Crm Anbieter

CRM-Lieferantin

CRM-Provider- und CRM-Herstellerübersicht für Industrie/Handel/Dienstleister. Einer der bekanntesten Namen der Branche. Die Vor- und Nachteile von großen Kundenbeziehungsmanagementsystemen und einigen kleineren Anbietern werden von drei Marktforschungsinstituten analysiert. Marktübersicht über CRM-Systeme mit vielen Filteroptionen.

Der CRM-Softwareanbieter + Produzent in der CRM-Anbieterübersicht

Entsprechend hoch ist die Zahl der Anbieter und Anbieter von Lösungen für das Debitorenmanagement, und das Spektrum der im deutschen Sprachraum angebotenen ERP-Systeme ist sehr verwirrend. Am Ende der CRM-Übersicht können Sie unsere Industrieauswahl verwenden, um in einem ersten Prozessschritt eine Vorselektion der Systeme für das Kundenbeziehungsmanagement zu treffen. In einem zweiten Teilschritt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Recherchenergebnisse durch einen "Expert Check" zu präzisieren.

Sind Sie ein CRM-Anbieter oder ein Anbieter? Kontaktieren Sie uns oder verwenden Sie die kostenlose Anbieterregistrierung, um sich als Softwarehersteller auflisten zu lassen und herauszufinden, welche unterschiedlichen Präsentationsformen wir den Unternehmenssoftwareanbietern anbieten. Das CRM ist das ablauforientierte Management von Customer Relationships.

Zu den Vor- und Nachteilen der bedeutendsten CRM-Softwareanbieter gehören unter anderem

Kundenbeziehungsmanagement (CRM) und Kundenerlebnis (CX) treffen zunehmend aufeinander. Die Unternehmensbereiche Microsoft Dynamics 365, Oracle Customer Experience Cloud und Salesforce wurden von den Unternehmen als führende IT-Produkte in diesem Bereich eingestuft. Vertriebsmitarbeiter haben den höchsten Anteil am Markt und stehen an der vordersten Front der CRM-Anbieter. Sowohl Microsoft als auch Oracle versuchen jedoch, die Kluft zu verringern und an die Spitzenposition zu bringen.

Magischer Quadrant für die Vertriebsautomatisierung 2016 von der Firma GARNER, The Forrester Wave: CRM Suites for Enterprises Organizations und die CRM Technology Value Matrix 2h2016 von Nucleus Research. Im vierten Quartal 2017 gab der US-Bundesstaat North America der U.S. Securities and Exchange Commission einen Gesamtumsatz von 8,39 Mrd. US-Dollar für das Jahr 2017 bekannt, was einer Zunahme von 26% gegenüber dem Vorjahresquartal entsprach.

Laut Forrester's Studie liefert die Software leistungsstarke Funktionen für Marketing, Kundenservice und Verkaufsautomatisierung. Laut Prognostiker hat Force seine Vertriebsressourcen im Außendienst durch die im Jahr 2016 erfolgte Akquisition von Demandware im Wert von mehreren Milliarden Dollar deutlich gesteigert. Nach Angaben von Fürrester besitzt die Vertriebsabteilung eine eindeutige Strategie für jedes einzelne Wolkenprodukt. Aber nicht alles leuchtet bei Salesforce: "Analysen von Verbrauchermeinungen haben gezeigt, dass das Erzeugnis als kostspielig empfunden wird und der Produzent mit dem Zuwachs seine "persönliche Note" unterlegen hat.

Vertriebsmitarbeiter sind am besten für Firmen geeignet, die auf der Suche nach einem Kooperationspartner sind, der sie bei der Umsetzung der Neukundenbindung unterstützt", so Nielsen. Laut Angaben von Gärtner haben unsere potenziellen Käufer für Salesforce die geringste Produktwertigkeit aller Anbieter ermittelt. "Außerdem vergaben sie für salesforce.com relativ geringe Werte für Vertragsverhandlungen und Preisflexibilität", sagt er.

"Die Referenzkunden zeigten sich auch besorgt über die verhältnismäßig niedrigen Content-Management-Fähigkeiten von Salesforce. "Nucleus Research hat festgestellt, dass der Release-Zyklus von salesforce.com ein Geschwindigkeitsniveau erreicht, das für andere CRM-Anbieter schwierig zu realisieren ist. "Jüngste Investitionsvorhaben in Lightning - wie Lightning for Outlook - verlängern die Nutzbarkeit von Salesforce und haben einen positiven Einfluss auf die Benutzerproduktivität bei der Datenerfassung", so Nucleus Research.

Darüber hinaus erweitert das Unternehmen seine Automatisierungsfunktionen: Die Sales Cloud Einstein bietet Funktionen, Opportunity-Splits, Forecasts und integrierte CPQ (configure, price, quote). Die Nucleus Research kommt jedoch auch zu dem Schluss, dass es für Vertriebsmitarbeiter kein Begleitportfolio gibt, wie beispielsweise Enterprise Resource Planning (ERP) und Human Capital Management (HCM).

Konkurrenten wie Oracle, Microsoft und SAP haben ein solches Portefeuille. Dadurch könnte das Programm für große Organisationen mit mehreren Ansprüchen ineffizient werden. Das Cloud-basierte Pendant zur lokalen installierbaren CRM-Suite ist Oracle CX. Cloud, CPQ Cloud, Data Cloud, Business Cloud, Business Cloud, Marketing Cloud, Sales Cloud, Service Cloud und Soziale Cloud.

