Cloud Speicher Android

Wolkenspeicher Android

Wolkenspeicher für Android am Beispiel von "Google Drive". Der Android-Speicher ist belegt? Wie Sie Ihre Dateien auslagern können

Hast du auch deine gesamte Musiktradition, ein paar beliebte Filme und natürlich alle deine Bilder der vergangenen Jahre auf deinem Handy? Der Speicher Ihres Gerätes sollte dann bereits recht gefüllt sein. Sie erhalten von uns Hinweise, wie Sie Ihre Informationen outsourcen können und trotzdem jederzeit darauf zugreifen können. Vergrössern Kein weiterer Raum? Aber nicht nur Bilder und Videos gelangen in den Speicher des mobilen Ablagesystems.

Zudem stoßen bei Dokumenten, Apps und anderen Dokumenten die Speicherkapazitäten des Mobiltelefons an ihre Kapazitätsgrenzen. Anstatt jetzt mit dem großen Trash zu beginnen, kannst du auch ganz unkompliziert deine eigenen Angaben austauschen. Sie erfahren, wie Sie Bild, Ton und Bild in die Cloud und auf verschiedene Speichermedien mitbringen. Mit der Micro SD-Karte lässt sich der interne Speicher des androiden Smartphones kosteneffizient ausweiten.

Will man also eine grössere Zahl von Bildern, MP3-Dateien oder gar Videos abspeichern, stösst der eingebaute Speicher, der auf heutigen Endgeräten 16 oder 32 GB gross ist, rasch an seine Auslastung. Aktuell sind die kleinen Karten mit bis zu 256 GB verfügbar. Vergrössern Mit dem "AppMgr III" können Sie fast alle Anwendungen auf einem verwurzelten Handy auf die Micro SD-Karte übertragen.

Um die Speicherung von Informationen auf einer Micro SD-Karte zu ermöglichen, ist natürlich ein passender Slot die oberste Vorraussetzung. Android 4.4 ermöglicht es den meisten Programmen nicht, auf Micro-SD-Karten zu speichern. Das bedeutet, dass das Übertragen ganzer Applikationen, aber auch nur einzelner Dateien auf die Micro-SD-Karte nur bedingt möglich ist. Die Ursache dafür ist das Fehlen von Rechten, die eine Anwendung braucht, um in die öffentlichen Ordner auf der Micro SD-Karte zu schreib.

Vergrössern In der Kleinansicht können Sie erkennen, ob eine Anwendung auf die Micro SD-Karte verschoben werden kann. Ein Weg, die Speicherbegrenzungen zu überwinden, ist das Roaming des Smartphones. Sie können dann mit einer Anwendung wie AppMgr III (früher Ap 2 SD) auf die Micro SD-Karte zugreifbar machen. Seit Android 5 gibt es bei Google im Menü "Speicher" weitere Möglichkeiten, wie z.B. das Erstellen der Map oder das Bewegen von Daten mit der File Manager-Applikation.

Vergrössern Sie von Android 6 "Marshmallow", Sie können die Micro SD-Karte als portablen Speicher oder als Ergänzung des integrierten Speichers benutzen. Mit Android 6 haben Sie zum ersten Mal zwei Optionen, um die Micro SD-Karte als Swap Space zu nutzen: Du kannst es wie gewohnt benutzen, um deine Dateien, deine Musiktitel, deine Photos und andere Dinge darauf zu speichern. Die Micro-SD-Karte kann aber auch als eine Verlängerung des integrierten Speicherplatzes definiert werden.

Sie können die jeweilige Funktionalität in den Einstellmöglichkeiten unter "Speicher & USB" oder so nachlesen. Vergrössern Wenn Sie Ihre Micro SD-Karte als interner Speicherformatierung und -erweiterung verwendet haben, kann der Speichermedium nicht mehr von anderen Vorrichtungen gelesen werden. Wenn dein Smartphone keinen Kartenschlitz hat, kannst du deine in der Cloud gespeicherten Informationen auch von unterwegs abrufen, wenn du mit dem Netz verbunden bist.

Für größere Datenmengen oder gar Medienstreaming sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie sich im W-LAN aufhalten, da Ihr Volumen sonst rasch aufgebraucht ist. Sehen Sie auch: Kluge Tips für Dropsbox, Google Drive & Co. Einen sehr einfachen Weg, Bilder und Filme in der Cloud automatisiert zu speichern, bieten Google selbst mit dem kostenfreien Service "Google Photos".

Wenn Sie die höherwertige Original-Auflösung beibehalten wollen, wird diese von Ihrer kostenlosen Speicherquote von 15 GB bei Google Drive abgezogen. Auf jedem Android ist die App "Google Photos" als Standard-Applikation vormontiert. Rufen Sie unter "Google Photos" das Grundmenü über die drei waagerechten Zeilen oben auf oder wischen Sie vom rechten Rand des Bildschirms nach oben.

Markieren Sie unter "Geräteordner speichern" die Verzeichnisse, die Sie in der Cloud abspeichern möchten. Es werden alle passenden Anwendungen aufgelistet, wie z.B. "Screenshots", "Bilder" und andere Anwendungen, die Bilder erlauben. In den " Google Photos " Optionen legen Sie fest, welche Bildordner Sie wie oft und wie oft abspeichern möchten.

