Crm system 2016

CRM-System 2016

Sind Sie auf der Suche nach einem CRM-System? Die 7 wichtigsten CRM-Trends für 2016[+Infografik]. Der Bedarf der Verbraucher verändert sich - ebenso wie die Ansprüche an ein modernes CRM-System. 2016 ist auch in Sicht: Die persönliche Kundenbetreuung ist der Eckpfeiler des Erfolgs für alle Unternehmensgrößen. Im Jahr 2016 sollten Firmen weiterhin den Kundendialog anstreben.

Das Hindernis, mit einem Betrieb in Verbindung zu kommen, ist deutlich geringer als bisher.

Die modernen CRM-Softwarelösungen bieten die notwendigen Werkzeuge, um Kundengespräche in sozialen Netzwerken auszuwerten. Anhand der gesammelten Informationen können Firmen ihre Kommunikation kontinuierlich ausweiten. Über die Wolke betriebene CRM-Systeme sind noch auf dem Vormarsch. Für die Zukunft ist es wichtig. Dies ist auf die Bedürfnisse der Nutzer zurückzuführen, die in ihrer täglichen Arbeit nach leicht zu bedienenden und stets zugänglichen Lösungsansätzen suchen.

Stets und Ã?berall das CRM-System zur Hand - das ist besonders fÃ?r serviceorientierte Betriebe von Interesse. Das Highlight: Die Vertriebsmitarbeiter können ihre Besuche unterwegs planen und alle wichtigen Daten unmittelbar nach dem Kundentermin im System speichern. Dieses Konzept wird 2016 aufrechterhalten. Die Softwarehersteller reagieren: Für viele CRM-Systeme werden kostenlose Anwendungen angeboten, die die Handhabung der Mobilgeräte benutzerfreundlich machen.

Damit wird sich der Entwicklungstrend für das nächste Jahr in den Bereich des mobilen CRM fortsetzen. Kollaborative CRM-Systeme sollen dazu dienen, die Kooperation mit unternehmensinternen Abteilungen und Außenstehenden transparent zu machen. Alle Kommunikationsprozesse - auch mit den Verbrauchern - werden verständlicher und klarer. Auch die künftigen Nutzer der neuen Version werden durch die hohen Ansprüche und die opaken Abläufe abgehalten.

Die modernen CRM-Systeme werden sich 2016 durch eine fortschrittliche und attraktive Bedienoberfläche und Benutzerfreundlichkeit auszeichnen. Einfaches CRM ist das Schlüsselwort, das einen weiteren Entwicklungstrend für 2016 vorgibt. Zugleich reagiert der Nutzer entsprechend: Der Trendwende weg vom vielen individuellen Lösungen hin zu praxisnahen All-in-One-Programmen, die CRM- und ERP-Software kombinieren.

Darüber hinaus sind es die All-in-One-Tools, die für ihre Benutzer mitdenken. Wenn in einer solchen Anwendung beispielsweise ein Objekt im ERP-Modul erstellt wird, können die Benutzer im CRM-System im Stammdatensatz des Unternehmens sehen, welche Objekte die jeweiligen Auftraggeber betreffen. In diesem Fall wird das System auf die folgenden Punkte ausgerichtet. Ein kompletter Panoramablick auf alle Daten des Verbrauchers - das ist ein weiteres CRM-Trend im Jahr 2016. 2016 kann niemand dieses Stichwort ignorieren: das Netz der Dinge. Im Jahr 2016 ist es das Ende.

Es geht darum, die elektronisch erfassten Daten untereinander zu verbinden, um sich ein Gesamtbild über die eigenen Zielgruppen oder über die eigenen Zielgruppen zu machen. Die CRM-Lösungen werden die Analyse von Datenmengen intelligent konzipieren und Einblicke in die Wünsche und Bedürfnisse der Verbraucher geben. Umgekehrt können Firmen darauf eingehen und ihr Produkt- oder Leistungsspektrum an die Bedürfnisse des Marktes ausrichten.

Der CRM-Trend für 2016 zeigt eindeutig, dass Nutzer und Kundinnen immer mehr in den Fokus gerückt sind. Mit den neuen Funktionalitäten können unsere Kundinnen und Kunden ihre Anforderungen besser einschätzen. Und was noch viel bedeutender ist: Sie machen unsere Kundinnen und Kunden zu dem Individuum, das sie sind. Modernste CRM-Systeme stellen den Konsumenten als komplexe Person dar, ermöglichen ein transparentes Verständnis der gesamten Kundeninteraktion und schafft damit die Voraussetzungen für eine exzellente Kundenbetreuung.

Mehr zum Thema