Cloud Speicher Wiki

Wiki für Cloud-Speicher

Übernimmt das Speichervolumen von Cloud-Anbietern. Gemeinsam ist allen Cloud-Diensten, dass der Nutzer in der Regel nicht weiß, wo und wie sein Datenspeicher betrieben wird. Next Cloud < Informationstechnologie < Wiki Die Zugriffsmöglichkeit besteht über Webbrowser, Mobilgeräte (iOS und Android Apps) und Desktop-Clients (Windows, MacOS, Linux). Es bezieht sich auf das von Ihnen anzulegende Directory "nextcloud-shared" in Ihrem Home-Directory und gibt Ihnen die Mýglichkeit, bei regulýrem Zugang zu Ihrem Home-Directory Dateien in das Nextcloud-Repository zu ýbertragen.

Die Speicherkapazität ist in der Regel begrenzt. Alle Nutzer haben 10 GB Speicherkapazität in Nextcloud zur Ausnutzung. Damit soll der verfügbare Stauraum so gerecht wie möglich auf alle Nutzer verteilt werden. Zugleich hindert eine Begrenzung des Speicherplatzes den Prozess daran, ohne Wissen eines Anwenders beliebige Datenmengen zu speichern (und damit den gesamten Datenserver zu paralysieren).

Wenn der zur Verfügung gestellte Platz nicht ausreicht, kontaktieren Sie den IT-Support unter Angabe Ihrer Gründe. Studenten bitten wir, ihren Stauraum durch ihren Lehrenden zu vergrößern.

Wolke

Eine Cloud (oder Cloud Computing) wird im Allgemeinen als die Zusammenfassung einer IT-Infrastruktur verstanden, die normalerweise über das Netz zugänglich ist. In der Cloud kann eine Vielzahl von Diensten bereitgestellt werden, wie beispielsweise vollständige Virtual Machines, reiner Rechenpower, Computersoftware, Streaming-Services oder Datensicherungsspeicher. Alle Cloud-Services haben gemein, dass der Anwender in der Praxis meist nicht weiss, wo und wie sein Dateispeicher genutzt wird.

Für die im Hintergund betriebene echte IT-Infrastruktur ist der Anbieter oder Betreiber der Cloud verantwortlich. Vgl. dazu auch die Todesstrafe für verschlüsselte Dateien in den USA, hiise Sicherheit, 10/2013. Der einzig mögliche Weg ist, die Dateien selbst zu chiffrieren und erst dann aufzuladen. In der Cloud wird neben der Sicherung der Informationen auf konventionellen Datenträgern auch die Sicherung der Informationen in der Cloud immer wichtiger.

Bei der Datensicherung im Netz ist das Themenfeld Speichermedien nicht mehr aktuell und die Gesichtspunkte von Datensicherheit, -integrität und -Codierung stehen im Mittelpunkt. Bei fortgeschrittenen Benutzern gibt es Cloud-Dienste, die auf ihren eigenen Rechnern ausgeführt werden (möglicherweise auch innerhalb ihrer eigenen vier Wände). Unten finden Sie eine lückenhafte alphabetisch geordnete Auflistung verschiedener Anbieter, die freien Speicher für externe Datenspeicher in der Cloud bereitstellen.

Werblich in diesem Kontext heißt, dass eine gewisse Anzahl an freiem Festplattenspeicher zur VerfÃ?gung steht. Prinzipiell ist eine Registrierung beim entsprechenden Provider notwendig. bluecloud. de ist ein Cloud-Service der Urospace GesmbH, die aktuell 5 GiB kostenlosen Storageplatz anbietet (Stand: 05/2017). Jeder Nutzer bekommt eine eigene Cloud-Instanz auf der Grundlage der eigenen Cloud.

Nach der Registrierung wird die Installation für den Anwender automatisiert angelegt und mit einer eigenen Subdomain (inkl. SSL-Zertifikat) versehen. bluecloud.de ist neben den eigenen Kunden auch voll funktionsfähig zu den externen ownCloud-Kunden. Als Empfehlung erhalten der Anwender und der rekrutierte Anwender zusätzlichen 512 MiB freie Speicher. Dies ist ein handelsüblicher Online-Datenspeicher, der für nahezu alle gängigen Systeme zwei GiB an freiem Speicherplatz und Kunden bereitstellt.

