Cloud Storage Schweiz

Wolkenspeicher Schweiz

Wolkenspeicher mit Servern in Deutschland: die E-Post-Cloud. Auch in der Schweiz. Wie Storeasafe des Schweizer Distributors.

SCHWEIZER3CLOUD

Bei SWISS3CLOUD handelt es sich um einen Objektspeicher mit redundantem Datenspeicher in unserem Datenzentrum in Zürich. Cloud Storage lässt sich in Verbindung mit den Angeboten vieler Anbieter problemlos in Ihr Netz integrieren und bietet völlig neue Einsatzmöglichkeiten für die wirtschaftliche und sichere Speicherung von Backups und anderen Informationen. Die Speicherplattform ist stabil, rasch erweiterbar und sichert Ihre Dateien verlässlich vor Datenverlust.

Unsere Cloud-Storage wird durch die Produkte vieler Anbieter unmittelbar gestützt. SCHWEIZ3CLUD ist 100%ig mit der Amazon S3 API und kann daher mit fast allen Geräten eingesetzt werden, die auch S3 Storage unterstüzen. Hierzu zählen Backup- und Archivierungslösungen sowie Cloud-Speicher-Gateways und Client-Software. Im Business-Bereich ist der SWISS3CLOUD der optimale Speicherplatz für Cloud-Backups und kann als wachsender Storage für große Dateiarchive eingesetzt werden.

Du kannst den Cloud-Speicher wie ein Fremdlaufwerk in dein eigenes Netz mounten und alle Arten von Daten aufzeichnen.

Wuala: Swiss Cloud Storage Service stillgelegt

Stillstandsplan für den Wuala Cloud Storage Service (Bild: Wuala)Der schweizerische Cloud Storage Service Wuala schmeißt das Tuch in die Hand...... "Wuala beabsichtigt, den Wuala Secure Cloud Storage Service einzustellen", teilt Wuala seinen Nutzern mit, dass es seinen Service am 16. Oktober einstellen wird. In der Zeit vom 18. bis 18. November sollten alle Serverdaten vernichtet werden, so Wuala in einem FAQ-Eintrag auf der Website.

Im Jahr 2007 begann Wuala mit einem Gratisangebot von 5 Gigabyte pro Benutzer und einem zusätzlichen kostenpflichtigen Angebotspaket für Geschäftskunden. Bei dem reinen Zahlungsangebot handelte es sich offensichtlich um ein GeschÃ?ftsmodell, das beim Verbraucher offensichtlich nicht ausreicht. Die Wuala ist aus einem Forschungsprojekt an der ETH Zürich hervorgegangen. Beide, sowohl Lucie als auch Teagate, haben die externen Speichergeräte mit komplementärem Cloud-Speicher von Wuala kombiniert.

Doch auch dieses Bündel hat Wuala scheinbar nicht vorangebracht. Vor einigen Wochen hat Seagate seine externe Festplattenfamilie "Backup Plus" auf Microsofts Cloud-Storage "OneDrive" umgestellt; 200 GB sind hier für zwei Jahre gratis erhältlich. Die Wuala AG empfehlt Tresorit als Ersatz für Anwender, die nach wie vor auf verschlüsselte Cloud-Speicherung setzen; dies ist auch ein Dienstleister für End-to-End verschlüsselte Cloud-Speicherung für Firmen und Verbraucher.

Wuala hat zusammen mit Tresorit eine gesicherte und unkomplizierte Methode zur Übertragung von Benutzerdaten an Tresorit entwickelt. Die Wuala AG versichert, dass für die Dauer des Jahresabonnements eine Rückerstattung für die ungenutzte Zeit erfolgt.

Auch interessant

Mehr zum Thema