Nicht zuletzt können Sie mit einer übergeordneten Menü-Ebene die Originalaufnahmen aller bereits in der Cloud gespeicherten Fotografien auf dem Handy auslöschen, um Platz zu schaffen. Im Hauptmenü von "Google Photos" können Sie Ihre Motive dann zu einem Album zusammenführen und mit dem Wizard Kollagen, Anleitungen und Filme zusammenstellen. Zoom Um über die Google-App "Play Music" in der Cloud abspielen zu können, müssen Sie in den Settings die Option "Only downloaded" aufheben.

Es können nicht nur Bilder, sondern auch Hintergrundmusik in die Cloud übertragen werden, wenn der Speicherbestand auf Ihrem mobilen Gerät knapper wird. Auch Google selbst stellt die Option zur Verfügung, in Play Music Musiktitel zu archivieren - bis zu 50.000 Tracks gratis. Dann kopiere die Musik, die du willst, von deinem Handy in den Musikordner auf deinem Computer.

In Google Play Music öffnen Sie das Hauptmenü mit den drei waagerechten Zeilen oben rechts und klicken Sie auf Upload Music. Die Software gibt die gesamte im Musikordner auf Ihrem Computer gespeicherte Musiktitel in der Google Cloud wieder. Der Zugriff erfolgt über das Grundmenü der App " Play Music ", die auf Ihrem Android-Gerät voreingestellt ist.

Öffne deine Musiksammlung und stelle dir vor, dass du den Regler "Nur heruntergeladen" nicht eingeschaltet hast, sonst wird deine Cloud-Musik nicht erscheinen. Vergrössern Wenn Sie aus der App "Google Drive" heraus direkte Daten erzeugen wollen, können Sie zwischen einem Textedokument, einer Tabellenansicht und einer Darstellung wählen. In Google Drive steht, wie bereits zuvor beschrieben, jedem Inhaber eines Google-Kontos 15 GB freier Festplattenspeicher zur VerfÃ?gung.

Diese Cloud-Storage ist nicht nur für Dateien geeignet, die Sie mit anderen Personen gemeinsam nutzen wollen. Darin können Sie auch solche Informationen speichern, die Sie nicht auf Ihrem mobilen Endgerät haben wollen, die Sie aber bei einem eventuellen Zugriff darauf haben. Für die Übertragung von Informationen von Ihrem Smartphone oder Tablett auf Google Drive ist die Google Drive-App im Play Store erforderlich.

Sie werden nach dem Starten in die Sicht "Meine Datei" geführt, wo Sie später alle Ihre Dateien und Verzeichnisse vorfinden. Rufen Sie das Grundmenü über die drei waagerechten Balken oben rechts und die Schaltfläche "Einstellungen" auf. Schalten Sie die Chiffrierung der Belege und - falls erforderlich - die Funktion "Daten nur über WLAN übertragen" ein.

Nebenbei bemerkt: Sie können das automatisierte Speichern Ihrer Bilder auch in den Google Drive-Einstellungen einschalten - alternativ zur jeweiligen Einstellung in Google Photos. Über den Unterpunkt "Google Photos" im Laufwerk können Sie dann auf die Bildansicht zugreifen. Wenn Sie ein Dokumentdokument in Google Drive verschieben möchten, berühren Sie das blaue Pluszeichen in der rechten unteren Ecke.

Hier können Sie nach Dateiart und -ort suchen oder mit dem Dateiverwalter gezielt zu der gewünschten Ausgabe durchsuchen. Mit der Funktion Google Play Music vergrössern können Sie Ihre eigene Musiktitel in die Cloud verschieben und über die Anwendung abspielen. Wenn Sie ganze Mappen in den Upload laden wollen, müssen Sie einen Arbeitsschritt zurÃ??ckgehen und den Mappe mit dem Plus-Zeichen zuerst einrichten.

Dann öffnen Sie den Folder und öffnen Sie die gewünschte Datei individuell mit dem Pluszeichen. Hinweis: Oder Sie können viel bequemer und rascher am Computer uploaden - hier können Sie auch ganze Verzeichnisse auf einmal anlegen. Du kannst Googles Laufwerk über https://drive.google. aufsuchen. Größere Daten können auch von der Drive App in die Googles Cloud heruntergeladen werden.

Sie können sie unter anderem nach Dateiart und -ort durchsuchen. Mit com können Sie "Mein Ordner" auswählen und ggf. einen neuen anlegen. Mit der rechten Maustaste in das Verzeichnis View/open navigieren und den entsprechenden Dokumenttyp auswählen. Sie können den Drive PC Client auch auf Ihrem Computer installiert haben, wenn Sie Drive in der Internetansicht nicht verwenden wollen.

In der Drive App können die erzeugten Belege geöffnet werden. Vergrössern Füllen Sie einen USBOTG-Stick mit Ihren Daten, damit Sie ihn über den Micro-USB-Anschluss bedienen können. Das Speichern von Daten in der Cloud mag bequem sein, hat aber einen großen Nachteil: Wenn Sie sich beim Zugriff nicht im WLAN aufhalten, kann es Ihre Surflautstärke rasch aufschmelzen - besonders wenn Sie Musiktitel oder Videos übertragen.

Voraussetzung für das Disk Management ist eine Applikation, die der Laufwerkhersteller im Play Shop kostenfrei bereitstellt. Ein USB-Stick mit OTG-Unterstützung ist eine rasche Möglichkeit, Dateien zu outsourcen, aber zur Verfügung zu haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema