Cloud Speicher Preise

Preise für Cloud-Speicher

Auf der Seite Gletscherpreise findest du mehr über andere Gletschergebühren. Auf der Seite Gletscherpreise findest du mehr über andere Gletschergebühren. Vor 90 Tagen gelöschte Gegenstände werden entsprechend den Lagerkosten für die restlichen Tage zeitanteilig berechnet. Gegenstände unter S3 Norm - Unregelmäßiger Zugriff (Standard IA) werden für einen Zeitraum von 30 Tagen gelagert. Gegenstände, die vor Ablauf der 30-tägigen Laufzeit in eine andere Lagerklasse transferiert, kopiert oder entfernt werden, werden entsprechend den Lagerkosten für die restlichen Tage pro rata berechnet.

Sofern nicht anders vermerkt, verstehen sich unsere Preise zuzüglich aller anfallenden Gebühren und Zölle, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Mehrwertsteuer und die Mehrwertsteuer.

Die neuen Online-Speichertarife von Google sind eine Herausforderung für die Ankündigung von Online-Speicherlösungen an die Firma OneDrive. Zum Beispiel....

Um auf Googles neuen Cloud-Speicher zu antworten, wird Microsoft einiges an müssen ausdehnen. Was die Suchmaschinenfirma jetzt unter dem neuen Nahmen Google One ankündigte, ist, ist beim Preis gestaltung eine übersichtliche Kampfankündigung zum Online-Speicherprodukt der Redmond. â??Das trifft vor allem auf die geringeren Preise zu, mit denen die beiden Provider bisher hauptsÃ?chlich auf Augenhöhe bewegt wurden.

Weil wer lieber gar nichts bezahlen will, erhält bei Google bereits mal die Triple Kapazität für den selben Betrag bestellt, für Ein kleiner monatlicher Basisbetrag gibt ihm trotzdem das Zweifache. Googles Angebot hier in Google One umfasst auch Kapazitäts-Schritte, die so bei Microsoft überhaupt nicht zu erkennen sind. Bei Microsoft erhalten Sie nur dann viel Cloud-Speicher, wenn Sie Office 365 mit einem Jahresabonnement kaufen.

Mit dem Jahresabonnement erhält man dann bei Google in jedem Fall die Doppelmenge am Lagerplatz, die aber dann teuerer ist als die Monatspreise. Dabei sind die Daten hier noch vollständig in Euro gespeichert, da Google noch keine amtlichen Euro-Preise für seine Zölle bekanntgegeben hat. Erfahrungsgemäß sind die Preise jedoch grundsätzlich eins zu eins übersetzen .

Googles One offeriert den Tarif in der neuen Variante über über den Tarif hinaus auch den Nutzen, dass mit einem Speicherkonto mehrere Konten angebunden werden können. Zum Beispiel kann eine Gastfamilie einen gemeinsam genutzten Speicher im Netzwerk gemeinsam nutzen. Damit ist die neue Tarifgestaltung bei Google als deutliche Kriegserklärung im Großmarkt zu deuten.

Selbst wenn man hier sicherlich weit weg von einem exemplarischen Streit um Stauraum in frühen Zeit ist. Mit Microsofts Webmail war vor knapp 20 Jahren die übersichtliche Marktführer unter den Content-Mailern. In diesem Fall hatten die freien Benutzer jedoch nur 2 Megabyte Speicherkapazität für mit ihren Mails. Dort war es für Google keine größere Art, mit dem Anfang von Gmail zu gehen, einschließlich zu dieser Zeit enormer Speicherkapazität von 1 GB pro kostenlosem Konto sauber auf den Fang des Kunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema