Crm Funktionalitäten

Crm-Funktionalitäten

CRM-Funktionen, die Ihr Team stärken, alle Informationen zentral speichern und zur richtigen Zeit im richtigen Kontext zur Verfügung stehen. Die traditionellen Funktionen eines CRM-Systems können Folgendes umfassen Für die optimale Pflege der Kundenbeziehungen im Rahmen des Customer Relationship Managements ist eine ganze Reihe von CRM-Funktionalitäten erforderlich. Wenn es darum geht, welche Funktionen zur Verfügung stehen sollen, insbesondere im operativen und analytischen CRM. Struktur und Funktionalitäten von CRM-Systemen.

CRM-Funktionalitäten: Was für Bestandteile und Merkmale gibt es in einem CRM-System?

Bei der Vielzahl der Lösungsansätze ist die Wahl eines CRM-Tools nicht leicht. Im Folgenden erhalten Sie einen Einblick in die wesentlichen Funktionalitäten und Bestandteile von Kundenbindungslösungen. Es ist nicht leicht, diese Problematik zu lösen, viele CRM-Systeme konzentrieren sich auf einen spezifischen Themenbereich, wie z.B. Lead-Tracking, Kontaktmanagement oder die Angebotspipeline.

Deshalb werden wir Ihnen auch Hinweise darauf geben, welche Werkzeuge Sie im Funktionsüberblick für den entsprechenden Fachbereich genauer betrachten können. Welche sind die wesentlichen Funktionalitäten / Bestandteile eines CRM-Systems? Das Kontaktmanagement ist eine der grundlegenden Bestandteile eines CRM-Werkzeugs. Allerdings gibt es große Abweichungen bei der Umsetzung in den verschiedenen Werkzeugen.

Außerdem ist es wichtig zu prüfen, ob das Kontaktformular und die Datenerfassung anwenderfreundlich sind. Sind die Dateneingaben anwenderfreundlich und werden durch Oberflächenelemente aufbereitet? Kann man die Kontaktaufnahme-Formulare anpassen, d.h. nicht nur Datensätze hinzufügen oder umbenennen, sondern auch versteckte Datensätze (z.B. mit Bitrix24)? Kannst du angeben, wer welche Kontaktdaten einsehen und/oder ändern darf?

Für die Supply Pipeline gibt es eine Vielzahl von CRM-Tools. Wird die Verwendung von UI-Elementen zur Erleichterung der Datenerfassung genutzt? CRM-Tools bieten viele Möglichkeiten, um Lead-Erfassung und -Qualifizierung zu unterstützen. Durch Workflows können Abläufe standardisiert und im Voraus festgelegt werden, welche Arbeitsschritte wann durchzuführen sind. Beispiel: Ein Ansprechpartner registriert sich für einen Rundschreiben.

Anschließend wird eine Willkommensmeldung versendet und ein Außendienstmitarbeiter wird beauftragt, sich zeitgleich mit ihm in Verbindung zu setzen. Sie können sich auch von Werkzeugen wie Cyclr, Zeppelin, Charlotte, Zapier, Apple oder CloudWork inspirieren lassen oder Workflows für sie definieren. Dort können Sie auch mehrere Werkzeuge untereinander verknüpfen. Beispiel: Ein Ansprechpartner registriert sich für eine Maßnahme über Event-Brite, wird bei MailChimp Teilnehmern vollautomatisch in eine MailChimp Beteiligtenliste aufgenommen und ein weiterer Ansprechpartner wird im CRM erstellt.

Eine wesentliche Aufgabe vieler CRM-Werkzeuge ist die Fähigkeit, Verkaufsaktivitäten nach verschiedenen Gesichtspunkten zu bewerten. In vielen CRM-Systemen ist die Integration mit anderen Werkzeugen möglich. Das spart Ihnen Zeit, z.B. wenn E-Mails aus E-Mail-Newslettern automatisiert ergänzt und nicht von Hand eingegeben werden müssen. Sie können die CRM-Funktionalität auch um zusätzliche Funktionalitäten ausweiten. Für mich ist es zum Beispiel spannend, wie die Kommunikations-Plattform Slack in CRM-Werkzeuge einfließt.

Mit Rohrantrieb, Basis oder KraftManager wird beim Erstellen eines neuen Angebots eine Meldung mitgeschickt. Über einen neuen Ansprechpartner wird dich die Firma HeftSpot CRM oder die Firma PropsperWorks dort unterrichten. Ein Blick auf die Tools von z. B. Zeiger, Cyclr und Applikator zeigt, wie das Werkzeug Ihrer Wunschanwendung mit anderen vernetzt werden kann (siehe auch "Workflows").

Auch interessant

Mehr zum Thema