Cloud Speicher für Unternehmen

Wolkenspeicher für Unternehmen

Die DGPO NextCloud ist auch etwas für Unternehmen. Sicheres Cloud Storage für Unternehmen aus Deutschland Es gibt viele gute Argumente für den Cloud Storage in Ihrem Unternehmen. Auf der anderen Seite sind die zentralen Softwareanwendungen auch eine wirksame Massnahme gegen die Entstehung von Schatten-IT im Unternehmen. Warum Sie sich letztlich für eine professionelle Online-Speicherlösung für Unternehmen entschieden haben, stellen Sie sicher, dass die richtige Wahl für Ihr Unternehmen getroffen wurde.

Dabei ist es von Bedeutung, dass der Cloud-Speicher von Anfang an durchgängig auf die Bedürfnisse von Unternehmen abgestimmt wurde. Die Lösung, die eigentlich für den Privatgebrauch bestimmt war, ist dagegen nur eingeschränkt geeignet. Online Datenaustauschplattformen als zentralisierte Unternehmens- und Gruppenlösungen haben folgende Grundfunktionen: Zum einen die Sicherstellung. Die in Deutschland produzierte und gehostete Cloud untersteht den strikten Datenschutzbestimmungen und gewährleistet damit maximale Datenschutzsicherheit.

Zertifizierung durch ein neutrales Prüflabor, wie z.B. ULD, das Independent State Centre for Data Protection. Nicht nur die Security ist für Unternehmen sehr bedeutsam, sondern auch das Branding. Die Cloud-Storage für Unternehmen muss auf den ersten Blick als solche zu erkennen sein und sich zudem reibungslos in das entsprechende Corporate Design einfügen.

Eine Cloud-Storage für Unternehmen bietet eine intelligente Nutzer- und Rechteverwaltung. Sie ist besonders auf die Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten. Es können alle Hierarchieebenen mit ihren verschiedenen Zugriffsrechten zugeordnet werden. Es können abgeschlossene Rechenzentren für Einzelbenutzer oder Nutzergruppen geschaffen werden, da sie sich ideal für die Verarbeitung hochsensibler oder persönlicher Informationen eignet.

Daten-Souveränität muss immer im Unternehmen verbleiben und darf nicht von außen kontrolliert werden.

Cloud Storage für Unternehmen auf einen Blick

Sie sind für Unternehmen praktikabel, für Provider ein zukunftsweisendes Geschäftsmodell: Immer mehr Cloud-Dienste mit fast unbegrenzter Speicherkapazität kommen auf den Markt. Für Unternehmen ist das ein wichtiges Thema. Inwiefern sind die Informationen in der Cloud aber geschützt? Welche Funktionalitäten brauchen Unternehmen wirklich? Neben der Nutzung von Drobo, iCloud und Co. durch viele Privatanwender haben Provider wie die Telekom, Microsoft und Amazon in den vergangenen Jahren neue Cloud-Services auf den Weg gebracht. Bei der Entwicklung von Cloud-Diensten haben wir uns auf die Entwicklung von Cloud-Diensten konzentriert.

Diese verspricht mehr Geborgenheit, mehr Stauraum und damit ein besseres Umfeld für professionelle Arbeit. Sie erhalten einen Einblick in das Thema Cloud Storage für Unternehmen. Durch zusätzliche Logins für Partner oder Mitarbeiter können Sie alle Fotos, Filme, Präsentationen im Handumdrehen freigeben. Die Deutsche Telekom bewirbt auch die Datenschutzerklärung ihrer Cloud-Lösungen.

Für die Nutzung der Cloud-Anwendung müssen Sie kein Telekommunikationskunde sein. Sie können die kostenfreie Probeversion von HiDrivePro für bis zu 12 Nutzer für 30 Tage völlig kostenlos testen. Es korrespondiert mit der für Einzelunternehmer geeigneten HiDrive Pro 100 Ausgabe, die mit einem Monatspreis von 4,95 EUR eine der preiswertesten und professionellsten Cloud-Alternativen "made in Germany" ist.

Mit Office 365 und dem in die Cloud integrierte Speicher OnDrive spricht Microsoft Geschäftskunden gezielt an und will ihre digitalen Geschäftsprozesse durchgängig aufwerten. Bereits in der Grundversion Office 365 Business Fundamentals steht dem Anwender 1 Terabyte Speicherkapazität mit Freigabemöglichkeit sowie eine 50-GB-E-Mailbox zur Verfügung. Die Kosten für dieses Angebot liegen bei 4,20 EUR pro Nutzer und Jahr.