Bei Google gespeicherte Kontaktdaten können neben der Google-API auch über das CardDAV-Protokoll synchronisiert werden. In Google gespeicherte Kalendariumseinträge können neben der Google-API auch über das CalDAV-Protokoll synchronisiert werden. Nach der Anmeldung sind 10 GiB kostenfrei verfügbar, Telekom-Kunden 25 GiB.

Bei MEGA handelt es sich um einen Cloud-Speicher, der aus dem früheren Dateihoster MegaUpload hervorgegangen ist. Dem Benutzer steht mit einem kostenfreien Konto 50 GiB-Speicherplatz zur VerfÃ?gung, auf den er Ã?ber ein Web-Interface oder einen klaren Client zugreifen kann. Ein von Microsoft bereitgestellter Service ist ein von Microsoft bereitgestellter Service, der als Applikation mit Windows 8 angeboten wird und in der Basisversion 5 GiB Speicherplätze kostenfrei zur VerfÃ?

Auf die Webschnittstelle kann über einen Internet-Browser und die OneDrive-Anmeldeadresse zugegriffen werden. Es gibt keinen offiziellen Clienten für Linux, aber es gibt mehrere Programme wie onedrive-d, die eine solche Diskrepanz zu überwinden suchen (siehe auch Synchronisation mit einem Laufwerk in Ubuntu über OneDrive-D (Inofficial Client)). Zwei GiB sind gratis.

Außerdem gibt es hier einen systemeigenen Linux-Client sowie Clienten für Windows, OS X, OS X, OS X, OS und Indroid. Bei Benutzerempfehlungen werden 250 MB zusätzlich Speicherplatz zur VerfÃ?gung gestellt dÃ? Sämtliche Daten werden von der Programmsoftware mit dem Betriebssystem AS-256 gesichert, bevor sie auf die entsprechenden Systeme hochgeladen werden. Für die Akten in Ihrem eigenen Filesystem wird ein Verzeichnis erstellt.

Sie können auch Ihren eigenen Cloud-Server bedienen und über WebDAV mit Hilfe von Systemdrive (Info hier) darauf zugreifen. Wenn Sie Ihren Key verlieren, gibt es keine Möglichkeit, auf die in der Cloud gespeicherten Daten zuzugreifen. In der Cloud gibt es keine Möglichkeit. Amazone S3 ist ein Cloud-basierter Objekt-Speicher, in dem Daten gespeichert werden können. Auf den Cloud-Speicher wird über die Web-basierte Oberfläche zugegriffen.

Um es nutzen zu können, benötigen Sie ein Amazon-Konto. Der Einsatz von S3 ist kostenfrei, sofern er unter einem gewissen Datenvolumen und einer gewissen Zahl von Aufrufen liegt. Die Package-Quellen enthalten verschiedene Anwendungen zur Verwendung von Amazon S3, wie z.B. das s3cmd-Paket, das einen Befehlszeilen-Client zum Speichern vorgibt.

Bei Déjà Dup gibt es im Package deja-dup-backend-s3 (von Trusty) ein Speicher-Backend, mit dem die Sicherung der Daten auf S3 stattfindet. Ihresecurecloud. de ist ein deutschsprachiger Cloud-Service auf Basis von Seaafile (Quelle). Ihre SecureCloud unterscheidet sich vor allem durch die Ablage von kundenbezogenen Daten auf deutschsprachigen Rechnern und die optionale End-to-End-Verschlüsselung. Die Features umfassen: umfangreiche Aktivitätshistorie, Versionen, Ordner- und Dateifreigabe mit Drittanbietern, Rekursivsynchronisierung, Online-Dokumentvorschau, detaillierte Rechteverwaltung und verlässliche Dateisynchronisierung auf allen Betriebssystemen.

