Cloud Wiki

Wolken-Wiki

Wolke ([kla?d], dt. "Wolke") steht für: mw-headline" id="Vorgehensweise">Vorgehensweise [Edit | < Quelltext bearbeiten] Online Data Backup, Online Backup oder Web Backup ist der Begriff, der für die Beschreibung von Datensicherungen über das Web verwendet wird. Nach der Registrierung erhalten Sie einen Nutzernamen und ein Passwort für den Einstieg in die Datenbank. Das Programm für eine Datenübertragung oder den Hochladen über eine Website sollte eine gesicherte Datenverschlüsselung sicherstellen, um die übermittelten Informationen vor unbefugtem Zugriff auf sie zu bewahren.

Da die Datentransferrate des Internetzugangs in der Regel nur einen kleinen Teil der von Antrieben und lokalen Netzwerken ausmacht, kann die Anwendung die Datenkomprimierung so weit wie möglich durchlaufen. Bereits komprimierte Informationen - zum Beispiel in den Formaten ZIP, JPEG, MPEG oder JPEG - können kaum noch verdichtet werden. Manche Anbieter offerieren den Austausch größerer Mengen von Informationen über Festplatten oder DVDs per Post, was sich besonders für eine grössere Erstsicherung eignet.

Aufgrund der verhältnismäßig geringen Datentransferrate ist das inkrementelle Datensicherungsverfahren, bei dem nur neue und veränderte Nutzdaten übernommen werden, von besonderer Wichtigkeit. Manche Hersteller verwenden ihre eigene Programmsoftware, um nach modifizierten Bauteilen zu suchen und nur die modifizierten Blöcke in den Speicher zu übernehmen (Blockebene). Manche merken, wenn die Datei nur umgebenannt wurde und transferieren sie nicht wieder.

Nicht immer können benannte Dateiordner und bewegte Dokumente erkannt werden, was zu neuen Dateitransfers führt. Einige Anwendungen wie z. B. Netzwerkdrive, Novell Netdrive, Novell iFolder, Deployment, Fabasoft Folio Cloud oder Recovery Guard verfügen über Funktionen wie die Datenverschlüsselung auf dem Datenserver, die Gewährung von Dateizugriffsrechten für andere Benutzer oder Benutzergruppen, die Replizierung von Datensätzen auf mehrere Sys steme und die Kontrolle der Versionierung von Änderungsvorgängen, um vergleichbare Kennwerte wie bei so genannten dezentralen Datensystemen zu erreichen.

Wenn der Zugriff eingeschränkt werden kann, überlappt sich die Funktionsfähigkeit dieser Anwendung zum Teil mit der des File Sharing. Darüber hinaus gibt es nur wenige Lösungsansätze, die eine End-to-End-Verschlüsselung anbieten, die die Informationen auf dem eigenen Computer des Benutzers vor Ort und damit auf dem Weg zum Datenserver zuverlässig aufnimmt. Die modernen Provider offerieren nicht nur Online-Backups in ihrer eigenen Anwendung, sondern auch eine Parallelbackup auf lokalen Datenträgern, wie z.B. einem Laufwerk oder USB-Peripheriegeräten.

Unternehmen sollten sicherstellen, dass SQL-Datenbanken wie Microsoft SQL Server unterstüzt werden und dass im Falle eines Serverfehlers eine vollständige Disaster Recovery für die Wiederherstellung des Systems integriert ist. Sinnvoll ist auch ein in die Online-Backup-Software intergrierter Direktvirenscanner, der die zu sichern oder rückzusichernden Dateien prüft und so die Sicherung sicherer macht.

Auch interessant

Mehr zum Thema