Cloud Space Vergleich

Wolkenraumvergleiche

Zuckersynchronisation, Telekom, Zipcloud, Rackspace, Justcloud, Cloudsigma, Fabasoft und mehr. Kostenloser Online-Speicher im Vergleich. Wolkenspeicher unter Linux nutzen?

Datensicherung, Datencenter, Datensicherheit, Onlinebackup, Onlinesicherung, Online-Sicherung, Onlinesicherung, Vergleich von Online-Backups

Sichern Sie sich vor Datenverlusten und geben Sie Ihr Datenbackup in die Hand unserer Spezialisten: Sie bekommen eine Sicherung in einem unserer Münchner Rechenzentren und entscheiden, welche Dateien mit welcher Geschwindigkeit aufbewahrt werden. Deine chiffrierten Informationen sind für dich immer und überall verfügbar. Dank ausgefeilter Software-Algorithmen erfordert SpaceNet Back-up Online auch sehr wenig Zeit.

Dropschachtel - Der US-Gigant

Cloud-Speicher unter Windows verwenden? Sicher! Verschiedene Provider stellen Anwendungen für den Zugang unter dem Betriebssystem zur Verfügung, oder es gibt die Möglichkeit der unkomplizierten Einbindung. Datensicherungen sind das Werkzeug eines Computerbenutzers und warum nicht an einen Onlinespeicher ausgelagert. Allerdings ist die UnterstÃ??tzung exotischer Betriebssysteme wie z. B. Windows nicht fÃ?r alle Dienste verfÃ?gbar, so dass ein nÃ??herer Einblick nötig ist.

Ubuntu, die am weitesten verbreitete Verteilung unter Newcomern, bot bis vor Kurzem den Arbeitsspeicher Ubuntu One an, der bedauerlicherweise ausläuft. Damit wir jedoch nicht auf die Cloud verzichtet haben, gibt es einige Varianten für das Betriebssystem auf die wir kurz hinweisen möchten: In der Cloud ist sie mit 400 Mio. Anwendern wahrscheinlich der am häufigsten genutzte Speicherplatz der Welt.

Packagefiles für Ubuntu Linux sind in 32- und 64-Bit-Versionen erhältlich. Das bekannte Dropbox-Verzeichnis ist dann auf dem Schreibtisch verfügbar und gleicht alle kopierten Daten mit der Cloud ab. Die Dropdown-Liste bietet 2 GB kostenlosen Speicherplatz, der mit Freundschaftseinladungen auf bis zu 16 GB ausgebaut werden kann.

Weitere Packages sind für Fedora und Debian erhältlich, und die Programm kann bei Bedarfsanforderung auch aus dem Quellcode übersetzt werden. Die an der ETH Zürich entwickelte Cloud-Backup-Lösung von Wuala erlaubt auch Linux-Anwendern einen leichten Zugang zu den in der Cloud abgelegten Informationen. Der Fokus liegt auf den Themen Security und Data Protection, denn Wuala erlaubt eine chiffrierte Speicherung.

Bei Linux-Systemen gibt es ein separates Repository, in dem sich Packagefiles für verschiedene Distributionsarten, auch für die Firma Urbuntu, wiederfinden. Das Synchronisieren, der Dateiaustausch mit Bekannten oder Arbeitskollegen geht ganz unkompliziert von der Handfläche. Die Anwendung kann mit zusätzlichen Backup-Intervallen ausgestattet werden, wobei das Filtern von Daten nach Erweiterungen und die Wiederherstellung zu jeder Zeit möglich ist.

STRATO's Cloud Storage stellt derzeit keine Anwendung für Linux zur Verfügun. Dank der vielfältigen Protokolle kann HiDrive problemlos in nahezu jedes beliebige Betriebssystem implementiert werden. HiDrive lässt sich unter Linux am besten über WebDAV oder SMB integrieren. HiDrive ist nach der Integration wie ein normaler Antrieb erhältlich. Anschließend können die gesammelten Informationen per Mausklick in die Cloud übertragen werden.

HiDrive ist auf der Bedienkonsole ein normales "Mount", auf das man zugreifen kann. HiDrive kann daher problemlos als Target in Backup-Skripte einbinden. Bei HiDrive werden die Informationen nur auf deutschsprachigen Rechnern aufbereitet. Das amerikanische Cloud Memory Spindoak werbt mit dem Anspruch "Zero Knowledge". Vor der Übermittlung werden die Dokumente wie bei Wuala kodiert.

Seit Edward Snowdens Veröffentlichung im vergangenen Jahr ist die Stadt über das Thema Spin-Oak im Gespräch, wenn es um den sicheren Speicher in der Cloud geht. Das Programm steht für verschiedene Betriebssysteme zum kostenlosen Herunterladen zur Verfügung und ermöglicht eine chiffrierte Synchronisierung von Daten mit dem eigenen Internet. Debian-, Fedora- und Slackware-basierte Packages sind für die Installierung unter Linux verfügbar.

Das Crashplan-Programm kann auf verschiedenen Linux-Distributionen, auch auf Solarenergie, kostenfrei eingesetzt werden. Beim Wiederherstellen kann das Ziel-Verzeichnis, in das die Daten geladen werden, frei gewählt werden. Möglicherweise haben Sie bereits Erfahrung mit Cloud Services unter Windows gemacht?

Auch interessant

Mehr zum Thema