Cloud Umsonst

Kostenlos Cloud

Hier erfahren Sie, wie Sie sich kostenlos für das Media Center anmelden, wo die Schwächen liegen und wie Sie die Telekom Cloud richtig nutzen können. Nutzen Sie unseren kostenlosen E-Mail-Cloud-Online-Speicher von überall und sicher. Der Telekom Cloud ist für alle kostenlos!

Ein Laufwerk: Übersicht der Speicherangebote

Wie viel Speicherplatz bietet Ihnen ConcurMaker? Wie kann man es kostenfrei verlängern? Mit der kostenfreien Variante von OnDrive stehen Ihnen 5 GB Cloud-Storage zur Verfügung. Ruft diesen Link auf, um auf den Menüeintrag Manage Memory zuzugreifen. Sie können hier nun einen Code von one drive umtauschen oder mehr Speicherplatz aufbringen. Nachdem Sie auf den letztgenannten Text geklickt haben, können Sie 0,5 GB zusätzlichen Speicherplatz für jeden geladenen Bekannten bekommen, der sich dann für Online Drive meldet.

Von Zeit zu Zeit gibt es bei Microsoft spezielle Aktionen, bei denen Sie Ihren Online-Speicher für einen bestimmten Zeitraum kostenfrei aktualisieren können. Normalerweise müssen Sie gewisse Aufgaben erledigen, wie z.B. den automatisierten Foto-Upload auf OnlineDrive einrichten.

Wie die Telekom-Cloud arbeitet - Fotos, Bildschirmfotos, Screenshots

Wenn Sie noch kein Kunde der Telekom sind, können Sie sich unter www.telekom. de / media center für kostenfrei für den Cloud-Service (Media Center) registrieren und erhalten dann eine T-Online E-Mail-Adresse und ein Passwort unter für the cloud. Abgesehen vom Security-Paket und der Mobilfunksynchronisation sind alle Cloud-Services kostenfrei. Die Medienzentrale ist die Hauptverwaltung der Telekom Cloud. In der Media Center App sind die wesentlichen Cloud-Services auch verfügbar (rechts).

Sie können den kostenlosen Media Center Assistant auf Ihrem Computer lässt, der die wesentlichen Cloud-Services bündelt, aufspielen. AuÃ?erdem bietet s ein handliches Upload-Fenster, in dem der Benutzer ganz unkompliziert eine Datei auf für hochladen und die Cloud speichern kann. In der Cloud enthaltene Informationen werden auf dem Computer in einem separaten Datenträger unter dem Titel â??Mediencenterâ?? im Windows Explorer angezeigt.

Die Zugriffsmöglichkeit auf die Cloud funktioniert auf dem Computer, aber auch mit dem Internetbrowser nach der Eingabe der Zugriffsdaten. Für Smartphones (iOS, Android, Windows Mobile) oder Tablet PCs, die kostenlose Media Center App aus den dazugehörigen App Stores wird benötigt. Auf diese Weise können Sie Bilder und andere Informationen von Ihrem Mobiltelefon in die Cloud einbinden. Praxis: Vor dem Upload von komprimierten Daten im zip-Format hat der Media Center Assistant die Möglichkeit, Daten zu sichern unverändert oder in der Cloud zu entpacken.

Besondere Bequemlichkeit bieten auch die Verknüpfung mit dem E-Mail-Account in der Cloud, denn Dateianhänge kann unmittelbar im Online-Speicher des Media Centers gespeichert werden. Sie können von jedem beliebigen Computer aus auf Bilder in der Telekom Cloud zugreifen - mit vielen Möglichkeiten wie z. B. Sortierung, Druck, Freigabe mit anderen oder auch präsentieren. FÃ?r die Speicherung von Bildern im Media Center, der Herzstück der Telekom-Cloud, mÃ?ssen Sie diese immer manuell hochladen â?" aber das ist ein angenehm einfacher Vorgang: per Software: Mit der Software des Media Center Assistant können Sie mit der freien Media Center Assistant-Software beispielsweise komplette Videos oder Ordnern von Ihrer HD in ein kleines Dateieinchfeld, die sogenannte Direkte Box, ziehen, und zwar mit der Mouse auf gedrückter

Der Upload startet von selbst. Über ein internes Laufwerk: Nach der Installierung des Media Center-Assistenten wird das Media Center auch als externes Festplattenlaufwerk auf Ihrem Rechner angezeigt. Sie können Bilder ganz leicht per Drag-and-Drop in den Media Center-Ordner ziehen und mitnehmen. Wenn Sie eine bessere Übersicht wünschen, können Sie von Ihrem Desktop aus Verzeichnisse in der Cloud erstellen.

Es können auch per Bluetooth Aufzeichnungen in die Medienmitte übertragen werden, jedoch können auf dem Mobiltelefon keine Mappen angelegt werden. Die Clou: Wenn Sie nicht über die reine Cloud, sondern über den Internetbrowser über auf die Cloud zugreifen, können Sie auch unter Papierabzüge gespeicherte Bilder aufgeben. Bei Smartphones wird der Zugang etwas abgeschpeckt - man blättert per Fingertipp durch die Bildersammlung oder sieht es als Chart aus.

Unabhängig davon, ob die Cloud von Mobiltelefonen oder PCs verwendet wird, können Bilder und Verzeichnisse auch unter für freigegeben werden ("Teilen"). Derjenige, der auf erhält einen Zugangslink für einlädt, erhält die Bilder per e-Mail. Obwohl Benutzer alle vorstellbaren Video-Formate in die Cloud laden können, hatten sie im Testfall Schwierigkeiten, sie abzuspielen: ?s Bei dem mit dem SC-Browser gegangenen - s ausgezeichnet - Fernsehgerät mit Medium Center Funktion lief das Video jedoch nur an einer T Entertain Verbindung und bei Philips Net TV Geräten

Also sehr nützlich: Die Videos können auf das Handy für späteres späteres heruntergeladen werden. Die Wiedergabe erfolgt im Voraus, zum Beispiel über WLAN. Laden Sie Ihre eigene Digitalmusiksammlung lässt von Ihrem Computer in die Cloud hoch. Wiedergabelisten können über einen Webbrowser erstellt werden und der Spieler kann in der Cloud wie ein einzelner Title unter über abgespielt werden.

Dabei funktionierte der Zugang zur Wolkenmusik über das Handy mit der Media Center-App gut, auch wenn es nicht sehr bequem war: Die Musiktitel wirken nicht sortiert in der Applikation, Playlisten können nur abgespielt, aber nicht erstellt werden. Es ist nicht möglich, die Musik mit einem Freund zu tauschen, nur der Eigentümer des Cloud-Accounts hat Zugang zu der gespeicherten Audio.

Dieser ist nur für Telekom-Payment-Kunden zugänglich - über Die Fernsprechrechnung wird berücksichtigt. Es können beliebig formatierte Daten in die Telekom-Cloud hochgeladen werden. Mit dem Zugang über dem Webbrowser ist dies nicht möglich - am Computer muss jedes einzelne Element nur zum erneuten Öffnen geladen werden. Hier können Sie jedoch mit anderen Benutzern - auch mit nicht registrierten Benutzern - gemeinsam gegenÃ??ber für einreichen.

Es ist nicht möglich, die Belege in der Cloud zu bearbeiten.

Mehr zum Thema