Cloud Wolke

Wolkenwolke Cloud

High Jump ? Der Cloud Trend - Cloud Computing Wachstumsmarkt. Wolke Alles, was Sie jetzt über die Datenwolke wissen müssen. von Niklas Dummer.

Intelligent in der Cloud - Cloud Computing leicht gemacht - Erklärung dafür

Noch vor fast 15 Jahren war Deutschland völlig wolkenlos. Es dauerte bis zum Jahrtausendwechsel, bis in Deutschland das gesamte Potential von Cloud Computing & Co. entdeckt wurde. Insbesondere die Annahme und der Einsatz von Cloud-Anwendungen verzeichnet ein rekordverdächtiges Wachstum. Aber was ist tatsächlich unter dem Stichwort Cloud verborgen, und ist Cloud wirklich so intelligent, wie viele dachten?

Das ist Cloud Computing? Nahezu jeder ist irgendwann einmal über die Cloud gestolpert. Die Begriffsbestimmung von NIST (National Institute of Standards and Technology), dem US-amerikanischen Standardisierungsgremium, wird häufig in Expertenkreisen verwendet: Cloud Computing ist ein Konzept, das einen bequemen Zugriff auf einen gemeinsamen Fundus an einstellbaren Computerressourcen (z.B. Netzwerke, Server, Storage-Systeme, Applikationen und Dienste) über ein Netzwerk zu jeder Zeit und von jedem beliebigen Ort aus ermöglicht, der mit geringem Verwaltungsaufwand oder Interaktion mit Dienstleistern zeitnah und mit geringem Aufwand zur Verfügun ggung steht.

Mit anderen Worten, die Cloud erlaubt es Firmen, ihre Informationen auf einem nicht-lokalen Computer oder Netz zu hinterlegen oder auf Applikationen und Dienste zurückzugreifen, die in der bildlichen " Cloud " liegt. Auf die in der Cloud gespeicherten Applikationen, Dienste oder Informationen kann somit von jedem Ort aus zugegriffen und zugegriffen werden.

Egal ob CRM-, ERP- oder Office-Programme - die Anzahl der Anwendungen, die Cloud-basiert eingesetzt werden können, ist enorm. Insbesondere der populären altbekannten Telefonsystematik wird mit Cloud und Unified Communications Lösungen begegnet. Eine kurze Einführung in die Möglichkeiten von Cloud Computing: Auch neue Arbeitsplatz-Konzepte wie Home Office oder Networked Working finden Eingang in die Betriebe. Gerade für mobile Mitarbeiter ist Cloud Computing nicht nur nützlich, sondern oft auch eine Voraussetzung für einen funktionierenden Workflow.

Für unser Topic bedeutet das, dass wir zwischen den unterschiedlichen Cloud-Delivery-Modellen und Servicemodellen differenzieren müssen. Die IT-Infrastruktur und Cloud-Services für die Allgemeinheit - das ist die öffentliche Cloud, die vor allem in Deutschland aufgrund von Sicherheitsaspekten und NSA-Angelegenheiten eindeutig an Bedeutung verloren hat. Schlussfolgerung: Firmen vermeiden sie, private Nutzer nutzen sie tagtäglich.

Eigenes Intra- und Internet, aufgebaut als eigene kleine Cloud. In der Hybrid Cloud hat die Individualisierung oberste Priorität. Ein Teil der Infra-struktur kann vor Ort verfügbar sein und Dienstleistungen können parallel dazu von Cloud-Providern in Anspruch genommen werden. Wenn Sie die Möglichkeiten der öffentlichen Cloud-Angebote ausschöpfen wollen und trotzdem wissen, welcher benachbarte Rechnerplatz neben Ihnen liegt, können Sie die Community Cloud empfehlen.

So können die anfallenden Aufwendungen trotz der lokalen Aufteilung der Gesellschaften gleichmässig verteilt werden. Sie können also zwischen IaaS - Infrastructure as a Service, WaaS - Plattform as a Service oder WaaS - Softwareservice und seit kurzem XaaS - Everything as a Service aussuchen. Und auf die Bereitstellung der notwendigen Basis für eine komplette Privat-Cloud werden Sie nicht verzichten können.

Mit IaaS wird die gesamte Infra-struktur kostenlos zur Verfügung gestellt und Sie entwerfen Ihr Computernetzwerk völlig selbstständig. Damit steht dem Konzern eine Basis für die Erstellung und den Betrieb eigener Software-Anwendungen zur Verfügung. Weil alle Software-Applikationen und Infrastrukturen vom Dienstleister unmittelbar zur Verfügung gestellt und einzeln in Rechnung gestellt werden. Es bezieht sich auf andere Ansätze wie Humans as a Service (HuaaS), bei denen die Personalressourcen für Services zur Verfügung gestellt werden, High Performance Computing as a Service (HPCaaS) und Landscape as a Service (LaaS).

Tendenz hin zu "Made in Germany" Nahezu die Hälfe (44%) der dt. Firmen nutzen bereits Cloud Services und laut einer Studie von KPMG und BITKOM sind 78% mit ihrer Leistung befriedigt. Der Einsatz von Cloud Services ist in Betrieben mit 500 oder mehr Beschäftigten ein absoluter Maßstab, aber KMU haben noch Aufholbedarf.

Derzeit profitieren nur 41% der Firmen mit 20 bis 99 Beschäftigten von Cloud Computing. Fast 60% der befragten Firmen fürchten den unberechtigten Zugang zu ihren Informationen, und für 40% sind Rechtsunsicherheiten ein entscheidender Umkehrgrund. Das haben Cloud-Anbieter aus Deutschland jedoch anerkannt und bewerben verstärkt das Gütesiegel "Made in Germany", um die Attraktivität des Unternehmens für den Verbraucher zu erhöhen.

Empfindliche Informationen werden in dt. Sicherheitszentren gespeichert, die ihrerseits dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unterstehen.

Mehr zum Thema