Crm system Cloud

CRM-System Cloud

Marktüberblick Customer Management aus der Cloud: Das passende CRM-System für KMUs Im SaaS-Markt ( "Software as a Service") hat sich das Thema Kundenbetreuung seit langem durchgesetzt. Im vorliegenden Artikel werden Ihnen aus der Cloud heraus kompetente CRM-Lösungen (Customer Relation Management) vorgestellt, die eigens für kleine und mittlere Betriebe entwickelt wurden. Die com ist nach wie vor der führende Cloud-Anbieter von Lösungen für das Debitorenmanagement. In diesem Zusammenhang profitiert der Kunde von einer großen Bandbreite an Produkten, die für jedes Unternehmensszenario die richtige Antwort bereitstellt.

Die Nachfrage nach Cloud-basierten CRM-Tools nimmt weiter zu. Laut Augustin werden CRM-Lösungen aus der Cloud in drei Jahren über 50 prozentig den Anteil am weltweiten CRM-Markt einnehmen. In der Liste sind auch spannende Varianten aufgelistet, die in der europaweiten Cloud auftauchen. Unsere Bildergalerie gibt einen kurzen Überblick: Das Customer Management hat sich im SaaS-Markt ( "Software as a Service") seit langem fest angesiedelt.

Im vorliegenden Artikel werden Ihnen aus der Cloud heraus kompetente CRM-Lösungen (Customer Relation Management) vorgestellt, die eigens für kleine und mittlere Betriebe entwickelt wurden. Bei über 500.000 Unternehmenskunden auf der ganzen Welt, vielen Integrationsoptionen mit zusätzlichen Online-Services, einem umfassenden Funktionsumfang und systemeigenen Anwendungen für die Bereiche iPhone und iPhone und Android positionierte sich die Lösung als professioneller Ersatz für Firmenanwender, die höchste Ansprüche an ihr CRM-System haben.

Im Web Dashboard können Benutzer alle relevanten Informationen und Abläufe rund um das Thema Customer Management in einer zentralen Datenbank eintragen. Unter anderem können Interessenten Ihrer eigenen Webseite automatisiert als Lead im System angelegt werden. Unternehmen mit bis zu drei Außendienstmitarbeitern können eine begrenzte Anzahl von Versionen der Standardsoftware kostenfrei verwenden. Der gebührenpflichtige Tarif beginnt bei $12 pro Benutzer und Jahr.

Der SaaS-Service von Cupertino umfasst neben Branchenlösungen für den mittelständischen Bereich auch Spezialsysteme, die auf die Bedürfnisse von Versicherungen abgestimmt sind. ZuckerCRM macht es dem Benutzer besonders leicht, sich einen ersten Überblick über die Anwendung zu verschaffen. Eine Besonderheit der Anwendung ist, dass sie auf Open Source Code aufbaut und einen Schwerpunkt auf soziales CRM mit vielen Collaboration-Funktionen setzt.

Dank SugarCRM können Sie aus vier verschiedenen SaaS-Paketen wählen, die zwischen 35 und 100 US-Dollar pro Benutzer und Kalendermonat ausmachen. Die kostenfreie "SugarCRM Community Edition" wendet sich an Entwickler, die die Anwendung selbstständig nutzen wollen. Schlussfolgerung: Zucker versteht sich als ganzheitliche CRM-Suite, die mit der geordneten und übersichtlichen Präsentation aller Informationen über Kunde und Interessent, Ansprechpartner, Aufgabenstellungen, Termine, Aktionen und Reports keine Wünsche offenläßt.

Das Online-Dashboard gibt den Nutzern einen ersten Überblick über die offenen Aufgabenstellungen, anstehende Veranstaltungen und wichtigen Aktionen. Zusätzlich zu den Standardfunktionen, auf die keine CRM-Lösung verzichten sollte, bietet PipelineLeads einige hilfreiche Funktionalitäten, die für den einen oder anderen Benutzer entscheidend sein können. Dies sind einige exemplarische Solldefinitionen, die mit der Anwendung realisiert werden können.

Ein weiterer Vorteil der Lösung sind die vielen Möglichkeiten der Interaktion mit Berichten und Analysetools. Die Preisgestaltung für diesen Dienst ist besonders unkompliziert, aber nicht ganz so günstig: 24 Euro pro Benutzer und Tag - ohne Einschränkungen und mit allen Vorteilen. Unterstützt wird das Start-up von namhaften Investoren wie dem Serienunternehmer Mark Cuban und Google Ventures, die bisher rund drei Mio. Euro in das Unternehmen ausgaben.

Die Anwendung ermöglicht den Import von Kontakten aus Social Networks wie z. B. über das Internet wie z. B. über das Internet wie z. B. über das Internet wie z. B. über das Internet oder über LinkedIn. Damit können die Nutzer alle ihre Ansprechpartner aus den Social Networks wie LinkedIn, Twitter, Google+ und anderen sowie aus Kommunikationstools wie z. B. Skyp, E-Mail und Web. Vertriebsteams können auch Kundengespräche in Social Networks leicht folgen und mitgestalten.

In der Business-Version von Nimble kostet die Software $15 pro Benutzer und Jahr. So können sich Unternehmen ein gesamtheitliches Kundenbild machen und den Austausch mit ihren Zielgruppen in Social Networks anregen. "Basis-CRM " ist ein zeitgemäßes, 2009 eingeführtes und auf die Post-PC-Ära ausgerichtetes Customer- und Sales-Management-System.

Das Anzeigen der Kontaktdaten erfolgt auf einer modern gestalteten und visuell ansprechenden Oberflächen. Zum Beispiel mit dem Modul Deals ermöglicht die Basis eine effiziente Möglichkeit, potenzielle Umsätze zu ermitteln und zu überwachen. Zusätzlich dazu gibt es in der Basis einige attraktive Integrationsoptionen, z.B. mit E-Mail-Diensten wie Gmail und Outlook sowie mit dem Online-Speicherdienst Dropbox. Mobil: Eines der umsatzstärksten Argumente von Basis ist die große Auswahl an qualitativ hochstehenden Anwendungen für Smart-Phones und Tabletts.

Basis offeriert drei Abonnement-Pläne mit Preisen ab 15 US-Dollar pro Benutzer und Jahr. Kosten: $45 pro Benutzer und Jahr. Schlussfolgerung: Basis-CRM hat sich als fortschrittliche, leichte und besonders unkomplizierte Variante mit dem Fokus auf mobiles CRM durchgesetzt. Unglücklicherweise ist die Programmversion nur auf Englisch erhältlich.

Mehr zum Thema