Cloud Speicher Vergleich 2015

Vergleich von Cloud Storage im Vergleich 2015

Am 29. Dezember 2015 Peter Stelzel-Morawietz. Allen Amazon-Kunden werden automatisch 5 GB Cloud-Speicher kostenlos zur Verfügung gestellt (Stand 2015).

Mega-Test ("Mega-Test") (02

Aus Gründen des Rechts auf Datenschutz bietet MEGA seinen Nutzern seine Verschlüsselungstechnologie an. MEGA Cloud Service Ltd. wurde 2013 in Neuseeland von dem renommierten Kieler Internetunternehmer "Kim "Dotcom" geschmiedet. Der Cloud-Service ist für die Firma geschmitz, die in der vergangenen Zeit durch seinen Rechtsstreit mit der US-Regierung wegen Urheberrechtsverletzungen bekannt geworden ist, eine gesicherte Variante zu Services, deren Datenserver sich in den USA befinden und daher einer Aufsicht durch US-Dienste unterstehen.

Die Datenverschlüsselung wird nur dann angewendet, wenn sie den Benutzerkomfort nicht beeinträchtigt. Basierend auf diesen Erkenntnissen kann der MEGA Cloud Service seinen Nutzern eine End-to-End-Verschlüsselung ihrer Informationen anbieten. Über einen Prozess namens User Controlled Encryption (UCE) übermittelt und archiviert der Cloud-Speicheranbieter die Benutzerdateien in verschlüsselter Form.

Der Verschlüsselungsprozess wird mit einem 2048-Bit-Long Key durchgeführt, den selbst Geheimdienste nur mit großem Zeitaufwand knacken können. Im Gegensatz zu konventionellen Providern liegen die entscheidenden Faktoren ausschliesslich in den Haenden des Konsumenten. Dadurch kann festgestellt werden, wer Zugriff auf die personenbezogenen Nutzungsdaten hat. Die Bedienung geschieht über den üblichen Webbrowser, und die Einrichtung einer zusätzlichen Zusatzsoftware ist dank HTML5 nicht notwendig.

Ein großer Pluspunkt ist der weltweite Standort der dezentralen Server, da die Informationen damit dem Direktzugriff der US-Geheimdienste entzogen werden. Geht der Hauptschlüssel verloren, ist auch der Datenzugriff nicht mehr möglich, es sei denn, es wurde eine örtliche Sicherheitskopie erstellt. Die Cloud kann problemlos in die lokalen Rechner integriert werden.

Das Client-Programm MEGAsync wird installiert und die Datenübertragung zwischen den verbundenen Endgeräten abgeglichen. Darüber hinaus verfügt MEGA über eine Firefox-Erweiterung. MEGA liefert auf seinen Online-Seiten Hilfeseiten zu wesentlichen Inhalten wie z. B. Datenverschlüsselung, Ordnerverteilung sowie Datensicherheit und -schutz. Ein Nutzer kann den MEGA-Kundendienst per E-Mail oder Online-Formular erreichen, einen Bug melden oder eine Anfrage an die Rechtsabteilung senden.

Nachdem ein kostenloses Profil erstellt wurde, steht dem Anwender ein großer Stauraum von 50 GB zur kostenfreien Verwendung zur Verfüg. Es sind drei Preise für einen Pro-Account für zusätzlichen Stauraum verfügbar. Intensivnutzer bekommen auch eine größere Bandweite. Dies ist viel günstiger als andere Cloud-Dienste. Der Mega erhält 78 von 100% der Punkte aus dem Cloud Starter.

MEGA' Erfolgskonzept ist ein sicheres Cloud-Service mit einem großen Gratisangebot und einer geringen Eintrittshürde. Ein zwingendes Motiv für die Gewinnung von Benutzern sind 50 GB freier Speicher. Auf der anderen Seite bleibt die Risiko, dass der Cloud-Service durch die Gerichte gesperrt werden kann. Darüber hinaus hat nur der Nutzer den Security Key zu seinen Angaben.

Bei Verlust des Schlüssels ist ein Zugang zu den gesicherten Informationen nicht mehr möglich. Sollte es Kim "Dotcom" Schmitz gelingen, MEGA als zuverlässigen Speicherdienst zu positionieren, wird dieser Cloud-Service mit seiner vorteilhaften Preisstruktur eine wirkliche Ergänzung zur konventionellen Datenhaltung sein.

Mehr zum Thema