Ab der zweiten Jahreshälfte 2016 werden die Nutzerdaten von German Office 365 exklusiv in Deutschland abgelegt, und Microsoft misst der Sicherheit der Daten einen hohen Stellenwert bei. Wenn Sie kein Office-Kunde sind, können Sie die Cloud-Speicherkapazität von Microsoft bedauerlicherweise nicht ausnutzen. Amazons Cloud Drive bietet seinen Nutzern unterschiedliche Tarifmodelle an. Die kostenlose Version bietet Amazonenkunden 5 GB freien Arbeitsspeicher.

Ein kleinstmögliches kostenpflichtiges Programm mit 20 GB Speicherplatz kosten 8 EUR pro Jahr, das grösste Programm mit 1000 GB Speicherplatz 400 EUR pro Jahr. Um Amazon Cloud Drive zu installieren, müssen Sie über ein Amazon-Konto verfügen. Amazon verfügt seit 2014 neben elf weiteren Datenzentren auf der ganzen Welt über ein Datenzentrum in Deutschland.

Sind weniger renommierte Softwareanbieter in der Cloud in der Lage, reale Lösungen anzubieten? Für die virtuelle Datenspeicherung gibt es neben den namhaften Providern wie Telekom, Microsoft oder Amazon auch diverse kleine Dienstleistungen. Sie sind oft billiger und vor allem von Google, Amazon und anderen Dienstanbietern abhängig. Sie werden drei kleine Cloud-Speicheranbieter kennenlernen. Nicht nur für Privatanwender bietet der US-Provider Box seine Cloud-Services an.

Bei Geschäftskunden gibt es 100 GB Speicherplatz und Shared File Management für nur 4 EUR pro Benutzer und Vormonat, vergleichbar mit Office 365, Sie können auch Content, den Sie in Boxen gespeichert und bearbeiten, in Office 365 einlesen. Wer sich nur für Box Cloud Storage entscheidet, dem werden 10 GB Speicherplatz gratis zur Verfugung gestellt.

Die gespeicherten Informationen fallen unter die Datenschutzgesetze des jeweiligen Landes, da es sich bei Box um ein US-Unternehmen handelt. Obwohl Spider Oak ebenfalls ein aktiver Cloud-Anbieter ist, werbt es mit hohem Sicherheitsstandard. Die Cloud-Speicherleistung ähnelt der von Office 365 oder Amazon Cloud Drive, mit verfügbaren Speicherkapazitäten zwischen 30GB und 5TB. In der preiswertesten Version kosten 7 Euro im Jahr und bieten 10 GB Speicherplatz, das grösste Angebot mit 5 Terabyte Speicherkapazität ist für 25 Euro im Kalender.

Wie die meisten anderen Cloud-Provider kann Spider Eiche 60 Tage lang gratis getestet werden. Die Cross Cloud wirkt etwas anders als die meisten anderen Wolken. Statt selbst Lagerflächen zur Verfügung zu stellen, vernetzt das Österreichische Start-up Unternehmen unterschiedliche Medien. So laufen z. B. diejenigen, die mit den Anwendern in verschiedenen Cloud Services zusammenarbeiten, nicht Gefahr, den Überblick über Unterlagen oder Darstellungen zu verlier.

Die Cross Cloud ist kostenfrei, befindet sich aber noch in der Erprobungsphase. Die Cross Cloud bietet derzeit Unterstützung für die Formate Dropdownbox, Microsoft One Drive, Box und iCloud. Berufliche Varianten zu den Anbietern sind oft teurer, aber auch für Geschäftskunden von Vorteil, wie z.B. Hosting in Deutschland (High Drive Pro, ab ca. 20 30 auch Office 365) oder eine vollständige Arbeitsplatzumgebung wie Office 365: Riesige Lagerkapazitäten zu einem verhältnismäßig niedrigen Preiskalkulationen werden auch von kleineren Anbietern wie der amerikanischen Besenreisereiche angeboten, neue Ansatzpunkte wie Cross Cloud haben ihre Funktionstüchtigkeit in der Unternehmenspraxis noch nicht bewiesen.

Mehr zum Thema