Client ist für Windows, Mac OS X, Linux sowie IOS und Android erhältlich. Ermöglicht es, mehrere bereits bestehende Cloud-Speicher (Dropbox, Google Drive, Amazon S3, OnDrive, etc.) mit einem Linux-Client zu versehen. 5 GiB-Speicher und 2 GiB-Monatsbandbreite werden für den privaten Bereich kostenfrei zur Verfügung gestellt, mit der Option, 3 zusätzliche Clouds zu integrieren.

Weitere Fremdwolken und Verschlüsselungen sind dagegen aufwendig. Lesen Sie auch, wie Sie Microsoft OneDrive auch in Ubuntu 15. 00 . verwenden können. Der Wettbewerb um das Geschäftsmodell der Cloud Services ist hart. Weitere Informationen finden Sie unter Das Ende von Ubuntu One. In verschiedenen Projekten wird an kostenlosen und Open Client-Programmen für den Zugang zum Online-Speicher gearbeitet oder eine entsprechende Infrastruktur bereitgestellt, die den vollständigen Einsatz der Cloud selbst ermöglicht: Für den Einsatz der eigenen Cloud benötigen Sie in der Praxis in der Praxis einen WebDAV- oder Git-as-a-Service-Server auf der einen Seite und die entsprechende Clientsoftware auf der anderen Seite.

Sie können mit Unterstützung der Simulationssoftware Ihre eigene Cloud einrichten. Zusätzlich zur Option der lokalen Serverspeicherung sind auch komfortable Funktionen wie Musikwiedergabe oder Bildanzeige verfügbar. Darüber hinaus stellen die Produzenten - gegen Gebühr - die notwendige Basis für den eigenen Cloud-Betrieb zur Verfügun. Dadurch erlischt jedoch der Hauptvorteil: die volle Steuerung der eigenen Cloud.

Die Daten-Synchronisation zwischen mehreren Computern und der geschützte Datenaustausch von Daten basierend auf dem BitTorrent-Protokoll wird durch die Verwendung von bitbasiertem Synchronisationsverfahren ermöglicht. Nähere Informationen zu diesem Tool, das nicht kostenfrei ist, aber kostenfrei genutzt werden kann, finden Sie in dem oben erwähnten Beitrag. Es handelt sich bei der CloudFusion um einen Python-basierten Open-Source-Client für Linux, der Zugriff auf Speicherplatz von Drittanbietern wie z. B. S3, Google, Amazon, Sugarsync oder anderen....

Ein Open-Source-Client für Linux, Mac und Windows, der Daten und Ordner mit 12 unterschiedlichen Cloud-Diensten synchronisieren kann, darunter Google Drive, OneDrive, Dropsbox oder Amazon Drive. Der Blog-Artikel Syncthing statt Dropsbox (02/2015) bietet einen Feldbericht. Damit Amazon S3 in Verbindung mit Déjà Verdoppelung verwendet werden kann, muss das Package python-boto zudem mit[ 1] ausgestattet werden: Danach erscheint "Amazon S3" in Déjà Verdoppelung als Zusatz unter "Backup location".

Darüber hinaus benötigt Déjà Dup eine Zugangsschlüssel-Identifikation (siehe Forum). Fortgeschrittenen Benutzern sind andere Tools wie z. B. Mops - The Cloud File Archiver verfügbar. Verschlüsselung von vertraulichen Informationen nach Ordnern vor der Speicherung in einem Cloud-Service (um nur die einzelnen Funktionen zu schützen, lesen Sie bitte Verschlüsselung von Daten).

Zwei Ordner werden erstellt (zweimal mit Y bestätigt, auch wenn Sie in der englischen Fassung J gedrückt halten müssen (siehe Forenbeitrag). Sie können die vertrauenswürdigen Daten im Ordner ~/ORDNERNAME_Encrypted speichern. Der Ordner ~/ORDNERNAME/. encrypted beinhaltet dann die verschlüsselte Fassung und nur diese wird mit dem entsprechenden Cloud-Service aufbereitet.

Praktisch entscheidet man sich für ORDNERNAME zum Beispiel mit der Zieladresse Dropdose ~/Dropdose/.encrypted.

Auch interessant

Mehr zum Thema