Im dritten Quartal 2017, das auf der Website von Search Alpha Financial Bloging veröffentlichte Gewinn-Transkript, sagt Oracle Chief Financial Officer Safra Catz: "Der Ertrag von CX ist um 16 Prozentpunkte gewachsen, wobei Marketing und Dienstleistung im dritten Quartal je über 100 Mio. US-Dollar lagen. "Laut Prognosebericht von Oracle ist Oracle dabei, die Cross-Cloud-Integration und die Interaktion mit Cloud- und On-Premisesystemen von Drittanbietern voranzutreiben.

Zusätzlich bietet Oracle ein Integrations-Framework als Dienstleistung an und dehnt die Produktpalette nach unten aus - von der Unternehmensebene bis zum mittelgroßen Unternehmen. Eine Kritik von FORSRESTER lautet, dass einige Anwender die Einbindung verschiedener Produktgruppen als nicht umfassend und tiefgreifend einschätzen. Das spiegelt sich auch in der Gartner-Analyse wider: "Oracle hat von seinen Stammkunden für die Einbindung in die Partnersysteme verhältnismäßig schlechte Zufriedenheitswerte erhalten.

"Laut Nucleus Research liegt eine der größten Vorteile von CX darin, dass Oracle eine der leistungsfähigsten Platformen bietet. Nucleus Research kritisierte jedoch die Ausgaben als einen wesentlichen Einflussfaktor für mittelständische Unternehmen: "Oracle CX Cloud war in der Vergangenheit noch nie eine kosteneffiziente Software. "Wie diese implementiert werden und ob Oracle in der oberen Mittelklasse Fuss fassen kann, ist noch offen ", ergänzen die Experten.

Office 365, Azur und Dynamics 365 sind die kommerzielle Cloud von Microsoft. Nach Angaben von Fürrester strebt Microsoft eine Zielvorstellung für CRM an, die auf tiefer Intelligenz und vorschriftsmäßiger Beratungsleistung basiert. Dynamic hat 32 Industrievorlagen, die Marktbereiche wie den Öffentlichen Dienst, Handel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Dienstleistungen und Gesundheit umfassen.

Im Hinblick auf seine Vorzüge erklärte Forrester: "Microsoft Dynamics CRM verfügt über leistungsstarke CRM-Funktionen; die Anwender schätzen insbesondere die Benutzerfreundlichkeit einer robusten, skalierbaren und einheitlichen Hardware. "Dynamics verfügt auch über leistungsstarke Berichts- und Analysefunktionen mit vielen vordefinierten Consulting-Szenarien zur Verbesserung von Verkaufsprozessen, Marketingangeboten und Mitarbeiteraktivitäten im Kundenservice.

Die Anbindung an die Microsoft-Azur-Plattform ist für den Unternehmensbereich eine potentielle Stärken und ein großes Manko. Dynamic CRM Online wird von zwei unterschiedlichen Technologie-Architekturen unterstützt: einer Produkt-Konfigurationsarchitektur und der Cloud-Plattform für fortschrittliche Features wie Predictive Analytics und Offline-Mobilfunktionsoptionen von Apple Rubber. "Â "Â "Kunden und potenzielle Neukunden mit vielen Anpassungsanfragen sollten sich bewusst sein, dass Microsoft alle Dynamics CRM-Onlinedienste nach Accue rementieren will.

Microsoft hat sich jedoch noch nicht zu einer Roadmap für den Public Cutover mit fixen Migrations-Daten verpflichtet", ergänzt Gartner. Bei Nucleus Research ist eine der größten Vorzüge von Dynamics, dass Microsoft beim Ausbau der CRM-Kernfunktionen deutliche Erfolge erzielt hat. Zugleich profitiert das Projekt vom erweiterten Microsoft-Portfolio, um es zu einem unmittelbaren Wettbewerber von Firmen wie Oracle und Vertriebsmitarbeitern zu machen.

"Microsofts Investition in zusätzliche Produkte wie z. B. die Produkte für die Bereiche BI und Machine Learning über Microsoft Azure trägt zu seiner funktionalen Stärke bei", sagt das Analystenunternehmen. In der Tat meint er, dass die Aussage und Umsetzung von Microsoft durch sein fluktuierendes Partner-Netzwerk verdünnt wird. "â??Microsoft ist am besten geeignet fÃ?r B2B-Unternehmen, die sich dem Microsoft-Technologie-Stack verpflichtet haben und andere Microsoft-Lösungen einsetzen.

"Bei der Marktbeobachtung für das Thema CRM (Customer Relation Management) gab es auch einige Überaschungen. SAP Hybris Cloud for Customer wird in den diversen Research-Berichten zwar genannt, ist aber nicht als Marktführer klassifiziert. Zum Beispiel Notizen zur Kernforschung: "Cloud for Customer wird wie die anderen CRM-Angebote von SAP vor allem an Bestandskunden von SAP ERP vertrieben.

Nukleus hat noch keinen SAP-Deal erhalten, der vom CRM initiiert wurde. "Die Firma garantiert, dass SAP wettbewerbsfähige Komplettlösungen für Planung, Auftragsmanagement und ERP-Integration anbietet. Das Unternehmen bewertet das Pegasystem intensiv in Hinblick auf Business Intelligence, Platform und Architecture, Execution und Productmap. Laut Nucleus Research liegt seine Stärke im Business Process Management (BPM) und Case Management.

Auch interessant

Mehr zum Thema