markierungspunkt, können Sie mit der Schaltfläche "Dateien" wieder in die Dateidarstellung wechseln.

Auch interessant

Mehr zum Thema