Cloud Telekom

Wolken-Telekom

Mit der Open Telekom Cloud bietet die Deutsche Telekom AG ein Infrastructure-as-a-Service-Angebot aus der Public Cloud an. Mit dem Business Marketplace wird der kostengünstige Einsatz von Software direkt in der Cloud ermöglicht. Vorzüge und Hinweise von TelecomCLOUD Der gesamte Datenaustausch zwischen Hausautomationsanwendungen und Smartphones erfolgt über eine Hochsicherheits-Wolke der Telekom - die Open Telekom Cloud." Wenn wir neue Mitarbeitende akquirieren, verbuchen wir die gewünschte Anzahl von Programmen ganz ohne Umwege. Wir arbeiten jetzt in der Cloud und können uns auf die Markterschließung konzentrieren.

"

Dank Data Orchestration as a Service können wir alle unsere Informationen aus unterschiedlichen Netzwerken in Realzeit synchronisieren."

Häufig gestellte Informationen zu Cloud-Lösungen

TelecomCLOUD stellt Ihnen ein umfassendes Spektrum an Cloud-Lösungen zur Verfügung. Zusätzlich zu den Angeboten von SaaS ( "Software as a Service") offeriert TelecomCLOUD auch eine Vielzahl von Infra-strukturlösungen für die Cloud (Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS)). Mit uns können Sie nicht nur ein neues Buch führen, sondern auch von den umfangreichen Dienstleistungen eines versierten Cloud Service Providers mitwirken.

Dazu gehören persönliche Betreuung, persönliche Betreuung und Schutz "made in Germany". Nachfolgend finden Sie die Antwort auf die zentralen Datenschutzfragen aus der DSGVO (Data Protection Basic Regulation). Was sich seit Inkrafttreten der DSGVO am 24. Juni 2018 an der Benutzung von TelecomCLOUD geändert hat, können Sie hier nachlesen.

Für neue Kunden nur 10 statt 25 GB Cloud-Speicher: Telekom Media Center jetzt unter Magenta Cloud bekannt

Mit einem neuen Produktnamen und neuen Funktionen hat die Telekom ihrer Cloud-Lösung einen neuen Look gegeben: Das MediaCenter heisst nun Magenta Cloud. Bei den Bestandskunden wird sich nichts ändern, neue Freemail-Nutzer müssen sich mit zehn statt bisher 25 GB begnügen. Das populäre Cloud Storage Media Center der Telekom beginnt mit einem neuen Firmennamen, einem neuen Erscheinungsbild und neuen Funktionen.

Die Telekom stellt ihren Kundinnen und Servicepartnern unter dem Begriff MagentaCloud bis zu 25 GB Speicherplatz in der Cloud zur Verfügung, auf dem sie Daten wie Bilder oder Unterlagen speichern können. Wenn Sie kein Telekom-Kunde oder MediaCenter-Nutzer sind, erhalten Sie nur noch zehn GB Speicherplatz gratis (Provisionslink). Zusätzlich zum neuen Konzept hat die Telekom ihren Cloud Storage um einige neue Funktionen erweitert.

Jetzt können ganze Verzeichnisse inklusive Unterverzeichnisse gemeinsam genutzt werden, Daten auf dem Handy können indirekt zur Verfügung gestellt werden und es können löschte oder überflüssige Daten aufbereitet werden. Vorhandene Anwendungen und PC-Software wurden ebenfalls überarbeitet und in Magentawolke umgetauft. Auch bei der Magenta Cloud misst die Telekom der Security einen hohen Stellenwert bei.

Bei der Konzerntochter Strato werden die Informationen in Hochsicherheits-Rechenzentren in Deutschland abgelegt. Laut Telekom hatte das Media Center kürzlich 14 Mio. User. Die so genannte Offene Telekom Cloud wird ebenfalls auf der CeBIT 2016 vorgestellt. In Zusammenarbeit mit Huawei (Commission Link) wurde die auf Business-Kunden abgestimmte Cloud-Plattform mit dem Ziel konzipiert, mit Cloud-Anbietern wie dem Amazon AVS zu konkurrieren.

Mehr zum Thema